[Folk / Bal Folk] Airu - Mosaik (2018)
#1
[Bild: airu.jpg]



Tracklist:
01. Y.A.A.D
02. BBB
03. Last Friday's Waltz
04. B. Disoriented Rex
05. Gepresster Tofu
06. Blae Blömken
07. Manschester
08. Wittenberger Menuett & Polonaise
09. Mittwoch 1640
10. Spaghetti mit Cornflakes
11. Dimmapolskan


Airu ist ein Projekt, dass aus den beiden Musikern Björn Kaidel und Rick Krüger besteht und bereits seit zwei Jahren existiert. Leidenschaft für Musik und Spielfreude sind der Antrieb, der auf "Mosaik" hörbar geworden ist und das mit einer Auswahl an Instrumenten, die in dieser Menge fast vergessen lässt, dass hier wirklich nur zwei Personen am Werk sind. Mit einer Mischung aus traditionellen Stücken und eigenen Kompositionen wissen Airu zu begeistern und lassen den Hörer für knapp 50 Minuten die Welt vergessen.


Homepage
Facebook
Shop


Airu sind:
Björn Kaidel: Nyckelharpa, Gitarre & Irish Bouzouki
Rick Krüger: Schäferpfeife, Concertina, Northumbrian Smallpipes & Gesang/Trall


Wenn man "Mosaik" hört, könnte man meinen, ein Album voller alter Melodien zu hören, die direkt aus dem Mittelalter stammen. Liest man aber im Booklet die Anmerkungen, die zu jedem Lied vorhanden sind, erkennt man schnell, dass nur drei Lieder tatsächlich einen traditionellen Ursprung haben. Dieser ist allerdings auch nicht mittelalterlich, denn die Stücke stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die meisten Lieder sind von Airu selbst geschrieben und haben eine eigene Geschichte, die zum Beispiel bei "Gepresster Tofu" auch im Namen eine Rolle spielt. Musikalisch wird "Mosaik" kaum als Partyalbum dienen. Vielmehr ist es die hörbar gewordene Leidenschaft zur Musik zweier Musiker, die diese mit der Welt teilen möchten. Das Arrangement der Lieder richtet sich somit an die Hörer, die einen traditionellen Klang mögen, ohne dabei den Klang von Dudelsäcken zu denken, den man von Mittelaltermärkten kennt.  Bei "Gepresster Tofu" kommt zum Beispiel die Concertina zum Einsatz und bestimmt dort die Melodie, während bei "Blae Bömken" eine Fusion zwischen Schäferpfeife und Nyckelharpa entsteht, die ihresgleichen sucht. Das Album ist durch das Zusammenspiel der Instrumente sehr abwechslungsreich und bekommt viele verschiedene Klangfarben, die der eher ruhigeren Gangart des Albums sehr entgegenkommen.
 

Mein Fazit: Wenn zwei passionierte Musiker die Köpfe zusammenstecken, dann darf man großes erwarten. Nichts anderes bietet "Mosaik" dem Hörer. Wer die Klänge von Nyckelharpa und Schäferpfeife mag, wird dieses Album lieben. Der Einsatz der restlichen Instrumente ist sehr gut gewählt und kommt immer auf den Punkt genau. Dies spricht nicht nur für den Perfektionismus mit dem Airu ans Werk gehen, sondern auch für das musikalisch Verständnis der eigenen Kunst. "Mosaik" wird sich dennoch dem Problem stellen müssen, dass viele Hörer nicht mehr darauf trainiert sind, ruhigere Musik wirklich zu genießen. So kann es durchaus dazu kommen, dass einige eher entnervt abschalten, während die Anderen mit geschlossenen Augen zuhören und in die Musik eintauchen. Meine Bewertung entsteht aus genau diesen beiden Blickwinkeln und wäre höher ausgefallen, wenn ich meinen eigenen Geschmack zur alleinigen Beurteilung als Maßstab genommen hätte. Wer selbst entscheiden möchte ob "Mosaik" für ihn in Frage kommt, dem wird die Möglichkeit bei bandcamp gegeben, denn die Lieder kann man dort anhören. Meine Anspieltipps sind "Y.A.A.D", "B. Disoriented Rex" und "BBB".

[Bild: bewertung4.png]
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
[Folk / Bal Folk] Airu - Mosaik (2018) - von Tommy2Rock - 23.10.2018, 11:29

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste