Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 32
» Neuestes Mitglied: nestatts
» Foren-Themen: 483
» Foren-Beiträge: 952

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 24 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 24 Gäste

Aktive Themen
Februar 2023
Forum: Durchgehört Charts Vorschläge
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
05.02.2023, 12:25
» Antworten: 12
» Ansichten: 354
Januar
Forum: 2023
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
31.01.2023, 06:44
» Antworten: 0
» Ansichten: 65
[Folk] PurPur - PurPuresq...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
11.01.2023, 19:23
» Antworten: 0
» Ansichten: 266
Januar 2023
Forum: Durchgehört Charts Vorschläge
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
08.01.2023, 12:03
» Antworten: 11
» Ansichten: 844
Jahrescharts 2022
Forum: 2022
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
03.01.2023, 21:04
» Antworten: 0
» Ansichten: 156
Dezember
Forum: 2022
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
28.12.2022, 08:19
» Antworten: 0
» Ansichten: 182
[Steampunk] Steampunk Mus...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
22.12.2022, 18:57
» Antworten: 0
» Ansichten: 335
[Folk / Mittelalter] Des ...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
15.12.2022, 17:48
» Antworten: 0
» Ansichten: 311
Dezember 2022
Forum: Durchgehört Charts Vorschläge
Letzter Beitrag: Gast
05.12.2022, 11:37
» Antworten: 6
» Ansichten: 1.060
November
Forum: 2022
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
28.11.2022, 08:32
» Antworten: 0
» Ansichten: 325

 
  Februar 2023
Geschrieben von: Tommy2Rock - 02.02.2023, 19:46 - Forum: Durchgehört Charts Vorschläge - Antworten (12)

Hallo Freunde,

Runde 2 der Hörercharts startet natürlich auch mit euren Vorschlägen. Schaut einmal nach, ob eure Lieblingsbands durch die letzten Top 30 in den Charts sind und schlagt sie vor falls dies nicht so sein sollte. Denn wie immer zählt jede Stimme und ohne Vorschlag kann keine Band wieder in die Liste aufgenommen werden.


Bis Sonntag um 12 Uhr habt ihr Zeit  Vorschläge zu machen.

Wie immer gelten diese Punkte für Vorschläge:

- Jeder User darf einmalig im Monat von bis zu 5 verschiedenen Bands je einen Song vorschlagen. IPs und Sessions werden gespeichert und wer mehr als einmal postet,  findet seine Vorschläge nicht in den Charts.

-Jede Band wird nur einmal ins Voting aufgenommen, Ausnahme sind Features bei anderen Bands, deshalb macht es keinen Sinn mehrere Lieder der gleichen Band vorzuschlagen.

- Wenn mehrere Hörer verschiedene Lieder einer Band vorschlagen, entscheiden wir welches genommen wird.

- Die Vorschläge sind in folgender Weise zu machen: Band - Song (Beispiel: dArtagnan - Griechischer Wein). Sollte der Vorschlag nicht erkennbar sein, zum Beispiel weil einfach ein Textausschnitt als Titel angegeben wird, wird er ignoriert.

- Die Songs müssen bereits im Programm von Durchgehört gespielt werden. Neuvorstellungen werden von Durchgehört selbst gewählt. Falls euch etwas im Programm fehlt, könnt ihr dies über die Wunschbox ins Programm einbringen, solange die Bands nicht auf der internen Sperrliste stehen oder die Lieder nicht jugendfrei sind.

- Songs, die es nur als Youtube Video gibt, exklusiv zu einem Streamingdienst gehören usw. werden nicht ins Voting aufgenommen.

- Wird für eine Band kein neuer Song vorgeschlagen, kann die Songauswahl für das anstehende Voting von Durchgehört getroffen werden und kann im Folgemonat wieder durch Vorschläge verändert werden.

Sollten Vorschläge nicht aufgenommen werden, waren sie entweder gegen die genannten Regeln, es sind von der gleichen Band auch andere Lieder genannt worden, die Liste war schon voll oder sie sind von Durchgehört als unpassend eingestuft worden (FSK Freigabe, politisch nicht vertretbar usw.).

Die Band der letzten Charts findet ihr > HIER <

Also ran an die Tasten und neue Vorschläge machen.

- Tommy -

Drucke diesen Beitrag

  Januar
Geschrieben von: Tommy2Rock - 31.01.2023, 06:44 - Forum: 2023 - Keine Antworten

01. BRDigung – Niemals aufgewacht
02. ASP - Die letzte Zuflucht
03. SDP - So schön kaputt (Akustik)

04. Subway to Sally - Was ihr wollt
05. Santiano - Durch jeden Sturm
06. Gabria - Ruf der Nixe
07. Letzte Instanz - Asphaltrosen
08. Versengold - Die wilde Jagd
09. PurPur – Warrior Daughter
10. Epenklang - Seelenfluch

11. 33RPM – Time to Wonder
12. Hämatom - Gaga
13. Vogelfrey - Flammenvogel
14. Lord of the Lost feat. Blümchen - The Look
15. Des Wahnsinns fette Beute – Traumtänzer
16. The Dark Side Of The Moon - Double Trouble Lumos! (Hedwig's Theme)
17. Kupfergold – Zum goldenen Rammler
18. Extramensch - Sturm
19. Mono Inc - Lieb mich
20. Willkuer - Bevor hier alles hochgeht

21. Five Finger Death Punch - House of the rising Sun
22. In Extremo - Sternhagelvoll
23. Reliquiae - Hölle
24. Leonea - Traditionell und kein Klappergestell
25. Tanzwut – Der Arzt
26. Engst - Der Moment
27. Held der Arbeit - Bruderschaft
28. Keltania - Siuil a ruin (Geh, wenn es dein Herz dir sagt)
29. Betontod – Regenbogen
30. Omnia – Bran (2022)

Neuvostellungen für das Februar Voting:
Fornhorst – Ursache des Problems
Deus Vult – Neue Lieder
Patty Gurdy – Melodies of Hope
Brsinga – Lost
Angus McSix – Master of the Universe
Kamelot – One more Flag in the Ground

Übersicht mit Anzahl der Stimmen

Drucke diesen Beitrag

  [Folk] PurPur - PurPuresque (2022)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 11.01.2023, 19:23 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: purpuresque.jpg]


Release: 15. Dezember 2022
Label: pretty noice records


Tracklist:
01. The Bard's Song (Blind Guardian)
02. Skellig (Loreena McKennitt)
03. The Last Unicorn (America)
04. Kuolema Tekee Taiteilijan (Nightwish)
05. It Is You I Haved Loved (Dana Glover)
06. The Rose (Bette Midler)
07. The Luckiest (Ben Folds)
08. Nothing Else Matters (Metallica)
09. Warrior Daughter (Wildwood Kin)
10. Feels Like Home (Randy Newman)
11. Naré (Versengold)
12. Into The West (Annie Lennox / Lord of the Rings)


Nach mittlerweile vier Alben mit eigenen Songs erfüllen PurPur sich selbst und ihren Fans einen Herzenswunsch: Ein Album voll mit Coversongs quer durch die Musikgenres.
Mit dabei sind Klassiker wie „The Bard’s Song“ von Blind Guardian, oder „Nothing Else Matters“ von Metallica, aber auch unbekanntere Stücke, wie zum Beispiel „Naré“ von Versengold, oder „Skellig“ von Loreena McKennitt. Alle Songs natürlich im typischen, sehr eigenen Zwillings-Folk Gewand, mit vielen kleinen musikalischen Details und wunderschönen Zweistimmigkeiten. (Quelle: Pressetext)


Homepage
Facebook
Gesungene Geschichten - Shop
pretty noice records -Shop


PurPur sind:
Christine Rauscher: Gesang, Gitarre, Low-Whistle (bei Naré), Davul & Bodhran
Judith Rauscher: Gesang, Psalter, Low-Whistle (bei It Is You I Have Loved)
Gastmusiker*innen:
Andreas Muth (Heiter bis Folkig): Drums
Bartłomiej Ostaszewski (Rhiannon): Irish Bouzouki
Björn Kaidel & Regina Kunkel (Akleja): Nyckelharpa
Caroline Lavelle: Cello
Laurin Scheiderer (Heiter bis Folkig): Drums
Maria Straub (Dúo el Mar): Harfe
Matthias Pracht (Tir Nan Og): Geige
Michael Höfer (Saitenweise): Gesang
Sarah Krause (Saitenweise): Gesang
Sibylle Friz: Cello
Silvia Hammer (Duo Escapada): Nyckelharpa


Als PurPur verkündet haben, dass ihr fünftes Studioalbum eine Sammlung ihrer Lieblingscoversongs sein wird, waren die Fans genauso aufgeregt wie PurPur selbst. Durch Konzerte und Twitch Livestreams konnte man schon seit längerer Zeit immer wieder mal ein bekanntes Lied auf purpuresquer Art hören. Gabria hat dafür sogar extra eine Liederliste, mit der man Coversongs bei Twitch wünschen kann. Nachdem bei Startnext schon Beispiele für Coversongs bekannt waren, dauerte es nicht lange, bis das Crowdfunding weit über das erste Ziel hinaus erfolgreich beendet werden konnte. "Kuolema Tekee Taiteilijan" (Nightwish), "Nothing Else Matters" (Metallica), "The Rose" (Bette Midler) und "The Bard's Song" (Blind Guardian) sind nur ein paar Beispiele dafür, dass viele epische Vorlagen neu vertont und auf ganz eigene Art arrangiert auf die Hörer warten werden. Nun ist das Album schon ein paar Wochen erhältlich und es hält alles, was es versprochen hat. Zwölf Coversongs sind es insgesamt geworden und jeder einzelne ist mit viel Liebe und Respekt dem Original gegenüber eingespielt worden. Der mehrstimmige Gesang und das bekannte Setup von Instrumenten, das man von PurPur kennt, wurde durch viele Gäste bereichert. Nyckelharpa, Cello, Geige, Irish Bouzouki, verschiedene Drums und zusätzliche Stimmen verleihen "PurPuresque" einen ganz besonderen Klang. Dieser wurde von Oskar Schrems im Tonstudio Success aufgenommen und gemastert. Jede Stimme und jedes Instrument kommt dank seiner Arbeit wunderbar zur Geltung und die Aufnahmequalität ist wirklich hervorragend. Die liebevolle Umsetzung der Originallieder in Verbindung mit PurPurs eigenem Stil, den Einflüssen der Gäste und der hohen Aufnahmequalität, sorgen für knapp 45 Minuten Gänsehaut. Durch die persönlichen Anmerkungen zu jedem Lied, die man im Booklet nachlesen kann, wird die tiefe Verbindung von Judith und Christine zu den Liedern noch deutlicher. Abgerundet wird das Album durch die kombinierte Arbeit von Pathelome Pathetic (Zeichnungen), Antje Hamann (Fotos) und Ben Urban von Hygin- Graphix (Graphi-Design), die ein wunderschönes Artwork für "PurPuresque" erschaffen haben. "PurPuresque" ist somit die ideale Möglichkeit für neue Hörer, um PurPur kennenzulernen und für Fans die Chance, mal eine andere Seite von PurPur zu entdecken.

Mein Fazit: Schon bei den ersten Tönen von "The Bard's Song" wird deutlich, dass man dabei ist, ein außergewöhnliches Klangerlebnis vor sich zu haben. PurPur sind in der Mittelalter- und LARP-Szene sehr beliebt und ihre Art Geschichten zu erzählen sorgt immer wieder für zufriedene Zuhörer. "PurPuresque" ist als Titel des Albums ausgezeichnet gewählt. Man erkennt sofort, dass die Umsetzungen von PurPur stammen. Nichtsdestotrotz sorgen die eingeladenen Gäste dafür, dass es sich anders anfühlt, als die anderen Alben von PurPur. Die Auswahl der Lieder wird im Booklet erklärt und man hört die Liebe zu den Originalen jeder Aufnahme an. Ich selbst hatte vom ersten Moment eine Gänsehaut, die sich von Lied zu Lied verstärkt hat. "The Bard's Song" wirkt durch den Einsatz der Nyckelharpa noch mystischer und ich werde es beim nächsten Ausflug zur Burg Linn definitv einmal mit Blick auf die Burg auf mich wirken lassen. Als Fan von Nightwish bin ich mit dem Original von "Kuolema Tekee Taiteilijan" sehr vertraut und bin auch von dieser neuen Version hellauf begeistert. Bei "Nothing Else Matters" hätte ich mir noch das Gitarrensolo als Umsetzung auf Nyckelharpa oder Cello gewünscht, ansonsten ebenfalls eine grandiose Coverversion. Viel mehr möchte ich jetzt gar nicht auf die Lieder eingehen, denn dadurch würde ich vielleicht zu viel verraten. Anspieltipps mag ich dieses Mal auch nicht geben, dafür sind die Lieder allesamt zu schön, um einzelne herauszupicken. Vielleicht wäre jetzt ja auch der richtige Zeitpunkt, ein PurPur Livealbum aufzunehmen, denn mit der Veröffentlichung von "PurPuresque" könnte man nicht nur Szenegänger begeistern, sondern auch Menschen, die PurPur bisher nicht kannten, vor die Bühne holen.

[Bild: bewertung5.png]

Drucke diesen Beitrag

  Januar 2023
Geschrieben von: Tommy2Rock - 06.01.2023, 11:34 - Forum: Durchgehört Charts Vorschläge - Antworten (11)

Hallo Freunde,


die Hörercharts starten wieder und alles ist auf 0 gesetzt für das neue Jahr. Schaut einmal nach, ob eure Lieblingsbands durch die letzten Top 30 in den Charts sind und schlagt sie vor falls dies nicht so sein sollte. Denn wie immer zählt jede Stimme und ohne Vorschlag kann keine Band wieder in die Liste aufgenommen werden.


Bis Sonntag um 12 Uhr habt ihr Zeit  Vorschläge zu machen.

Wie immer gelten diese Punkte für Vorschläge:

- Jeder User darf einmalig im Monat von bis zu 5 verschiedenen Bands je einen Song vorschlagen. IPs und Sessions werden gespeichert und wer mehr als einmal postet,  findet seine Vorschläge nicht in den Charts.

-Jede Band wird nur einmal ins Voting aufgenommen, Ausnahme sind Features bei anderen Bands, deshalb macht es keinen Sinn mehrere Lieder der gleichen Band vorzuschlagen.

- Wenn mehrere Hörer verschiedene Lieder einer Band vorschlagen, entscheiden wir welches genommen wird.

- Die Vorschläge sind in folgender Weise zu machen: Band - Song (Beispiel: dArtagnan - Griechischer Wein). Sollte der Vorschlag nicht erkennbar sein, zum Beispiel weil einfach ein Textausschnitt als Titel angegeben wird, wird er ignoriert.

- Die Songs müssen bereits im Programm von Durchgehört gespielt werden. Neuvorstellungen werden von Durchgehört selbst gewählt. Falls euch etwas im Programm fehlt, könnt ihr dies über die Wunschbox ins Programm einbringen, solange die Bands nicht auf der internen Sperrliste stehen oder die Lieder nicht jugendfrei sind.

- Songs, die es nur als Youtube Video gibt, exklusiv zu einem Streamingdienst gehören usw. werden nicht ins Voting aufgenommen.

- Wird für eine Band kein neuer Song vorgeschlagen, kann die Songauswahl für das anstehende Voting von Durchgehört getroffen werden und kann im Folgemonat wieder durch Vorschläge verändert werden.

Sollten Vorschläge nicht aufgenommen werden, waren sie entweder gegen die genannten Regeln, es sind von der gleichen Band auch andere Lieder genannt worden, oder sind von Durchgehört als unpassend eingestuft worden (FSK Freigabe, politisch nicht vertretbar usw.).

Die Band der letzten Charts findet ihr > HIER <

Also ran an die Tasten und neue Vorschläge machen.

- Tommy -

Drucke diesen Beitrag

  Jahrescharts 2022
Geschrieben von: Tommy2Rock - 03.01.2023, 21:04 - Forum: 2022 - Keine Antworten

01. Versengold - Augen auf und durch 1293 Stimmen
02. Feuerschwanz – Warriors of the World united 1275 Stimmen
03. Schandmaul – Der elfseitige Würfel 923 Stimmen

04. Santiano – Durch jeden Sturm 847 Stimmen
05. dArtagnan – Westwind 791 Stimmen
06. SDP – Scheiße baut sich nicht von alleine 780 Stimmen
07. Hämatom – Es regnet Bier 721 Stimmen
08. Kupfergold – Wohlbekannt im Auenland 715 Stimmen
09. Vogelfrey – Flammenvogel 683 Stimmen
10. Saltatio Mortis – Pray for the Hunter 662 Stimmen

11. Extramensch – Im Ascheregen 651 Stimmen
12. ASP – Spät 636 Stimmen
13. Gabria – Ruf der Nixe 595 Stimmen
14. Hollywood Undead – Heart of a Champion 592 Stimmen
15. Five Finger Death Punch – The tragic truth 574 Stimmen
16. Epenklang – Valhalla 442 Stimmen
17. The Dark Side of the Moon – Jenny of Oldstones 411 Stimmen
18. Rauhbein – Komm mit uns 397 Stimmen
19. Citizen Soldier – Pretend My Pain Away 368 Stimmen
20. Willkuer – Bevor hier alle hochgeht 365 Stimmen

21. Electric Callboy – We got the Moves 348 Stimmen
22. Amon Amarth - Put Your Back Into The Oar 324 Stimmen
23. Eluveitie – Aidus 310 Stimmen
24. Wind Rose – Gates of Ekrund 309 Stimmen
25. Reliquiae – Feuertanz (Streichquartett Version) 306 Stimmen
26. Ganaim – Never 298 Stimmen
27. Skillet - Beyond Incredible 290 Stimmen
28. Leonea – Bella Ciao 289 Stimmen
29. State of Mine – Loud & Heavy 275 Stimmen
30. Angelo Kelly & Family – The Galway Girl 264 Stimmen

Drucke diesen Beitrag

  Dezember
Geschrieben von: Tommy2Rock - 28.12.2022, 08:19 - Forum: 2022 - Keine Antworten

01. BRDigung – Niemals aufgewacht
02. Versengold - Die wilde Jagd
03. Hämatom - Gaga

04. Santiano - Durch jeden Sturm
05. Engst – Immer noch am Leben
06. Vogelfrey - Flammenvogel
07. Extramensch - Sturm
08. Leonea - Traditionell und kein Klappergestell
09. SDP & 257ers - Scheisse baut sich nicht von alleine
10. Tanzwut – Lügner

11. Unzucht – Engel der Vernichtung (2022)
12. Kupfergold - Wohlbekannt im Auenland
13. ASP - Astoria verfallen
14. Epenklang – Valhalla
15. Willkuer - Bevor hier alles hochgeht
16. Gabria - Ruf der Nixe
17. Kilkenny Band - Skye Boat Song
18. Betontod – Regenbogen
19. Five Finger Death Punch - House of the rising Sun
20. Omnia – Bran (2022)

21. Ally the Piper - Game of Thrones
22. nulldB - Geboren in Ketten
23. Die Irrlichter - Eno sagrado en vigo
24. Feuerschwanz - Gimme Gimme Gimme
25. Ganaim – Never
26. Mono Inc - Lieb mich
27. dArtagnan - Westwind
28. State of Mine - Gangsta's Paradise
29. Reliquiae - Feuertanz (Streichquartett Version)
30. Aeronautica – Endzeit

Neuvorstellungen für das Januar Voting
Des Wahnsinns fette Beute – Traumtänzer
PurPur – Warrior Daughter
Insomnium – Lilian
Antidepressiva – Durch den Regen
33RPM – Time to Wonder
The Dark Side Of The Moon - Double Trouble Lumos! (Hedwig's Theme)

Drucke diesen Beitrag

  [Steampunk] Steampunk Musik Kollektiv - Steamokalypse (2022)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 22.12.2022, 18:57 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: steamokalypse.jpg]


Release: 10. Juli 2022
Label: Eigenvertrieb


Tracklist:
01. Nemo (John Blacksteam)
02. Ich bin immer noch hier (Quis Ut Deus)
03. Endzeit (Aeronautica)
04. Eintrag 105 (La Frontera Victoriana)
05. Die Bar am Ende der Zeit (Feline & Strange)
06. Feuervogel (Drachenflug)
07. Resistance (Tales Of Nebelheym)
08. Eighty Nine Years Pt. 1 (Jessness)
09. Cathedrals (SISC)


"Kooperation ist besser als Konkurrenz! Das Steampunk Musik Kollektiv ist ein Zusammenschluss von Steampunk Bands, die sich gegenseitig unterstützen und euch mit Neuigkeiten und gemeinsamen Projekten versorgen", so beschreibt sich das Steampunk Musik Kollektiv auf seiner Homepage. Das Kollektiv besteht aus den Steampunkprojekten Aeronautica, Bluebottle Jinx, Cantorca, Circus of Fools, Coppelius, Daniel Malheur, Drachenflug, Feline & Strange, Held der Arbeit, Jessness, John Blacksteam, La Frontera Victoriana, Off Limits, Quis ut Deus, SISC, Tales of Nebelheym und Turm & Strang. "Steamokalypse" ist das neuste Album des Kollektivs und wurde durch ein erfolgreiches Crowdfunding möglich gemacht. Das Themenalbum beschäftigt sich mit dem Thema Endzeit und jedes Mitglied setzt das Thema auf seine ganz eigene Art um.


Amazon
Spotify
Homepage


Die Steampunk Musik Kollektiv Mitglieder auf diesem Album sind:
John Blacksteam
Quis Ut Deus
Aeronautica
La Frontera Victoriana
Feline & Strange
Drachenflug
Tales Of Nebelheym
Jessness
SISC


Dass Alben immer häufiger durch Crowdfundings finanziert werden müssen, zeigt wie schwierig es für Künstler ist, mit ihren Werken die Anerkennung und damit auch den finanziellen Verdienst zu bekommen, der ihnen beim Umfang ihrer Arbeit zusteht. "Steamokalypse" kommt daher nicht nur zu einer Zeit, in der es wirklich um die Endzeit der Welt geht, wie wir sie kennen, sondern auch in einer Krise, die für Musiker:innen und auch deren Hörer:innen weitreichende Konsequenzen haben könnte. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass die Umsetzung dieses Projektes durch Fans und Supporter verwirklicht werden konnte. Herausgekommen ist ein Steampunk Album, das durch sein gewähltes Thema und die Auswahl der Bands ein fester Bestandteil jeder Steampunk Musikbibliothek sein sollte.

Den Start macht John Blacksteam mit "Nemo". Die epische Melodie eröffnet das Album sehr stilvoll und entführt in die Unterwasserwelt des Kapitäns Nemo und seiner Nautilus. Zur Musik wird ein Gedicht von Kapitän Nemo vorgelesen, das durch John Blacksteams Stimme unglaublich viel Charisma verliehen bekommt. Die Aufnahme klingt wie durch ein altes Mikrofon eingesprochen und wirkt so, als wenn sie direkt in der Kajüte des Kapitäns aufgenommen worden wäre.

"Immer noch hier" könnte sowohl ein aufgenommenes Tagebuch sein, wie auch ein letzter Funkspruch in die leere Welt hinaus. Die Melancholie und die Einsamkeit des Funkers kommen sehr authentisch rüber und verursachen eine Gänsehaut bei dem Gedanken, dass man selbst diese Person sein könnte.

Aeronautica geben in ihrer "Endzeit" musikalisch Vollgas und kommen mit harten Gitarren und treibenden Drumbeats um die Ecke. Wenn man sich die Ignoranz gegenüber der nahenden Umweltkatastrophe anschaut und wie die großen Mächte gerade wieder zu den Waffen greifen, um Macht zu demonstrieren, könnte dieses Szenario schon bald realistisch werden. Gerade deshalb ist der harte Sound dieses Songs sehr passend gewählt und ist zugleich ein Markenzeichen von Aeronautica.

La Frontera Victoriana geben im "Eintrag 105" einen Einblick in das Logbuch ihres Kapitäns, der in Reimform auf sein Leben  zurückblickt. Die musikalische Begleitung des Gedichts erzeugt die richtige Atmosphäre für diese Momentaufnahme und wechselt von leisen Tönen in den Versen auf E-Gitarren und Drums im Chorus.

Wer den Film Moulin Rouge kennt, wird im ersten Moment an "El Tango de Roxanne" denken, wenn "Die Bar am Ende der Zeit" von Feline & Strange beginnt. Dieser Endzeittango fesselt durch seine Melodie sowie den Gesang und wie der Chorus schon sagt "Wichtig ist nur, dass wir jetzt tanzen", denn die Füße stillhalten fällt hier wirklich sehr schwer.

Beim "Feuervogel" von Drachenvogel wird nochmal ordentlich Gas gegeben. Die Frage, was nach der Menschheit kommen wird, beschäftigt Wissenschaftler schon seit langer Zeit. Wenn sich ein Phoenix aus der Asche erheben würde, könnte er die Antwort mit eigenen Augen sehen, doch für uns bleibt dieses Wissen weiter verborgen.

Tales of Nebelheym erzählen mit "Resistance" die Geschichte einer Gruppe von 50 Personen, die bereit sind, im letzten Kampf um ihr Leben alles zu geben. Doch beim Anbruch des nächsten Tages ist nichts übrig als ein Schlachtfeld voller toter Soldaten und das abgebrannte Dorf der Gruppe. Die Effekte, der Gesang und auch die Melodie bilden eine unglaubliche Atmosphäre, die alle Emotionen des erzählenden Soldaten sehr realistisch wirken lassen.

"Eighty Nine Years PT- I" von Jessnes, handelt von den 85 Jahren nach dem Zusammenbruch unserer Welt und die immer gleich wirkenden Tage, in denen man sich durch das kämpft, was übrig geblieben ist. Der Gesang geht unter die Haut und der letzte Part, bei dem der Gesang mehr wie ein Echo aus der Vergangenheit klingt, zeigt, was für eine hervorragende Band Jessnes ist.

Last but not least kommt mit "Cathedrals" von SISC ein Song, der die Fähigkeit der Band, ein Lied wie eine Theateraufführung klingen zu lassen, betont. Das musikalische Arrangement ist ein Spektakel, bei dem der Gesang so wirkt, als würde er aus einer Zirkusmanege kommen und den anwesenden Hörer:innen mit viel Gestik und Mimik vorgetragen. Ein hervorragender Abschluss für das Album.

Mein Fazit: Wer sich für Steampunk interessiert, hat über das Steampunk Musik Kollektiv eine perfekte Gelegenheit, einen großen Teil der deutschen Steampunkprojekte kennenzulernen. Darüber hinaus ist das Thema Endzeit seit Jahren sehr beliebt und wird auch im LARP Bereich sehr gerne für Events genutzt. Das Album bietet somit direkt die Möglichkeit, sich auf solche Abenteuer einzustimmen. Da jedes der neun Projekte auf seine ganz eigene Art und Weise an das Thema herangeht, bleibt es bis zur letzten Sekunde spannend und abwechslungsreich. Zwei Kritikpunkte gibt es dennoch. Zum Einen die Phasen ohne Ton vor jedem Lied, die mit zehn Sekunden schon recht nervig sind, vor allem wenn man die Lieder für sich hören mag. Der zweite Punkt ist das fehlerhafte Booklet, denn dort fehlen leider die letzten drei Kapitel. Diese Fehler zu beheben wäre möglch gewesen, aus Gründer der Nachahltigkeit und Ressourcenverschwendung wurde sich dagegen entschieden. In der digitalen Version des Booklets, sind die fehlenden Kapitel allerdings enthalten und nachlesbar. Wer das Album in physischer Form hat, kann nichtsdestotrotz das grandiose Artwork des Albums genießen. Da ich über die Lieder schon alles geschrieben habe, kann ich nur empfehlen, sich selbst von der Musik fesseln zu lassen. Sei es durch einen Streamingdienst, den Kauf des Albums oder durch meinen Stream und meinen Steampunk Sendungen. Einzelne Lieder als Anspieltipp zu nennen lasse ich an dieser Stelle aus, da jedes Mitglied des Steampunk Musik Kollektivs sehr hörenswert ist.

[Bild: bewertung5.png]

Drucke diesen Beitrag

  [Folk / Mittelalter] Des Wahnsinns fette Beute - Traumtänzer (2022)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 15.12.2022, 17:48 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: traumtaenzer.jpg]


Release: 05. Dezember 2022
Label: Eigenvertrieb


Tracklist:
01. Zeitengänger
02. Leben
03. Der Barde
04. Traumtänzer
05. Feuertanz
06. Pan
07. Hexen
08. I'll tell me ma
09. Durch den Sturm
10. Wolga Song
11. Traumtänzer (Piano Version)


Seit 10 Jahren sind Des Wahnsinns fette Beute nun schon auf Märkten und Festivals unterwegs und haben sich so einen festen Platz in der Mittelalterszene erarbeitet. Mit "Traumtänzer" präsentieren die Spielleute aus dem Münsterland ihr fünftes Studioalbum, auf dem sie ihre eigenen Geschichten erzählen und mit "I'll tell me ma" einen gute Laune Hit der Folkszene im Gepäck haben. Mittlerweile besteht der feste Kern nur noch aus vier Spielleuten, die durch ihr ehemaliges Bandmitglied Dr. Met am Bass unterstützt werden.


Facebook
Homepage
Instagram
Shop


Des Wahnsinns fette Beute sind:
Willow der Saitenstreicher: Songwriting, Gitarren, Piano & Gesang
Lady Kassandra: Blockflöten
Fabse das Lehrling: Djembe, Cajon & Percussion
Evken die Magische: Songwriting, Tin Whistle, Low-Whistle, Bodhrán & Gesang
Gastmusiker:
Dr. Met: Bass


Des Wahnsinns fette Beute melden sich mit ihrem fünften Silberling "Traumtänzer" zurück und haben insgesamt zehn neue Lieder im Gepäck, die bis auf "I'll tell me ma" alle aus den Federn von Willow (1, 4, 6, 9, 10 & 11) und Evken (2, 3, 5 & 7) stammen. Als "Zeitengänger" reisen die Spielleute durch das Weltgeschehen und erzählen von vergangenen Leben und der Gefangenheit im Strudel der Zeit. Mit "Leben" folgt eine wunderschöne, aber traurige Ballade, die im Refrain von Hoffnung getragen wird. "Der Barde" ist die Geschichte eines Bardens, der das Volk mit seinen Liedern unterhält und wie er die Nächte verdrängt. Die Harmonie der Stimmen von Evken, Lady Kassandra und Willow ist in diesem Lied ein echter Genuss. Der "Traumtänzer" bringt Schlafenden gute Träume und Glück. Heiß geht es beim "Feuertanz" zu, bei dem die Schönheit und die Wärme nächtlicher Flammen besungen wird. Die Geschichte von "Pan" und seinem Labyrinth sind nicht unbekannt. Des Wahnsinns fette Beute erzählen eine eigene Geschichte um diese Sagengestalt. Magisch geht es auch bei "Hexen" weiter, die in diesem Fall keine guten Absichten haben. Über "I'll tell me ma" muss wohl nicht viel erzählt werden. Die wohl bekannteste Petze der Folkszene wurde in einer eigenen Version von Des Wahnsinns fette Beute umgesetzt, die wie immer zum Mitsingen und Tanzen einlädt. "Durch den Sturm" ist eine dieser Balladen, die unter die Haut gehen und die man immer wieder hören möchte. Hier ist der Wunsch das Lied live zu hören besonders groß. Am Abend, mit leichtem Wind und Lagerfeuern, die etwas Licht spenden, wird die schon vorhandene Gänsehaut garantiert noch intensiver. Der "Wolga Song" ist ein schönes instrumentales Stück zum Tanzen und schunkeln. Den Abschluss bildet die Pianoversion des Titelliedes "Traumtänzer", die ebenfalls sehr schön eingespielt ist und als Finale sehr gut gewählt ist. Der einzige negative Kritikpunk an "Traumtänzer" ist ein leises Brummen zu Beginn einiger Lieder. Dies wird erst ab einer bestimmten Lautstärke hörbar oder wenn man wie ich über Kopfhörer zuhört. Während der Lieder ist dieser Brummton allerdings verschwunden, wodurch es schon ein Meckern auf hohem Niveau ist.

Mein Fazit: Mit ihrem fünften Album "Traumtänzer" haben Des Wahnsinns fette Beute kurz vor Jahresende ein echtes Highlight veröffentlicht. Die gesungenen Geschichten verstehen es Hörer:innen an ihre Abspielgeräte zu fesseln und die Spielfreude beim Einspielen der Melodien ist deutlich hörbar. Dass mit Dr. Met ein ehemaliges Bandmitglied für das Album zurückgekehrt ist, freut mich besonders, denn mit ihm zusammen habe ich die Spielleute kennengelernt und für mich gehört er gefühlt einfach dazu. Aus meiner Sicht ist "Traumtänzer" das beste Album von Des Wahnsinns fette Beute, dicht gefolgt vom Vorgänger "Zeiten & Welten" und auch bei meinen Hörer:innen sind die neuen Lieder sehr beliebt. Wer mittelalterlichen Folk mag und dazu gerne Geschichten in Liedform hört, sollte sich das Album nicht entgehen lassen. Meine Anspieltipps sind "Leben", "Der Barde", "Pan" und "Durch den Sturm".

[Bild: bewertung4_5.png]

Drucke diesen Beitrag

  Dezember 2022
Geschrieben von: Tommy2Rock - 02.12.2022, 18:23 - Forum: Durchgehört Charts Vorschläge - Antworten (6)

Hallo Freunde,

die letzte Runde der Hörercharts 2022 steht an und damit auch die letzte Chance für eure Lieblingsbands, um Stimmen für die Jahrescharts zu sammeln. Schaut noch einmal nach, ob eure Lieblingsbands durch die letzten Top 30 in den Charts sind und schlagt sie vor, falls dies nicht so sein sollte, denn wie immer zählt jede Stimme und ohne Vorschlag kann keine Band wieder in die Liste aufgenommen werden..


Bis Montag um 12 Uhr habt ihr Zeit  Vorschläge zu machen.

Wie immer gelten diese Punkte für Vorschläge:

- Jeder User darf einmalig im Monat von bis zu 5 verschiedenen Bands je einen Song vorschlagen. IPs und Sessions werden gespeichert und wer mehr als einmal postet,  findet seine Vorschläge nicht in den Charts.

-Jede Band wird nur einmal ins Voting aufgenommen, Ausnahme sind Features bei anderen Bands, deshalb macht es keinen Sinn mehrere Lieder der gleichen Band vorzuschlagen.

- Wenn mehrere Hörer verschiedene Lieder einer Band vorschlagen, entscheiden wir welches genommen wird.

- Die Vorschläge sind in folgender Weise zu machen: Band - Song (Beispiel: dArtagnan - Griechischer Wein). Sollte der Vorschlag nicht erkennbar sein, zum Beispiel weil einfach ein Textausschnitt als Titel angegeben wird, wird er ignoriert.

- Die Songs müssen bereits im Programm von Durchgehört gespielt werden. Neuvorstellungen werden von Durchgehört selbst gewählt. Falls euch etwas im Programm fehlt, könnt ihr dies über die Wunschbox ins Programm einbringen, solange die Bands nicht auf der internen Sperrliste stehen oder die Lieder nicht jugendfrei sind.

- Songs, die es nur als Youtube Video gibt, exklusiv zu einem Streamingdienst gehören usw. werden nicht ins Voting aufgenommen.

- Wird für eine Band kein neuer Song vorgeschlagen, kann die Songauswahl für das anstehende Voting von Durchgehört getroffen werden und kann im Folgemonat wieder durch Vorschläge verändert werden.

Sollten Vorschläge nicht aufgenommen werden, waren sie entweder gegen die genannten Regeln, es sind von der gleichen Band auch andere Lieder genannt worden, oder sind von Durchgehört als unpassend eingestuft worden (FSK Freigabe, politisch nicht vertretbar usw.).

Die Band der letzten Charts findet ihr > HIER <

Also ran an die Tasten und neue Vorschläge machen.

- Tommy -

Drucke diesen Beitrag

  November
Geschrieben von: Tommy2Rock - 28.11.2022, 08:32 - Forum: 2022 - Keine Antworten

01. Hämatom - Gaga
02. Unzucht – Engel der Vernichtung (2022)
03. Willkuer - Bevor hier alles hochgeht

04. Santiano - Durch jeden Sturm
05. Versengold - Die wilde Jagd
06. Engst – Immer noch am Leben
07. Ganaim – Never
08. ASP - Astoria verfallen
09. Vogelfrey - Flammenvogel
10. Omnia – Bran (2022)

11. Gabria - Ruf der Nixe
12. Epenklang – Valhalla
13. Kupfergold - Wohlbekannt im Auenland
14. Leonea - Traditionell und kein Klappergestell
15. dArtagnan - Westwind
16. SDP & 257ers - Scheisse baut sich nicht von alleine
17. nulldB - Roter Regen
18. Feuerschwanz - Warriors Of The World United
19. Nathan Evans - Leave Her Johnny
20. Disturbed – Unstoppable

21. Extramensch - Photo
22. Kilkenny Band - Skye Boat Song
23. Falling in Reverse - Zombiefied
24. State of Mine - Gangsta's Paradise
25. Mirco M - Scheißegal
26. Reliquiae - Feuertanz (Streichquartett Version)
27. Aeronautica – Endzeit
28. Coppelius – Nur für Dich
29. Angelo Kelly & Family - Jingle Bells
30. Donots - Dann ohne mich

Neuvorstellungen für das nächste Voting
BRDigung – Niemals aufgewacht
Tanzwut – Lügner
Existent – Schrei
ILLUMISHADE – Elegy
No Resolve – Kiss from a Rose
Warkings – Hellfire

Drucke diesen Beitrag