Durchgehört
[Folk] Rapalje - Scotland's Story (2019) - Druckversion

+- Durchgehört (http://durchgehoert.de/forum)
+-- Forum: Rezensionen (http://durchgehoert.de/forum/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Musik (http://durchgehoert.de/forum/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: [Folk] Rapalje - Scotland's Story (2019) (/showthread.php?tid=373)



[Folk] Rapalje - Scotland's Story (2019) - Tommy2Rock - 15.05.2019

[Bild: rssc.jpg]


Tracklist:
01. Long May You Run
02. Standfast - The Mason's Apron
03. Skye Boat Song
04. Scotland's Story
05. The Great Song of Indifference
06. Leezie Lindsay
07. Step It Out Mary
08. The Strayaway Child
09. Tippin' It Up To Nancy
10. Flatlands


Rapalje ist eine niederländische Band aus Groningen, die hauptsächlich traditionelle Stücke aus Irland, dem Vereinigten Königreich und den Niederlanden spielt. Dazu gesellen sich noch Stücke, die unter anderem aus Williams Zeit als Straßenmusiker stammen und auf die typische Art der Band umgesetzt werden. Neben der Musik ist das Tragen von Kilts ein Markenzeichen der Band, das auch gerne als Stilmittel für Showeffekte eingesetzt wird. Besonders durch ihre Liveauftritte haben Rapalje die Herzen ihrer Fans erobert. Dies ist ein Grund, weshalb sie für viele Besucher des Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) fest zum Tagesprogramm gehören, wenn Rapalje vor Ort sind. Mit dem Zomerfolk Festival in Groningen gibt es dazu noch eine eigene jährliche Veranstaltung, zu der Rapalje viele international bekannte Bands einladen, wie zum Beispiel The Kilkennys, The Dublin Legends, Harmony Glen oder auch die Kilkenny Band aus Deutschland.


Homepage
Facebook
Shop


Rapalje sind:
Dieb: Vocals, Fiddle, Tin Whistle & Accordion
William: Vocals, Gitouki, Mandolin, Bodhrán,& Tea-Chest Bass
Maceál: Vocals, Mouth Organ, Squeezebox, Gitouki, Bodhrán & Tea-Chest Bass
David: Highlandpipes, Borderpipes, Tin Whistle & Low Whistle


Lange haben die Fans von Rapalje auf ein neuen Album gewartet, nachdem immer wieder EP's veröffentlicht worden sind. Nun ist "Scotland's Story" endlich erschienen und die große Frage ist natürlich, ob sich die Wartezeit gelohnt hat. Wenn man sich die Studioaufnahmen der 10 Lieder anhört, wurde das Gefühl der Konzerte perfekt umgesetzt und man hat das Gefühl, dass Rapalje gerade live im eigenen Wohnzimmer performen. Mit "Long May You Run" schunkelt man sich munter ins Album hinein und wird dann mit "Standfast - The Mason's Apron" prompt zum Tanzen eingeladen. Dieses Wechselspiel zwischen ruhigen und schnelleren Passagen wiederholt sich im Lauf des Albums immer wieder und lässt so keine Langeweile aufkommen. Die Version von "Skye Boat Song" ist ein Highlight auf "Scotland's Story" und sorgt für eine angenehme Gänsehaut. Schon während der ersten Töne schließt man automatisch die Augen, um das Gefühl des Liedes in sich aufzunehmen. Ähnlich ergeht es dem Hörer bei "The Strayaway Child", bei dem die Flötenklänge die Geschichte wortlos erzählen. Mit "Step It Out Mary" ist auf dem Album das einzige "typische" Folklied, wie man es von vielen anderen Bands auch kennt, ansonsten ist die Songauswahl eher ungewöhnlich und erschafft so eine sehr persönliche Playlist.  Einen qualitativen Schritt zurück macht allerdings "Flatlands". Das Lied war schon auf dem letzten Minialbum zu hören und klingt dort besser. Der Grund ist einfach und schnell erklärt, denn die Fanchöre klangen in der ersten Version nicht so übersteuert und waren auch etwas mehr auf den Punkt eingebaut, als es nun der Fall ist. Insgesamt ist "Scotland's Story" von technischer Seite her genauso gelungen, wie es musikalisch der Fall ist und so kann man die Frage, ob sich die Wartezeit gelohnt hat mit einem eindeutigen Ja beantworten.

Mein Fazit: "Scotland's Story" macht deutlich, was die Fans an Rapalje so lieben. Wunderschöne Balladen, Lieder zum Tanzen und die Fähigkeit verschiedene Lieder zu einem neuen Stück zu kombinieren. Die Band funktioniert aber nicht nur als Einheit, wo jedes Mitglied einen festen Platz hat, wie es bei vielen Bands der Fall ist. Die Jungs wechseln die Positionen munter durch und so steht jeder mal im Mittelpunkt und kann seine eigenen Stärken ausspielen. Die Lieder sind perfekt gewählt worden und könnten so auch als Setlist für ein kurzes Konzert umgesetzt werden. Dies spiegelt sich auch im Arrangement der Lieder wider, denn sie wurden so aufgenommen, wie Rapalje sie auch auf der Bühne spielen würden. Wer ein stärkeres Livegefühl erleben will, muss schon zu einem Konzert der Band gehen. Wenn es einen echten Kritikpunkt gibt, dann die Tatsache, dass das Album mindestens 2 Jahre zu spät auf den Markt gekommen ist. Rapalje haben einige Stücke schon so lange im Programm, dass der Ruf nach wirklich neuen Liedern schon deutlich hörbar ist. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass "Scotland's Story" ein wunderschönes Folkalbum ist. Meine Anspieltipps sind "Long May You Run", "Scotland's Story" und "Standfast - The Mason's Apron".

[Bild: bewertung4_5.png]