[Heavy-Rock] Teufelskreis - Wahrheit oder Lüge (2018)
#1
[Bild: teufelskreis.jpg]


Tracklist:
01. Aufruf
02. Zum Teufel
03. Wahrheit Oder Lüge
04. Neben Der Spur
05. Justizirrtum
06. Schadenfroh
07. Kugelrund
08. Kirche
09. Hängt Sie Höher
10. Freunde
11. Auf Der Flucht


2010 überraschten die vier Teufelskerle, die sonst für eine Mischung aus Heavy Metal, Neue Deutsche Härte und Deutschrock standen, mit der Veröffentlichung von ,,Unplugged“. Das Album enthielt Teufelskreis Songs im akustischen Gewandt. Teufelskreis spielten zu dieser Zeit Konzerte mit Megaherz und anderen Bands des NDH Genres. 2012 stieg Schlagzeuger Mike Novak bei der Band ein und wenig später spielen sie mit ihm das zweite Album „Lust Frust“ ein, das schließlich 2012 erscheint. Teufelskreis begleiteten zu dieser Zeit „Eisregen“ auf ihrer Todestage-Tour. Im Frühjahr 2014 unterschrieben Teufelskreis einen Plattenvertrag bei dem deutschen Independentlabel NRTRecords, welches im Februar 2014 die EP "Eifersucht“ veröffentlicht. Diese besteht hauptsächlich aus Material ihrer beiden regulären Studioalben. 2015 wurde Mike Novak durch den Esseker-Drummer Christian Platschek ersetzt, woraufhin mit Reinhold Spiegelfeld ein neuer Bassist zur Band gestoßen ist. Ab diesem Zeitpunkt wurde es ruhiger um die vier Österreicher, bis sie schließlich im Dezember 2017 mit dem Video und der Single „Kirche“ überraschten. Der Vorbote zu ihrem kommenden Album „Wahrheit oder Lüge“, wurde von Fans begeistert aufgenommen. Im Mai 2018 kündigte die Band schließlich den Präsentation-Gig an, der am 15. Juni stattgefunden hat und gleichzeitig als Vorverkauf für ihr neues Album „Wahrheit oder Lüge“ dient, das im Spätsommer über Teufelskreis‘ langjähriges Label NRT-Records veröffentlicht wird. Teufelskreis stehen hinter ihrer Message: Pro verkauftem Album spenden Teufelskreis und ihr Label einen Geldbetrag für wohltätige Zwecke. (Quelle: NRT-Records)


Facebook
Amazon


Teufelskreis sind:
Ronny Platzer: Mundharmonika & Gesang
Friedl Schütz: Gitarren, Mundharmonika & Gesang
Reinhold Spiegelfeld: Bass
Christian Platschek: Schlagzeug & PerKussion


Im September erschien mit "Wahrheit oder Pflicht" das bereits dritte Album von Teufelskreis. Die österreichische Truppe präsentiert sich gewohnt hart und kompromisslos. Themen werden ohne Rücksicht auf Verluste angegangen, was zum Beispiel im Song "Kirche" sehr deutlich wird. Provokation ist ebenfalls ein beliebtes Stilmittel und so ist "Auf der Flucht" ein gutes Beispiel dafür, dass man die Texte nicht einfach nebenbei hören sollte, da sonst ein falscher Eindruck entstehen könnte, was den politischen Standpunkt der Band angeht. Das sie trotz aller Härte keinesfalls herzlos sind, beweist die Tatsache, dass sie und ihr Label NRT-Records einen Teil der Einnahmen für wohltätige Zwecke spenden. Während Teufelskreis ihr Album ordentlich rocken, hätte Mastering man aus dem Sound deutlich mehr rausholen können. Einige Stellen wirken sehr unrund und die Abmischung der einzelnen Instrumente ist nicht immer optimal. Dazu kommt noch, dass einige Effekte wie ein Fremdkörper im Song wirken. Trotz dieser Schwäche hat das Album aber auch sehr starke Momente, die man sich nicht  entgehen lassen sollte.

Mein Fazit: "Wahrheit oder Pflicht" ist die konsequente, musikalische Weiterentwickling von Teufelskreis. Der Sound rockt ordentlich und thematisch wird kein Blatt vor den Mund genommen.  Ein Minuspunkt könnte für einige Hörer der österreichische Akzent im Gesang sein, der teilweise doch sehr aufdringlich wirkt und nicht jeden Geschmack treffen wird. Wer darüber hinweghören kann, bekommt guten handgemachten Rock auf die Ohren, der sich vor Szenegrößen nicht verstecken muss.  Meine Anspieltipps sind "Wahrheit oder Lüge", "Kirche" und "Freunde".


[Bild: bewertung3_5.png]
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
[Heavy-Rock] Teufelskreis - Wahrheit oder Lüge (2018) - von Tommy2Rock - 17.10.2018, 08:36

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste