[Gothic Novel Rock] ASP - GeistErfahrer (2016)
#1
[Bild: geisterfahrer.jpg]



Tracklist:
01. GeistErfahrer
02. In Sack und Asche
03. Strom
04. ÜberHärte
05. Carpe noctem
06. Abertausend Fragen
07. Weichen(t)stellung
08. Danach

Bonus CD:
01. Ich bin ein wahrer Satan 2016
02. Tiefenrausch 2016
03. Hässlich (Spielbann Interpretation)
04. Weichen(t)stellung (In Strict Confidence Version)
05. Carpe Noctem (Scheuber Version)
06. Das Märchen vom Wildfang-Windfang (Nitro-Noise Version)
07. Danach (We Are Temporary Version)


Nach dem Zweiteiler "Verfallen" geht es im Hause ASP direkt weiter, denn die EP "GeitErfahrer" aus dem Jahr 2012 ist nun zu einem Langspielalbum gewachsen. Die Musiker fühlten sich aus mehreren Gründen noch nicht fertig mit dem Thema. Zum einen lag es daran, dass sich über die lange Zeit der Verfallen-Konzeptproduktion zwei Songs angestaut hatten, die laut ASP wie die musikalische Faust aufs Auge der Zeit und damit zu den GeistErfahrer-Songs passten, zum anderen musste man nun einige Jahre mit dem als Makel empfundenen Umstand leben, dass damals kein echtes Schlagzeug für die ansonsten unglaublich druckvolle EP aufgenommen wurde, da die Band ein kurzfristiges Drummer-Problem hatte. Dies ist mittlerweile natürlich gelöst, und nun ergreifen die Künstler die Chance, die komplette EP und die zusätzlichen Songs mit Echt-Drums neu aufzunehmen. Neben den 2 neuen Songs "Strom" und "Abertausend Fragen" und den Neuaufnahmen der bekannten Lieder gibt es eine Bonus CD sowie ein komplett Neugestaltetes Artwork.
Wie ASP-typisch gibt es auch eine limitierte Edition (nur 5000 Stk.) im Opulenten Hardcover-Buch mit 112 Seiten und 50 unveröffentlichen Artworks von Timo Wuerz. 


Homepage 
Facebook 
Shop 
Amazon 


ASP sind:
ASP - Gesang, Programming
Tossi Gross - E-Bass
Lutz Demmler - Gitarre, Keyboard, E-Bass, Mandoline
Sören Jordan - Lead-Gitarre
Stefan Günther - Schlagzeug


Nachdem 2012 die EP "GeistErfahrer" veröffentlich wurde, kommt nun die erweiterte, neu aufgenommene Version. ASP zeigen wieder einmal, dass sie musikalisch auf einem eigenem Level arbeiten. Wer beide Versionen kennt wird auch soundtechnisch einen Unterschied in den Aufnahmen erkennen, denn die Entscheidung keine programmierten Drums zu nutzen, tut den Songs sehr gut. Die neuen Songs reihen sich nahtlos ein und die Bonuslieder werden Fanherzen erfreuen, auch wenn diese sicherlich Geschmackssache sind.

Mein Fazit: Musikalisch bieten ASP wieder Musik auf höchstem Niveau und auch technisch bietet "GeistERfahrer" keinen Grund zum meckern. Leider gibt es bei dieser Veröffentlichung dennoch ein großes Aber. Es fällt mit sehr schwer eine EP die um 2 Songs erweitert wird, als Langspieler anzuerkennen. Die Lieder sind zwar Neuaufnahmen, aber letztendlich bleibt es zum größten Teil aufgewärmtes Liedgut, was eher dem Charakter eines Re-Releases entspricht. Hinzu kommt, dass die Bonus Songs auch "nur" neue Versionen und Neuinterpretationen bekannter Songs bieten. Wenn man nicht gerade ein echter Fan von ASP ist, stellt sich mir deshalb die Frage warum man sich dieses Album kaufen sollte. Die Antwort liegt wohl in den beiden neuen Songs "Strom" und "Abertausend Fragen", die eine Veröffentlichung definitiv verdient haben.


[Bild: bewertung4.png]

*Diese Rezension wurde aus dem Archiv des MFG Radios übernommen und wurde ursprünglich am 29. Oktober 2016 von Tommy2Rock veröffentlicht.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste