[Mittelalter Akustik-Rock] Saltatio Mortis - Zirkus Zeitgeist - Ohne Strom und Stecke
#1
[Bild: zzosus.jpg]


Tracklist CD1:
1. Wo sind die Clowns? (Akustik Version)
2. Willkommen in der Weihnachtszeit (Akustik Version)
3. Nachts weinen die Soldaten (Akustik Version)
4. Des Bänkers neue Kleider (Akustik Version)
5. Maria (Akustik Version)
6. Wir sind Papst (Akustik Version)
7. Erinnerung (Akustik Version)
8. Trinklied (Akustik Version)
9. Rattenfänger (Akustik Version)
10. Todesengel (Akustik Version)
11. Vermessung des Glücks (Akustik Version)
12. Gossenpoet (Akustik Version)
Tracklist Bonus CD:
1. Willkommen in der Weihnachtszeit
2. Morgen Kinder wird's nicht geben
3. Alle Jahre wieder
4. Als die Waffen schwiegen
5. Maria
6. Last Christmas
7. Gaudete


15 Jahre Saltatio Mortis, sollten gebührend gefeiert werden. Aus diesem Grund gab es zum aktuellen Album "Zirkus Zeitgeist" schon eine Bonus CD, auf der 15 Bands, 15 Lieder gecovert haben und nun folgt mit "Zirkus Zeitgeist - Ohne Strom und Stecker" noch ein besonderes Geschenk, dass die Band sich selbst und ihren Fans macht. "Zirkus Zeitgeist" gibt es nun in einer neuen, akustischen Version, zum Teil völlig anders arrangiert, was dem Album nicht nur einen eigenen Klang, sondern Saltatio Mortis noch ein weiteres Gesicht verleiht, neben dem Mittalter- und Rockprogramm. Zusätzlich gibt es in der Deluxe Edition eine Bonus CD mit weihnachtlichen Liedern, die allen Fans ein besonderes Weihnachtsgefühl vermitteln soll. 


Homepage 

Facebook 
Amazon 


Saltatio Mortis sind:
Alea der Bescheidene: Gesang, Gitarre, Dudelsack, Bouzuki & diverse Flöten
Lasterbalk der Lästerliche: Schlagzeug, Davul & Percussion
Falk Irmenfried von Hasen-Mümmelstein: Drehleier, Dudelsack, Schalmei, Nyckelharpa, Flöte, Whistle & Diatonisches Akkordeon
El Silbador: Dudelsäcke, Schalmeien, Hümmelchen, Smallpipes, Highland Pipes, Uilleann Pipes, Flöte & Low-Whistle
Bruder Frank: E-Bass, Fretless Bass, Chapman Stick, elektrischer Kontrabass, Gitarre, Klavier, Keyboard & Ukulele
Jean Méchant, genannt der Tambour: Schlagzeug, Percussion, Klavier, Gitarre & Stimme
Luzi das L: Dudelsäcke, Schalmeien, Bouzouki & Whistle
Till Promill: Gitarre, Bouzouki & Gesang


Nachdem ich “Zirkus Zeitgeist” stark kritisiert habe, weil der Sound mir zu steril und der Gesang zu stark nachbearbeitet war, habe ich gespannt auf die Variante “Ohne Strohm und Stecker” gewartet. Vom ersten Ton an, hat mir diese Akustik CD sehr gut gefallen und bis zum Ende, habe ich nichts gefunden, was ich irgendwie negativ beanstanden könnte. Alea liefert seine bisher beste Gesangsleistung ab und zeigt, dass er ohne viele Effekte und Studiobearbeitungen überzeugen kann. Die Instrumente sind sauber gespielt, der Bass verleiht dem Ganzen ordentlich Druck und die Umsetzung aller Songs ist grandios gelungen. Um alle Feinheiten zu entdecken, reicht ein einmaliges Durchhören definitiv nicht aus und so wird dieses Album garantiert lange in den Playlisten der Hörer bleiben.
Die Bonus CD “Fest der Liebe” ist aus meiner Sicht lediglich ein nettes Gimmick. Aufgrund der Tatsache, dass 3 Songs schon auf der “Zirkus Zeitgeist Deluxe Edition” waren und bis auf “Als die Waffen schwiegen”, nichts weltbewegendes vorhanden ist, muss man diese CD wirklich nur als Fan unbedingt haben.


[Bild: bewertung5.png]
*Diese Rezension wurde aus dem Archiv des MFG Radios übernommen und wurde ursprünglich am 04. Dezember 2015 von Tommy2Rock veröffentlicht.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
[Mittelalter Akustik-Rock] Saltatio Mortis - Zirkus Zeitgeist - Ohne Strom und Stecke - von Tommy2Rock - 20.08.2017, 08:35

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste