[Gothic Novel Rock] ASP - Zaubererbruder Der Krabat-Liederzyklus LIVE & EXTENDED
#1
[Bild: asplue.jpg]


Tracklist CD 1:
01 Betteljunge
02 Krabat
03 Die Teufelsmühle
04 Denn ich bin dein Meister
05 Fluchtversuch
06 Osternacht
07 Elf und einer
08 Geh und heb dein Grab aus, mein Freund
09 Mein Herz erkennt dich immer
10 Verwandlungen I-III (Das Duell, Die List, Der Tod)
Tracklist CD 2:
01. Ansage zu Abschied
02. Abschied
03. Der Schnitter Tod
04. Spottlied auf die harten Wanderjahre
05. Zaubererbruder
06. Der geheimnisvolle Fremde
07. Der Letzte (Krabat Reprise)
08. Am Ende
09. Zwei Schwäne
10. Lesung: Das andere Ende
11. Die Untiefen
12. Nehmt Abschied/Auld Lang Syne


Die Gothic-Novel-Rocker ASP gingen 2018 auf eine ganz besondere Konzertreise. Zum 10. Jubiläum ihres Werkes ‚Zaubererbruder - Der Krabat-Liederzyklus‘ führten sie das gesamte Doppelalbum live und in voller Länge auf. Rückblende. 2008. ASP veröffentlichen ein außergewöhnliches Werk: Auf zwei CDs erzählt Sänger und Mastermind Asp Spreng seine Interpretation der sorbischen Sage um den Zauberlehrling Krabat, deutlich inspiriert, aber doch klar abgrenzbar von Otfried Preußlers gleichnamigen Roman. Das Album entpuppt sich als großer Erfolg und erweitert den Kreis der begeisterten Fangemeinde, die von nun an das Wirken der Band verfolgen wird. Die Mischung aus poetischem Sog und musikalischer Vielseitigkeit schlägt viele in ihren Bann – und lässt sie seither nicht mehr los. Nicht die Hörer. Und nicht die Musiker. Mit den neuen atemberaubenden Stücken ‚Osternacht‘, ‚Geh und heb dein Grab aus, mein Freund‘, ‚Der Letzte (Krabat-Reprise)‘ und der Lesung ‚Das andere Ende‘. Die volle Power der Rock-Band sowie der drei Gastmusiker wurde von Star-Produzent Vincent Sorg (Die Toten Hosen, In Extremo) mit viel Gespür für die Geschichte gemischt, sodass der Hörer nicht nur den Konzertgenuss erlebt, sondern sich mitten in der fesselnden Geschichte befindet, durch die Asp Spreng als sympathischer Conférencier und Storyteller führt.  (Pressettext)


Facebook
Homepage
Shop
Amazon


ASP sind:
Alexander „Asp“ Spreng - Gesang, Programming
Tossi Gross - E-Bass
Lutz Demmler - Gitarre, Keyboard, E-Bass, Mandoline
Sören Jordan - Lead-Gitarre
Stefan Günther - Schlagzeug
weitere Musiker:
Nikos Mavridis: Violine
Patty Gurdy: Drehleier, Gesang
Thomas Zöller: Great Highland Bagpipe, Scottish Smallpipes in A und D, Borderpipe, Low und Tin Whistel, Concertina


Der Krabat-Liederzyklus hat schon vor vielen Jahren Kultstatus erreicht und dies weit über die Fangemeinde der Band hinaus. Fast jeder, der sich in der Gothic- und Mittelalterszene bewegt, kennt Lieder aus diesem Album. Es erscheint schon fast wahnwitzig, ein solches Werk nach 10 Jahren zu verändern und zu erweitern, denn die Erwartungshaltung ist dementsprechend hoch. ASP wären aber nicht ASP, wenn sich sich dieser Herausforderung nicht mutig stellen würden. Herausgekommen ist eine Aufnahme, die deutlich zeigt, wie viel Leidenschaft und Liebe von ASP in diesem Projekt stecken. Neue Stücke, wie zum Beispiel "Osternacht", fügen sich nahtlos in den Liederzyklus ein und fühlen sich an, als wären sie schon immer da gewesen. Durchaus keine Selbstverständlichkeit, wenn man sich noch einmal vor Augen hält, dass das ursprüngliche Songwriting eben schon weit über 10 Jahre in der Vergangenheit liegt. Auch die Auswahl der Musiker für die Liveaufführung wurde sehr sorgfältig getroffen. Patty Gurdy spielt nicht nur hervorragend Drehleier, sondern ergänzt die Lieder auch mit ihrem Gesang, wodurch sie der Kantorka in "Osternacht" auch noch eine Stimme verleiht. Thomas Zöller ist kein Unbekannter für ASP Fans, denn sein Dudelsackspiel war unter anderem auch schon bei "Das Kollektiv" zu hören und Nikos Mavridis bringt durch sein Violinenspiel sehr viel Gefühl in die Lieder hinein. Bei der Abmischung des Konzertes hat man einen guten Mittelweg gefunden, was die Lautstärke der Zuschauer angeht. Sie sind ganz deutlich ein Teil des Auftritts, dennoch sind sie noch dezent genug eingemischt worden, um die Atmosphäre der Lieder nicht zu stören. Alexander „Asp“ Spreng spielt gleiche mehrere Rollen in der Aufnahme. Er ist Sänger, Erzähler und durch persönliche Anmerkungen auch das Bindeglied zwischen dem Liederzyklus und der ursprünglichen Geschichte. Durch das hochwertige Booklet in Verbindung mit dem Artwork des Albums im Allgemeinen bildet sich zusammen mit der Musik ein Gesamtkunstwerk, das den Kauf des Albums in physischer Form fast schon zur Pflicht für jeden Fan macht

Mein Fazit: Veränderungen an etwas lieb gewonnenem sorgen im ersten Moment für Ablehnung und Misstrauen. Daher war es ein mutiges Vorhaben den Krabat-Liederzyklus zu verändern und noch einmal Live mitzuschneiden. Die 2013 erschienene "Live & Unplugged" DVD ist bei Fans sehr beliebt und setzte die Erwartungen entsprechend hoch. Das Vorhaben wurde von ASP mehr als nur hervorragend gemeistert und alle Erwartungen wurden erfüllt. Im Zusammenspiel mit dem Publikum ist eine lebendige Erzählung entstanden, die durch neue Lieder und der Lesung "Das andere Ende" ergänzt wird. Beim Hören der Liveaufnahme wünscht man sich automatisch, dass man diese neuen Stücke auch in einer Studiovariante hören könnte, um sie mit dem ursprünglichen Album zu verbinden. Ein Wunsch, der für "Osternacht" und "Geh und heb dein Grab aus, mein Freund" bald erfüllt wird. Da die Geschichte auch mit den Änderungen wie aus einem Guss wirkt, fallen diese nur auf, weil es in den Ansagen angesprochen wird.  Durch die hohen Ansprüche, die ASP an sich selbst stellen und die alle Erwartungen übertroffen haben, müsste ich eigentlich 5 Punkte mit Sternchen geben, da ASP hier ein wahres Meisterwerk vorgelegt haben. Meine Empfehlung ist schlicht und ergreifend sich Zeit zu nehmen und das Konzert in voller Länge auf sich wirken zu lassen.

[Bild: bewertung5.png]
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
[Gothic Novel Rock] ASP - Zaubererbruder Der Krabat-Liederzyklus LIVE & EXTENDED - von Tommy2Rock - 15.03.2019, 19:52

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste