Durchgehört
[Folk Rock] FuchsTeufelsWild - König Zeiger (VÖ:01.02.2019) - Druckversion

+- Durchgehört (http://durchgehoert.de/forum)
+-- Forum: Rezensionen (http://durchgehoert.de/forum/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Musik (http://durchgehoert.de/forum/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: [Folk Rock] FuchsTeufelsWild - König Zeiger (VÖ:01.02.2019) (/showthread.php?tid=295)



[Folk Rock] FuchsTeufelsWild - König Zeiger (VÖ:01.02.2019) - Tommy2Rock - 23.11.2018

[Bild: ftwkz.jpg]


Tracklist:
01. König Zeiger
02. Uns're Zeit
03. Hör auf dein Herz
04. Feuer
05. Narrenschiff (feat. Rapkalibur)
06. Zwei Brüder (feat. Holly Loose)
07. Carpe Diem
08. Wenn weiße Rosen blühen
09. Meisterdieb
10. Nimmerland
11. Dorian Gray
12. Nemesis
13. Stein auf Stein
14. Wassermanns Fluch
15. As Time Goes By


Seit 2014 gibt es FuchsTeufelsWild schon und im Lauf der Jahre hat sich einiges getan. War man am Anfang noch sehr mittelalterlich ausgerichtet, kamen schnell  Folkelemente dazu. Auch kam es seit der Gründung mehrfach zu Änderungen in der Bandbesetzung. 2016 erschien das Debütalbum "Weltenmeer", auf dem sich FuchsTeufelsWild als wahre Geschichtenerzähler gezeigt haben. Neben Norri Drescher von Corvus Corax, konnte man für ein Duett auch Ben Metzner von Feuerschwanz und dArtagnan als Gast gewinnen. Gastspiele sind bei FuchsTeufelsWild keine Seltenheit, denn auf der Live CD/DVD "...um Welten mehr", waren unter anderem Tommy Krappweis, Lauren „Laui“ Weser und  Pan Peter und Jordon von Corvus Corax dabei. Mit "König Zeiger" steht nun das dritte Album der Band an und auch dort werden neue, vor allem rockige Wege gegangen. Als Gäste sind diesmal Rapkalibur und Holly Loose von Letzte Instanz  hören.


Homepage
Facebook
Amazon
startnext Vorbestellung (endet am 30.11.)



FuchsTeufelsWild sind:
Basti: Bagpipe, Viola & Gesang
Phillip: Geige & Mandoline
Chewie: Bass, Tuba & Sousaphon
Simone: Gesang, Querflöte & Bagpipe
Tom: Gitarren
Done: Drums


FuchsTeufelWild haben sich noch nie gescheut, neue Wege zu gehen und die stetige Weiterentwicklung ist von Aufnahme zu Aufnahme gut hörbar. Mit "König Zeiger" wird der Sound der Band deutlich rockiger und E-Gitarren treten in den Vordergrund. Die Texte bleiben dem bekannten Stil aber treu, denn FuchsTeufelWild bleiben Geschichtenerzähler, die jetzt auch aktuellere Themen und eigene Geschichten musikalisch umsetzen. Eine völlige Trennung von Märchen und Mythen ist dennoch undenkbar und so wird zum Beispiel die Geschichte von Dorian Gray im gleichnamigen Lied erzählt. Die vorab veröffentlichte Single "Uns're Zeit" ist eine Hymne an die Freundschaft und die gemeinsam verbrachte Zeit. Bei "Narrenschiff" und "Zwei Brüder" haben sich FuchsTeufelsWild Gäste eingeladen. Holly Loose schafft mit seiner dunklen Stimme einen tollen Kontrast zu Bastis Stimme und stellt so hörbar den zweiten Bruder dar. Rapkaliburs Auftritt ist dagegen sehr kurz und ist als Beiwerk für "Narrenschiff" passend, wäre aber nicht zwingend nötig gewesen. Mit "Wenn weiße Rosen blühen" setzt die Band ein politisches Statement gegen Hass und ruft dazu auf selbst aktiv zu werden und nicht wegzuschauen. "König Zeiger" ist mit dieser Themenvielfalt das abwechslungsreichste Werk der Band und der rockige Sound ist für dieses Album die richtige Wahl gewesen. In der Abmischung hätte man an ein paar Stellen durchaus mehr rausholen können, denn die anderen Instrumente haben es hier und da schwer, gegen die Gitarren anzukommen. 

Mein Fazit: Für mich ist "König Zeiger" ein Album, in das man sich reinhören muss. Anfangs ist man sehr überrascht, weil die E-Gitarren so dominant sind und gerade bei "Uns're Zeit" waren mir die feineren Klänge von Flöte und Geige zu sehr im Hintergrund. Dies ist aber von Lied zu Lied unterschiedlich und es gibt für jedes Instrument Stellen, wo die Stärken zum Vorschein kommen. Mir persönlich gibt es allerdings zu wenige Dudelsackklänge zu hören. Dies verwundert mich besonders deshalb, weil gerade Basti dieses Instrument sehr gut beherrscht und es gefühlt zu ihm gehört. Allerdings ist mir auch klar, dass singen und Dudelsack spielen in Kombination etwas schwierig ist. "As Time Goes By" als instrumentales Finale macht viel von diesem Gefühl wett und ist als Abschluss sehr gut gewählt worden. Gesanglich ergänzen sich Simone und Basti sehr gut und singen die Geschichten nicht nur, sondern schlüpfen mit ihren Stimmen auch in verschiedene Rollen und haben auf diese Art viele Klangfarben für ihre Stimmen erschaffen. Insgesamt gefällt mir "König Zeiger" sehr gut, auch wenn ich es, wie anfangs erwähnt, mehrfach hören musste, da der Sound für die Band ungewöhnlich ist und noch Ecken und Kanten da sind, die so ein Stilwechsel eben zur Folge hat. Die genannten Schwächen werden durch Lieder wie "Dorian Gray", "Zwei Brüder" und "As Time Goes By" ausgeglichen, die auch gleichzeitig meine Anspieltipps sind.

[Bild: bewertung4.png]