[Mittelalter Folk Comedy Rock] Feuerschwanz - Methämmer (2018)
#1
[Bild: methaemmer.jpg]


Tracklist CD 1:
01. Methämmer
02. Schubsetanz
03. Die Hörner Hoch
04. Lustprinzip
05. Wikingerblut
06. Kinder im Geiste
07. Oh Fortuna
08. Prinzessin
09. Der Geschichte Pfade
10. Krieger des Mets - die Trilogie; op. 1: Von Göttern und Drachen
11. Operation Drachensturm
12. Krieger des Mets - die Trilogie; op. 2: Die Prophezeiung
13. Ein Held ist gebor'n
14. Krieger des Mets - die Trilogie; op. 3: Der heilige Eid
15. Liga des Mets
Tracklist CD 2 (Extended Version):
01. Sex Is Muss (Live)
02. Blöde Frage Saufgelage (Live)
03. Hexenjagd (Live)
04. Ketzerei (Live)
05. Metnotstand im Märchenland (Live)
06. Seemannsliebe (Live)
07. Die Hörner Hoch (Live)
08. Krieger des Mets (Live)


Bisher vor der Menschheit geheim gehalten, doch nun kommt die Wahrheit ans Licht: Seit jeher wurden unser aller Geschicke von einem uralten Geheimbund gelenkt. Illuminaten, Freimaurer, Templer: In jedem Geheimbund gab es noch geheimere Mitglieder, die unter höchster Geheimhaltungsstufe als Schergen des Methämmer-Kults operierten. Eine Verschwörung unter den Verschwörungen. Biblische Urgewalt von zyklopischem Ausmaß und unfassbarer alkoholischer Energie, die uns alle schon mal behämmert hat. Ob mit oder ohne Aluhut. #Fakt! Die Feuerschwanz-sche Antwort auf die "alternative" Faktenlage im öffentlichen Diskurs ist gewohnt bissig und unterhaltsamer denn je. Im Stil der Klassiker wie "Metnotstand im Märchenland" oder "Sex Is Muss" verfrachten Feuerschwanz gesellschaftliche Themen in ihre eigene Bilderwelt. Spaß als kollektive Selbsttherapie Ja, es wirkt! Anders lässt sich der seit 15 Jahren andauernde Erfolg der Band nicht erklären, die wie keine zweite hintergründige Satire in astrein Festival-tauglichen Sauf-Humor verpackt. Mit Methämmer verneigt sich Feuerschwanz vor den Metal-Heroen der 80er bis heute. (Quelle: Feuerschwanz)


Facebook
Homepage
Amazon
Shop


Feuerschwanz sind:
Hauptmann Feuerschwanz: Akustikgitarre, Irish Bouzouki & Gesang
Johanna von der Vögelweide: Geige & Drehleier
Sir Lanzeflott: Schlagzeug
Jarne Hodinsson: Bass & Gesang
Prinz Hodenherz: Dudelsack, Uilleann Pipe, Schalmei, Tinwhistle, Akustikgitarre, Irish Bouzouki, Rennaisance-Laute, Mandoline, Klavier & Gesang
Hans der Aufrechte: E-Gitarre & Akustikgitarre
Mieze Musch-Musch & Mieze Myu
Gastmusiker:
Daniel Saffer: Bass
Jenny Diehl: Harfe
Carsten Muhl: Proletenchöre
Simon Michael: Percussion, Programmings & Proletenchöre


Mit dem gewaltigen Methämmer haben Feuerschwanz zum Schlag ausgeholt und haben einen weiteren Erfolg in den deutschen Albenscharts gelandet, der allerdings nicht von langer Dauer war. Härtere Gitarren und dröhnende Bässe sorgen dafür, dass Feuerschwanz einen frischen Anstrich bekommen haben. Dieser wird wie immer durch das faszinierende Geigenspiel von Johanna mit sanfteren Tönen durchzogen und auch Dudelsack und verschiedene Whistles sorgen für Abwechslung. Thematisch beschäftigt man sich unter anderem mit den Wikingern, wenn auch eher oberflächlich und mit der Krieger des Mets Trilogie, wird dieses Kapitel dann wohl beendet. Mit "Prinzessin" beschäftigt man sich wieder mit der holden Weiblichkeit und bedient sich einiger Klischees, wenn auch überspitzt und nicht allzu ernst gemein. Spielerisch zeigen sich  Feuerschwanz in allen Liedern in guter Laune, der unbeschwerte Humor der Vorgänger fehlt dennoch merkbar. Dieser ist Wortspielereien gewichen, die sowohl gewohnt klingen, als auch teilweise erzwungen komisch wirken. "Methämmer" erfüllt seinen Zweck als Album aber vollkommen, denn es weiß zu unterhalten und die Trinklaune zu steigern. Auch wenn es eher ein Album für den Augenblick und weniger für die Ewigkeit ist, kann man damit einige Zeit verbringen, bevor es von neuen Alben abgelöst wird.

Mein Fazit: Feuerschwanz haben einen härteren Gang eingelegt, der dem Sound der Band sehr gut tut. Die Gitarren und die Bässe haben ordentlich Druck und die Melodien sorgen für gute Laune. Leider bleibt der sonst so unterhaltsame Humor irgendwie auf der Strecke liegen und wirkt etwas angestaubt. Dazu kommen Liedschöpfungen wie "Liga des Mets" scheinbar einfallslos daher, wenn man  vorher schon auf "Sex is Muss"  mit "Krieger des Mets" beschallt wurde. Dadurch wirkt die Krieger des Mets Trilogie auf "Methämmer" wie eine aufgewärmte Geschichte, weil neue Ideen gefehlt haben. Zum Glück gleichen das Lieder wie "Methämmer". "Schubsetanz" und "Die Hörner hoch" wieder aus. Bei der Bonus CD, die Aufnahmen der Eisheiligen Nacht Tour 2017 beinhaltet, hält das  Gefühl der fehlenden Ideen leider an. Die Abmischung und auch das Einblenden bei "Sex is Muss" wirken eher wie ein Bootleg, dem man einen offiziellen Stempel verpasst hat. Ein paar akustische Versionen oder neu aufgenommene Lieder, wären da sicherlich die bessere Möglichkeit gewesen. Alles in allem ist "Methämmer" aber ein solides Feuerschwanz Album und wird vor allem bei Konzerten die Fans zum Feiern bringen. Vielleicht ist es auch das Datum der Veröffentlichung, das "Methämmer" gefühlt abschwächt. Mehrere Kollegen aus der Mittelalterszene haben im gleichen Zeitraum ebenfalls sehr gute Alben produziert  und diese haben zum Teil am selben Tag das Gehör der Fans für sich beansprucht. Meine Anspieltipps sind "Schubsetanz", "Prinzessin", "Methämmer" und "Die Hörner hoch".

[Bild: bewertung3_5.png]
Aktuell könnt ihr für die Hörercharts abstimmen. (Keine Anmeldung nötig)

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste