Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 26
» Neuestes Mitglied: Black Bell
» Foren-Themen: 398
» Foren-Beiträge: 737

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 24 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 24 Gäste

Aktive Themen
[Erzählung / Mittelalter]...
Forum: Hörbücher
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
13.04.2021, 18:51
» Antworten: 0
» Ansichten: 23
[Gothic-Rock] Evanescence...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
06.04.2021, 20:59
» Antworten: 0
» Ansichten: 345
April 2021
Forum: Durchgehört Charts Vorschläge
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
04.04.2021, 17:27
» Antworten: 10
» Ansichten: 592
[Deutschrock / Alternativ...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
31.03.2021, 18:19
» Antworten: 0
» Ansichten: 185
März
Forum: 2021
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
29.03.2021, 07:42
» Antworten: 0
» Ansichten: 164
[Musketier- / Folkrock] d...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
26.03.2021, 17:11
» Antworten: 0
» Ansichten: 309
[Mittelalter / Folk] Spie...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
25.03.2021, 13:07
» Antworten: 0
» Ansichten: 310
[Mittelalter / Folk] Kupf...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
22.03.2021, 18:55
» Antworten: 0
» Ansichten: 480
[Neue Deutsche Härte] Eis...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
21.03.2021, 15:38
» Antworten: 0
» Ansichten: 228
[Liedermacher] Raphael St...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
13.03.2021, 20:16
» Antworten: 0
» Ansichten: 267

 
  [Erzählung / Mittelalter] Corvus Corax - Die Maske des roten Todes (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 13.04.2021, 18:51 - Forum: Hörbücher - Keine Antworten

[Bild: corvuscoraxrotertod.jpg]


Release: 16. April 2021
Label: Behßmokum Records (Tonpool)


Tracklist:
01. Erzählung vom Roten Tod
02. Einzug ins Refugium (Text)
03. Das schwarze Zimmer (Text)
04. Der Maskenball
05. Der Rote Tod schreitet durch das Refugium
06. Die Herrschaft des Roten Todes (Text)
07. Die Geißler in der Kapelle
08. Die Veitztänzer von Corvus Corax
09. Feiste Swîn und roter Wîn
10. Der Rote Tod
11. Einzug ins Refugium
12. Das schwarze Zimmer
13. Maskentanz
14. Hymnus des Roten Todes
15. Die Herrschaft des Roten Todes
16. Luzifer ist böß' Geselle (Geißlerlied)


Mit mittelalterlichen Instrumenten und atmosphärischen Sounddesigns lassen Corvus Corax Edgar Allan Poes „Die Maske des roten Todes“ mit Worten und Musik in unseren Ohren erklingen. Kenner der Geschichte der mittelalterlichen Musikszene in Deutschland wissen es: Bereits 1993 wurde diese Erzählung von Feeling B. (eines der Vorgängerprojekte von Rammstein) als Mittelalterrock zum Leben erweckt – und auch damals waren Corvus Corax im Hintergrund als Ideengeber beteiligt. In den vergangenen Monaten, knapp 30 Jahre später, entstand nun die Idee, eine neue, pandemieinspirierte Version dieser Vertonung zu initiieren und die tristen Pandemiezeiten mit der blutrünstigen und brachialen Geschichte von 1842 zu konterkarieren. Mit Dudelsäcken, Schalmeien, Trommeln und allerlei weiterem historischen Instrumentarium liefern Corvus Corax das historische Klangbild zu der auf die Pest anspielenden Erzählung, die von 1347-1351 in Europa wütete. Gelesen von Castus Karsten Liehm und produziert im bandeigenen Studio ist dieses von Horror und Blut getränkte Werk ein einzigartiges Kreativprojekt der Pandemie. In der Hoffnung auf eine baldige Wiederbelebung der Kultur und damit auch der Konzertmöglichkeiten endet die nun neu adaptierte Version der „Maske des roten Todes“ mit einem ekstatischen Konzert nach dem Ende der Pandemie. Es lebe die Kultur, es lebe die Musik: Venus, Vina, Musica!(Quelle: Pressetext)


Homepage
Facebook
Amazon*
Labelshop



Corvus Corax sind:
Castus Rabensang: Gesang, Dudelsack, Binioù, Schalmei, Bombarde, Cister, Trumscheit, Drehleier & Erzähler
Norri der Drescher: Schlagwerk
Hatz: Schlagwerk
Micha, der Frick:
Basscitole
Victor: Dudelsack
Vit: Dudelsack, Schalmei &
Zink
Xandru: Dudelsack

Gast:
Arno Jochem de La Rosée: Cello


Eine Geschichte, die davor warnt, dass man eine Krankheit nicht durch Ignoranz oder eine Flucht bekämpfen kann? Fast könnte man meinen, dass Corvus Corax eine neue und aktuelle Geschichte vertont hätten, doch dem ist nicht so. Bereits 1842 schrieb Edgar Allan Poe seine Geschichte über den roten Tod. Er selbst hat Mutter und Ziehmutter an Tuberkulose verloren und auch andere Krankheiten wie Cholera waren zu seinen Lebzeiten weit verbreitet. Es ist mit Sicherheit kein Zufall, dass Corvus Corax in der Zeit der Coronapandemie auf diese Geschichte zurückgreifen, die bereits 1993 eine wichtige Rolle gespielt hat. Die Erzählung übernimmt Castus Rabensang, dessen Stimme die Fans seit Jahren in ihren Bann zieht und die mit ihrem dunklen Klang geradezu perfekt für eine solch finstere Erzählung ist. Über die Handlung selbst möchte ich nicht viel schreiben, da sie zum einen nicht unbekannt ist und ich Ersthörern nichts wegnehmen möchte. Soviel sei verraten, auf ein gutes Ende sollte man nicht zu sehr hoffen, denn "unbeschränkt herrschte, über alles, mit Finsternis und Verwesung, der rote Tod". Doch selbst nach diesem schaurigen Zitat ist die Geschichte noch nicht vorbei. Hat man das Ende der Erzählung erreicht, warten noch 7 Lieder auf den Hörer, die man vorher als musikalische Untermalung hören konnte. So bekommt man, trotz der knappen 62 Minuten Laufzeit, noch 26 Minuten lang mittelalterliche Klänge mitgeliefert, die für sich schon Grund genug sind, diese CD in seine Corvus Corax Kollektion aufzunehmen. Sowohl die Erzählung als auch die Lieder wurden im eigenen Studio aufgenommen und anschließend von Thommy Hein in den Thommy Hein Studios Berlin abgemischt. Auch das Booklet und das Artwork der CD-Hülle und der CD selbst sind mehr als einen Blick wert und stimmen schon vor dem Einlegen der CD auf das Hörerlebnis ein. Einziges Manko, das aber zu keinem Punktabzug führen soll, ist die Hülle an sich. Ein schönes Digipack wäre passender gewesen und hätte bestimmt noch besser ausgesehen. Insgesamt bietet die CD für Hörbuch- und Musikliebhaber schaurig schöne Unterhaltung, mit atmosphärischer Musik, die in bester Klangqualität für sehr viel Freude sorgen wird.

Mein Fazit: Edgar Allan Poes Geschichte "Die Maske des roten Todes" passt so gut zu unserer Zeit wie kaum eine andere Geschichte. Eine Pandemie, die Angst und Schrecken verbreitet und ihrem Ausmaß nicht vorstellbar ist. Doch während wir uns eher gegenseitig zerfleischen und uns darum streiten, ob es einen wissenschaftlich nachgewiesenen Virus wirklich gibt, ist die Pandemie in der Erzählung nicht abzustreiten, hat sie neben dem Tod als endgültiges Ziel doch deutlich sichtbare Anzeichen. Castus erzählt diese alte Geschichte mit seiner charimatisch-fesselnden Stimme so atmosphärisch, dass man die beschriebenen Bilder vor dem geistigen Auge vorüberziehen sieht. Die musikalische Untermalung, die selbstverständlich von Corvus Corax selbst stammt, verstärkt die schaurige Stimmung noch um ein Vielfaches. Die CD selbst ist in zwei Abschnitte aufgeteilt, wie man auch auf der Rückseite der Hülle sehen kann. Zum einen gibt es die Erzählung, die mit Musik begleitet wird und danach bekommt man den kompletten Soundtrack zu hören, ohne das man sich auf die Texte konzentrieren braucht. Sollte Castus mal genug von der Musik haben, hat er spätestens mit seiner Erzählung hier bewiesen, dass einer Karriere als Sprecher nichts im Wege steht. Anstatt noch viel zu schreiben, empfehle ich lieber diese CD in die eigene Sammlung aufzunehmen, wenn man gute Hörbücher zu schätzen weiß und dazu gerne mittelalterliche Musik hört.

[Bild: bewertung5.png]

Drucke diesen Beitrag

  [Gothic-Rock] Evanescence - The Bitter Truth (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 06.04.2021, 20:59 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: bittertruth.jpg]


Release: 26. März  2021
Label: Columbia Local / Sony Music


Tracklist:
CD1:
01. Artifact/The Turn
02. Broken Pieves Shine
03. The Game Is Over
04. Yeah Right
05. Feeding The Dark
06. Wasted On You
07. Better Without You
08. Use My Voice feat. Lzzy Hale, Taylor Momsen & Sharon den Adel
09. Take Cover
10. Far From Heaven
11. Part Of Me
12. Blind Relief
CD2 (Limitierte Fanbox) "A Live Session from Rock Falcon Studio" :
01. Wasted On You
02. The Game Is Over 
03. The Only One 
04. Sick
05. Going Under
06. Use My Voice
07. Bring Me To Life
08. Lost In Paradise 
09. Glory Box (Portishead Cover)
10. Across The Universe (Beatles Cover)


Fast genau 10 Jahre sind seit dem selbstbetitelten Album "Evanescence" vergangen.  Danach gab es nur noch ältere Lieder, die mit Orchester und elektronischen Klängen neu bearbeitet worden sind. Insgesamt war es sehr ruhig um Evanescence, auch wenn Amy Lee mit eigenen Liedern und Features bei anderen Bands ab und zu mal auf sich aufmerksam gemacht hat. Nun ist mit "The Bitter Truth" endlich wieder neues Material erschienen und die Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Mit neuer Energie und reichlich Gefühl, hat es "The Bitter Truth" auch gleich auf Platz 2 der deutschen Albumcharts geschafft. Ein Beweis, dass die Fans Evanescence nicht vergessen haben.


Facebook
Homepage
Amazon*
The Bitter Truth Unboxing Video



Evanescence sind:
Amy Lee: Klavier, Harfe, Piano & Gesang
Jen Majura: Gitarre & Backing Vocals
Tim McCord: Bass
Will Hunt: Schlagzeug
Troy McLawhorn: Gitarre & Backing Vocals
Gastmusiker:
Lzzy Hale (Halestorm), Taylor Momsen (The Pretty Reckless) & Sharon den Adel (Within Temptation): Gesang (Use My Voice)


Seit fast 10 Jahren haben Fans auf neues Material von Evanescence gewartet. Untätig war die Band zwar nicht, denn mit "Synthesis" und der passenden Liveaufnahme gab es immerhin Lebenszeichen in der Zwischenzeit, auch wenn diese nicht nur positiv aufgenommen wurden. "The Bitter Truth" hat von der ersten Ankündigung an eine sehr hohe Erwartungshaltung verursacht, denn Evanescence waren zu ihrer besten Zeit eine der Vorzeigerockbands der frühen 2000er Jahre, die in einem Atemzug mit Linkin Park, Papa Roach und Korn erwähnt worden ist. Die ersten Singleauskopplungen haben die Neugier auf das Album noch erhöht und spätestens beim ersten kompletten Anhören hat man gewusst, dass Evanescence viel Liebe und Arbeit ins Album gesteckt haben. Wenn man nicht wüsste, dass hier fast eine Dekade zwischen "The Bitter Truth" und "Evanescence" liegt, würde man die vergangene Zeit nicht bemerken. Amy Lees Stimme ist immer noch kraftvoll, melancholisch und sie zeigt in jedem Lied, was für eine gute Sängerin sie ist. Die Bandkollegen liefern an ihren Instrumenten ebenfalls grandios ab und schaffen es, eine Brücke zwischen der Nu Metal Zeit und modernem Gothicrock zu schlagen. Fans der ersten Stunde werden somit genauso mitgenommen wie neue Hörer, die vorher wenig bis gar nichts von der Band kannten. Wie immer wechselt die Musik zwischen rockigen Hymnen und ruhigen Balladen hin und her und zwar so gut, dass man immer genau im richtigen Moment eine kurze Pause einlegen kann, bevor es wieder härter wird. Die emotionale Tiefe der Texte ist auch darin begründet, dass diese zum Teil sehr persönlich sind. "Wasted On You" ist dafür ein besonders gutes Beispiel, denn dort fühlt man die Emotionen beim Anhören des Liedes. Bleibt nur zu hoffen, dass man nicht wieder 10 Jahre warten muss, bis dieses starke Album einen Nachfolger bekommt.

In der limitierten Fanbox gibt es wie immer exklusive Extras, die Fanherzen höher schlagen lassen. Die zweite CD aus dem Digipack des Albums beinhaltet Liveaufnahmen, die im Rock Falcon Studio entstanden sind. Außerdem enthalten ist eine Kassette mit Extras aus dem "Making of" von The Bitter Truth. Dazu ein Notizbuch, in dem unter anderem ein Vorwort von Amy Lee zu finden ist, sowie abgedruckte Liedtexte in Amy Lees Handschrift. Der beigelegte "Use My Voice" Print im Format der Box ist ebenfalls ein Highlight. Kein störender Knick, wie es sonst bei Postern der Fall ist und mit einem schönen Rahmen, sieht es an der Wand grandios und  sehr edel aus. Da die Box mit knapp 30€ angeboten wurde, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis extrem gut und man macht als Fan nichts falsch, wenn man sich das Album in der Fanbox sichert.


Mein Fazit: Die Wartezeit auf "The Bitter Truth" hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Band ist musikalisch zu ihren Wurzeln zurückgekehrt und klingt wieder mehr nach "Fallen" und "The Open Door". Amy Lees Stimme klingt immer noch faszinierend und die darin liegende Melancholie klingt immer noch einzigartig. Dass alte Songs nur bei den Liveaufnahmen zu hören sind, ist ein großer Pluspunkt für das Album. Aufgewärmte Versionen gab es jetzt oft genug und der frische Wind, der durch die neuen Songs aufkommt, verleiht der Band neues Leben. Von einem Comeback kann man dennoch nicht reden, denn im Prinzip machen Evanescence einfach da weiter, wo sie 2011 mit dem selbstbetitelten Album "Evanescence" aufgehört haben. Jetzt kann man nur hoffen, dass sich die Arbeit auch durch einen hohen Platz in den Albumcharts bezahlt macht, denn verdient haben es Evanescence auf jeden Fall. Als Anspieltipps empfehle ich "Wasted On You", "Better Without You" und "Use My Voice".

[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  April 2021
Geschrieben von: Tommy2Rock - 01.04.2021, 18:07 - Forum: Durchgehört Charts Vorschläge - Antworten (10)

Hallo Freunde,


Bis Sonntag um 16 Uhr läuft die Zeit, um wieder Vorschläge für eure Hörercharts zu machen.


Wie immer gelten diese Punkte für Vorschläge:

- Jeder User darf einmalig im Monat von bis zu 5 verschiedenen Bands je einen Song vorschlagen. IPs und Sessions werden gespeichert und wer mehr als einmal postet,  findet seine Vorschläge nicht in den Charts. Jede Band wird nur einmal ins Voting aufgenommen, Ausnahme sind Features bei anderen Bands, deshalb macht es keinen Sinn mehrere Lieder der gleichen Band vorzuschlagen. Sollten die 60 Bands für das Voting nicht erreicht werden, kann es auch zu Ausnahmen kommen, wenn mehrere User die gleiche Band in den Vorschlägen gelistet haben.

- Die Vorschläge sind in folgender Weise zu machen: Band - Song (Beispiel: dArtagnan - Griechischer Wein). Sollte der Vorschlag nicht erkennbar sein, zum Beispiel weil einfach ein Textausschnitt als Titel angegeben wird, wird er ignoriert.

- Die Songs müssen bereits im Programm von Durchgehört gespielt werden. Neuvorstellungen werden von Durchgehört selbst gewählt. Falls euch etwas im Programm fehlt, könnt ihr dies über die Wunschbox ins Programm einbringen, solange die Bands nicht auf der internen Sperrliste stehen oder die Lieder nicht jugendfrei sind.

- Songs, die es nur als Youtube Video gibt, exklusiv zu einem Streamingdienst gehören usw., werden nicht ins Voting aufgenommen.

- Wird kein neuer Song vorgeschlagen, kann die Songauswahl für das anstehende Voting von Durchgehört getroffen werden und kann im Folgemonat wieder durch Vorschläge verändert werden.

Sollten Vorschläge nicht aufgenommen werden, waren sie entweder gegen die genannten Regeln, es sind von der gleichen Band auch andere Lieder genannt worden, oder sind von Durchgehört als unpassend eingestuft worden.

Die Bands der letzten Charts und die Neuvorschläge findet ihr hier: März Charts

- Tommy -

Drucke diesen Beitrag

  [Deutschrock / Alternative] Stunde Null - Wie laut die Stille schreit 2021
Geschrieben von: Tommy2Rock - 31.03.2021, 18:19 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: stundenull.jpg]


Release: 29. Januar 2021
Label: Drakkar Entertainment GmbH (Soulfood)


Tracklist:
CD 1:
01. Alte Lasten Liegen Schwer
02. Uneinig Einig
03. Bring Mich Zurück
04. Willkommen In Deutschland
05. Alles Gute Kommt Zurück
06. Halt Mich Fest
07. Wende.Punkt
08. Besser Als Mein Vorbild
09. Phönix Aus Der Asche
10. Ohne Herz Kein Verstand
11. Mein Denkmal
12. Leben Ist Gefährlich
Bonus CD der Fanbox:
01. Dieses Leben Schreibt Geschichte
02. Blumen Im Traum
03. Bring Mich Zurück


Stunde Null sind die Senkrechtstarter der deutschen Rocklandschaft und auf "Wie laut die Stille schreit" beweisen sie, dass sie sich von nichts - auch nicht von einer globalen Krise - aufhalten lassen. Im Gegenteil, Stunde Null scheinen stärker aus der Krise hervorzugehen, denn die Hitdichte unter den zwölf Songs ist verdammt hoch. Das mag nach großen Worten klingen, doch "Wie laut die Stille schreit" hält den Erwartungen mühelos stand. Dieses Album bietet alles, wofür die Fans Stunde Null lieben: Bombastische Rock-Hymnen, gefühlvolle Balladen sowie moderne Elektronik-Einflüsse. Und die Stimmen, die sich über die fehlende Härte auf "Alles voller Welt" beschwerten, verstummen spätestens beim ersten der vielen Double-Bass-Gewitter. (Quelle: Pressetext)


Facebook
Homepage
Amazon*
Fanbox Video


Stunde Null sind:
Aaron Puntajer: Gesang
Jonas Rabensteiner: Gitarre
Markus "Fuss" Aichner: Gitarre
Michael "Schweiky" Schweigkofler: Bass
Stefan Gantinoler: Schlagzeug
Gastmusiker:
Tobias Psaier: Piano
Chor: Andrea, Daniel, Frank, Jennifer, Lisa, Matthias, Mara, Michael, Michel, Volker & Wolfgang


Deutschrock aus Südtirol ist mittlerweile schon ein eigenes Gütesiegel, bei dem man bereits vor dem Anhören ahnt, was musikalisch zu erwarten ist. Bei Stunde Null stimmt dies jedoch nur bedingt, denn die Band klingt eben nicht wie viele andere Genrekollegen, da sie sich durch den Einsatz von elektronischen Elementen abgrenzen, die das Ganze schon in Richtung Alternative rückt. Schon bei der Singleauskopplung von "Halt Mich Fest" war dies sehr gut zu hören. Auffällig ist auch, dass man deutlich vom Gas gegangen ist und eher auf melodische Nummern gesetzt hat. Dadurch kann sich die Wirkung der Lieder wunderbar entfalten, es könnte für den ein oder anderen Fan der Band aber dazu führen, dass er die älteren Alben der Band als kraftvoller empfinden könnte. Die Kraft sitzt bei "Wie Laut die Stille Schreit" auch nur zum Teil in den Instrumenten, denn die Texte sind das eigentliche Highlight des Albums. Von tiefgründig bis provokativ präsentieren sich Stunde Null und wirken dabei immer authentisch. Sich mit den Texten zu identifizieren fällt auch nicht besonders schwer, denn erzählt werden Geschichten, die man auch selbst erlebt oder gefühlt haben kann. Ein Danke an die Fans ist mit "Mehr Als Nur 5" auch zu finden. Diese Liebeserklärung hat auf jeden Fall das Potential zur Hymne zu werden. Dass die Band auch richtig Druck machen kann, hört man bei "Besser als Mein Vorbild". Wenn Aaron so richtig loslegt, ist es schon beeindruckend, wie er seine Stimme kontrollieren kann und wie schnell er aus einem Schrei in den klaren Gesang wechseln kann. Mit Platz 11 in den Deutschen Albumcharts haben die Fans gezeigt, dass sie die Arbeit, die in diesem Album steckt, anerkennen und dass für Stunde Null der Weg an die Spitze offen steht und realisierbar sein kann. Wie so oft in den letzten Monaten kann man auch Stunde Null nur die Daumen drücken, damit sie schnell auf eine Bühne dürfen und zeigen können, dass in den Liedern noch viel mehr Energie steckt, wenn sie von den Fans gefeiert werden können.a

Zum Album gibt es auch eine mittlerweile ausverkaufte Fanbox. Auf dem Deckel ist das Albumcover zu sehen, das nicht einfach nur aufgemalt ist. Der Stacheldraht und auch der Ballon sind auf dem Deckel spürbar, was einen sehr coolen Tiefeneffekt beim Betrachten der Box bewirkt. Auf dem ersten Blickt wirkt die Metallbox nicht besonders groß, dafür ist sie randvoll gefüllt. Neben dem Album im Digipack gibt es eine Bonus CD mit drei weiteren Liedern. Ein Armband und ein Luftballon spiegeln das Cover des Albums wider, denn das Armband hat ein sehr geniales Stacheldrahtdesign. Die schwarze Stofftragetasche mit dem Bandlogo sieht ebenfalls gut aus und die zwei gestickten Patches sowie der Sticker sind für Fans tolle Sammelobjekte. Abgerundet wird die Box mit einer handsignierten Autogrammkarte, auf der das Bandfoto aus dem Booklet zu sehen ist. Mit knapp 45 Euro ist die Box nicht unbedingt günstig gewesen, hält man den Inhalt dagegen, hat man aber einen sehr guten Gegenwert dafür bekommen, der diesen Preis durchaus berechtigt.

Mein Fazit: Mit "Wie laut die Stille schreit" haben Stunde Null die Messlatte für deutschsprachige Rockalben schon sehr hoch angesetzt und es bleibt spannend, ob andere Alben diesen Standard erreichen können. Die Band hat etwas Härte aus ihrem Sound herausgenommen und überzeugt dafür mit tollen Melodien und sehr starken Texten. Dem Vorwurf, sich auf diese Weise massentauglicher zu präsentieren, sind so erstmal alle Türen geöffnet. Wenn man sich das Album dann genauer anhört, wird deutlich, dass dies am hervorragenden Songwriting liegt. Da haben die Jungs nämlich alles richtig gemacht und ihre zum Teil sehr tiefgründigen Texte eben sehr passend in ein Gewand aus melodischen Gitarrenklängen und auch experimentellen elektronischen Elementen verpackt. Weichere Texte sind aber nicht zu befürchten, da die Jungs frei heraus singen, was sie auch denken. "Willkommen In Deutschland" ist ein gutes Beispiel dafür, denn dort machen sie mit Textpassagen wie "Sind keine Nazis, keine Anarchisten, dennoch urteilt jeder blind und weiß viel besser, wer wir sind“ und "die Musik dieser Band ist nicht braun oder rot“, dass sie sich in keine Schublade stecken lassen. Deutschrock-Fans können meiner Meinung nach bedenkenlos zugreifen. Wer vorab hineinhören möchte, dem empfehle ich "Alte Lasten Liegen Schwer", "Phönix Aus Der Asche" und "Leben Ist Gefährlich" als Anspieltipp.


[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  März
Geschrieben von: Tommy2Rock - 29.03.2021, 07:42 - Forum: 2021 - Keine Antworten

01. Eisbrecher - Im Guten Im Bösen
02. Tanzwut - Bis zum Meer
03. Santiano & Nathan Evans  - Wellerman

04. Stunde Null - Phönix aus der Asche
05. State of Mine, No Resolve & Brandon Davis - The Thunder Rolls
06. Haggefugg - Winternacht
07. Alles mit Stil – Atme den Regen
08. Amaranthe - Adrinaline
09. dArtagnan - Pesnya Mushketerov (Das Lied der Musketiere)
10. From Ashes To New - Bulletproof

11. Versengold - Thekenmädchen
12. Annie Hurdy Gurdy - Bosun Bill
13. ASP – Prometheus
14. Five Finger Death Punch - Wrong Side of Heaven (Acoustic)
15. BRDigung - Ob du behindert bist
16. Engst - Der Moment
17. Mr. Hurley & Die Pulveraffen - Mann über Bord
18. Willkuer - Willkuer
19. SDP - Wenn ich groß bin
20. Arne Heger & Verstärkung - Die eigene Beerdigung

21. dArtagnan - C'est la vie
22. Kilkenny Band - Every River
23. Diztord - The Mainstream
24. dEMOTIONAL - Bärsärk
25. Evanescence - Use My Voice
26. Die Habenichtse - Ode an die Unterhose
27. Hollywood Undead - Heart of a Champion feat. Ice Nine Kills & Papa Roach
28. Onlap – Running out of Time
29. Antiheld – irgendwo stirbt grad ein kind
30. Artefuckt - Schwerelos

Neuvorstellungen
Local Bastards – Steh auf
Kupfergold – Zum goldenen Rammler
Epica – Seal of Solomon
Satyrias – Wilde rose
Manntra – Voices of the Sea
Kärbholz – Niemals fallen

Übersicht mit allen Stimmen

Drucke diesen Beitrag

  [Musketier- / Folkrock] dArtagnan - Feuer & Flamme (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 26.03.2021, 17:11 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: feuerundflamme.jpg]


Release: 26. März 2021
Label: Sony Music



Tracklist:
CD 1:
01. C'est la vie
02. Feuer & Flamme
03. Farewell (feat. Patty Gurdy)
04. Feste feiern
05. Scharlatan
06. Glücksritter
07. Solang dein Blut
08. Ja, ich will
09. Drei Brüder
10. Auf uns're Frauen
11. Mein Leben lang
12. Völkerschlacht
CD 2 (Fanbox & Helden-Edition):
01. Helden
02. An der Tafelrunde
03. Pesnya Mushketerov (Das Lied der Musketiere)
04. Griechischer Wein
05. Wenn Helden tanzen
06. Kaufmann & Maid (mit Sasha, Saltatio Mortis, Subway to Sally, Tanzwut & Patty Gurdy)
07. Ode an die Freude
08. Heroes


Auf "Feuer & Flamme" zeigen sich dArtagnan rockiger als zuvor - natürlich weiter mit Degen, Geige und Dudelsack, aber bereichert um viel E-Gitarre, Bass und Schlagzeug. Das Album enthält in der Helden-Edition eine erste CD mit 12 brandneuen Songs (u.a. Cest la vie, Farewell feat. Patty Gurdy und den Titelsong Feuer & Flamme) sowie 8 weitere Songs auf CD2 wie An der Tafelrunde (feat. Schandmaul), Kaufmann und Maid (feat. Sasha, Saltatio Mortis, Subway To Sally uvm), Pesnya Mushketerov und Griechischer Wein in einer wilden Musketierrockversion.


Facebook
Homepage
Amazon*
Feuer und Flamme Unboxing Video


dArtagnan sind:
Ben Metzner: Gesang, Tin Whistle, Dudelsack, Uilleann Pipe, Irish Bouzouki, Mandoline, Geyerleyer, Renaissance-Laute, Piano und Akustik-Gitarre
Tim Bernard: Gesang, Akustik-Gitarre, Mandola & Irish Bouzouki
Gustavo Strauß: Geige & Gesang
Matthias Böhm: Schlagzeug
Haiko Heinz: E-Gitarre & Gesang
Sebastian Baumann: Bass
Gastmusiker:
Patty Gurdy (Farewell): Drehleier & Gesang
Schandmaul (An der Tafelrunde)
Sasha, Saltatio Mortis, Feuerschwanz, Subway to Sally, Tanzwut & Patty Gurdy (Kaufmann & Maid)



Wer bei dArtagnan immer noch das Trugbild vor Augen hat, hier würde eine Schlager-Folkband am Werk sein, der wird sich schon bei den ersten Tönen fragen, ob er die falsche CD eingelegt hat. Die Band präsentiert sich rockiger denn je, zeigt dabei aber auch jede Menge Gefühl. Mit den vorab veröffentlichen Singles "C'est la vie", "Farewell", "Feuer & Flamme" und "Pesnya Mushketerov (Das Lied der Musketiere)" wurden die Fans schon ordentlich auf das Album eingestimmt und der Rest des Albums steht diesen Liedern in nichts nach. Wirklich ruhig wird es nur bei "Solang dein Blut". Das Lied hat Ben seiner verstorbenen Mutter gewidmet und jeder, der schon einen ähnlichen Verlust erlebt hat, wird nicht nur einmal schlucken müssen. Dass dArtagnan nicht mehr nur als drei Musketiere in Erscheinung treten, sondern als sechsköpfige Band, sorgt auch im Sound für einige Veränderungen. Die Gitarren klingen härter, das Tempo ist enorm hoch auf "Feuer & Flamme" und man hört heraus, wie viel Spaß alle bei den Aufnahmen hatten. Patty Gurdy für "Farewell" mit ins Studio zu holen hat viele Fans sehr gefreut. Ihr Leierspiel und ihr Gesang haben unter anderem schon bei ASP viele Hörer begeistert und auch bei "Farewell" und "Kaufmann & Maid" zeigt sie ihr Talent. Mit "Wenn Helden tanzen" gibt es auf der zweiten CD auch noch einen instrumentalen Song, der live durchaus ein sehr grandioses Intro wäre. Insgesamt gibt es keine schwachen Lieder, die vielleicht als Lückenfüller für mehr Inhalt sorgen sollen, ganz im Gegenteil. Jedes Lied sorgt für gute Laune, erzählt seine eigene Geschichte und wird sich sehr lange in den Playlisten der Fans halten. Der Kurs auf die Spitze der Charts ist gesetzt und ich bin gespannt, auf welchem Platz es einsteigen wird.

Die limitierte Fanbox präsentiert sich in einem sehr schönen Hochglanzkarton, den man seitlich aufklappen kann. Dadurch fühlt es sich schon sehr hochwertig an, was sich auch bei den enthaltenen Extras fortsetzt. Das Benzinfeuerzeug ist schlicht, aber sehr chic mit dem Schriftzug und Logo der Band versehen. Der geprägte Gürtel, auf dem man über die gesamte Länge den Bandnamen lesen kann, ist ebenfalls sehr schön, genau wie die Schnalle, die das Logo der Band darstellt. Beides ist hochwertig verarbeitet und als Accessoire für jeden Fan ein Gewinn. Die neun Foto-Karten haben nicht nur tolle Motive, sondern sind abgesehen von den Gruppenfotos auch noch von jedem abgebildeten Bandmitglied handsigniert. Wer die knapp 35 € investiert hat, hat auf jeden Fall eine Menge für sein Geld erhalten.

Mein Fazit: dArtagnan haben mit "Feuer & Flamme" ihr bisher rockigstes Album veröffentlicht und liefern dabei reihenweise Lieder ab, die alle sofort ins Ohr gehen. "C'est la vie" an den Start zu setzen ist eine großartige Wahl gewesen, denn so geht es sofort energiegeladen los. Etwas langsamer wird es erst bei "Scharlatan", der dafür mit ordentlich Druck in den Gitarren für gute Laune sorgt. "Solange dein Blut" ist eine dieser Balladen, die sofort eine Gänsehaut verursachen und das durch den sehr persönlichen Text auch tief unter die Haut geht. Mit "Glücksritter" beschreibt sich die Band quasi selbst und "Auf uns're Frauen" könnte schon fast eine Feuerschwanz Nummer sein, wäre da nicht der typische dArtagnan Sound. Auf CD 2 warten mit "Helden" und "Heroes" direkt zwei Verneigungen vor David Bowie auf die Hörer, "Kaufmann & Maid" ist dort zum ersten Mal auf einer CD zu hören und auch die anderen Lieder sind tolle Ergänzungen zum eigentlichen Album. Zusammen mit dem Inhalt der Fanbox ergibt sich so ein rundum Wohlfühlpaket für alle Fans und die, die es werden wollen. Einen Anspieltipp kann ich hier nicht geben, hört euch das Album einfach auf den üblichen Streamingportalen und in meinem Radiostream an und kauft es anschließend, wenn es euch gefällt. Von mir gibt es die volle Punktzahl und die Hoffnung, die Jungs demnächst dann endlich wirklich live zu sehen und mit ihnen auf dieses Album anstoßen zu können.

[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  [Mittelalter / Folk] Spielleute Skadefryd - Pest off! (2020)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 25.03.2021, 13:07 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: pestoff.jpg]


Release: 20. August 2020


Trackllist:
01 Skadelied - Nine Gees Polka
02 Sto mi e Milo
03 Wein, Weib und Gesang
04 Die schwarze Witwe
05 Drunken Sailor - The Blair Athol
06 Nimm Sie Dir
07 Santyano
08 Tavernenlied
09 Ritter Ludwig Drachenschreck
10 Spielmannslos
11 Blau wie das Meer
12 Geh doch
13 Halleluja
14 Der Wanderer von Liechtenstein


Nach "Cantus Vagus" und "Westwind" ist mit "Pest off!" das dritte Album der Spielleute Skadefryd erschienen. Auch wenn die Spielleute gern unverstärkt als Walking Act unterwegs sind, zeigen sie erneut, dass es problemlos möglich wäre, auch auf einer großen Bühne aufzutreten. Mit einer folkig-mittelalterlichen Mischung sorgen sie für gute Laune, die bei Ritterfesten, aber auch privaten Anlässen die passende Begleitung bietet. Mit "Pest off!" singen und spielen sie nicht nur gegen die Pest, sondern auch die Frustration an, die seit etwas über einem Jahr schon immer stärker zu spüren ist.


Website
Facebook
Shop


Spielleute Skadefryd sind:
Günter Butz / Gunnar, der Trobador: Gesang & Percussion
Andrea Griesser / Nephilim, das Goldkehlchen; Gesang, Flöte &Percussion
Thomas Reinacher / Gevatter, der schwarze Barde: Gitarre, Cister, Dulcister & Gesang
Nine Gees / Yelva, die Klangvolle: Fiddle*
Markus Schlienger / Graf Markus, der Fähnrich: Bannerträger
*Hat die Band nach Fertigstellung des Albums verlassen



"Pest off!" heißt der dritte Streich der Spielleute Skadefryd, mit dem sie 2020 gegen den schon vorhandenen Frust wegen der Corona Pandemie angetreten sind. Die bekannte Mischung aus traditionellen Stücken, Coversongs und eigenen Liedern wurde beibehalten und so gibt es auch für alle, die bisher nichts von der Formatio gehört haben, Lieder, die man mit großer Sicherheit trotzdem sofort mitsingen kann. Der musikalische Stil liegt irgendwo zwischen Die Streuner, Metusa (vor der punkigen Zeit) und Versengold. Für Tavernen, gemütliche Runden am Lagerfeuer oder auch Rollenspielabende bietet sich das Album als musikalische Begleitung geradezu an. Die Liebe zum Meer ist auch dieses Mal wieder hörbar, denn mit "Drunken Sailor - The Blair Athol", "Santyano" und "Blau wie das Meer" ist das Thema gleich in drei Liedern vorhanden. Der Spaß an Tavernengängen und der typische Humor der Band sind ebenfalls wieder Themen, die fröhlich besungen werden und bei "Ritter Ludwig Drachenschreck" zeigen die Spielleute auch noch ihr Talent als Geschichtenerzähler. Insgesamt ist "Pest off!" ein sehr schönes Album, mit dem man viel Spaß haben kann und das Lust auf einen Konzertbesuch macht, sobald dies wieder möglich ist.

Mein Fazit: Weiterentwicklung und mehr Mut zu eigenen Liedern stehen beim dritten Album der Spielleute Skadefryd an erster Stelle. Traditionelle Lieder und Cover bekannter Lieder gibt es zwar immer noch, aber die Anzahl der eigenen Lieder ist deutlich gestiegen. Auch musikalisch hat sich einiges getan, denn das Album klingt insgesamt sehr gut und macht Lust zu tanzen und feiern. Der eigene hohe Anspruch der Band an sich selbst verhindert aber erneut, dass die Musik ein lockeres Gefühl vermittelt, wie man es bei solchen Liedern erwarten würde. Das Beste aus seiner Musik herauszuholen ist auf jeden Fall eine gute Sache, doch ab und zu sollte der Spaß vor dem eigenen Perfektionismus gestellt werden. Vielleicht fehlt auch einfach das Zusammenspiel mit dem Publikum. "Pest off!" ist trotzdem eine tolle Ergänzung für jede CD Sammlung, da sie für gute Laune sorgt. "Ritter Ludwig Drachenschreck", "Spielmannslos" und "Der Wanderer von Liechtenstein" sind meine Anspieltipps und werden auch gerne von mir in Sendungen gespielt.

[Bild: bewertung4.png]

Drucke diesen Beitrag

  [Mittelalter / Folk] Kupfergold - Heiliger Bimbatz (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 22.03.2021, 18:55 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: heiligerbimbatz.jpg]


Release: 17. März 2021
Label: Eigenvertrieb


Tracklist:
01. Seelenschrei
02. Brennen
03. Zum Goldenen Rammler
04. Heiliger Bimbatz
05. Das Drossellied
06. Dornenkönigin
07. Arm und Reich
08. Nachtgesang
09. Am Galgen Meiner Sinne
10. Wohlbekannt im Auenland


Kupfergold sind Tina, Arne und Basti – Gesang, Laute und Percussion. Mit den Wurzeln im Mittelalterlager und einem Hang zum irischen Folk verfasste das junge Trio in den vergangenen Jahren eine Vielzahl deutschsprachiger Stücke. Jedes davon erzählt eine andere Geschichte, lädt zum Tanzen ein, fesselt mit dramatischen Texten oder regt zum Lachen an. Auf Veranstaltungen überraschen Kupfergold mit abwechslungsreichem Repertoire und einer Stimmgewalt, die auch unverstärkt schnell zum “Ohrfang” wird. Ihre Musik macht einen Abend am Lagerfeuer oder in einer Taverne zu einem Erlebnis, denn die Band bindet das Publikum schnell und ungezwungen an sich. Nachdem 2018 ihre erste EP “Zum Goldenen Rammler” produziert wurde, folgte 2019 das erste Full-Length Album “Koboldkeile”, mit den Interpretationen 13 irischer und schottischer Folksongs. Mit "Heiliger Bimbatz" ist nun das erste Album erschienen, auf dem Kupfergold komplett eigene Lieder präsentieren. (Quelle: Kupfergold)


Homepage
Facebook
Shop


Kupfergold sind:
Tina: Gesang
Arne: Laute & Backing Vocals
Basti: Percussion & Backing Vocals


Kupfergold präsentieren mit "Heiliger Bimbatz" ihr zweites Album, auf dem sie zehn eigene Lieder präsentieren. Lieder ist eigentlich das falsche Wort, denn im Grunde sind es zehn Geschichten, die Kupfergold auf ihre eigene Art erzählen. Dabei kommt nicht nur viel Humor zum Einsatz, sondern auch viel Gefühl. Schon das erste Lied "Seelenschrei" handelt von der Sehnsucht und dem Kampf um Freiheit. "Brennen" scheint zuerst nur die Androhung einer Rache zu sein, ist gleichzeitig aber sehr sozialkritisch. Der Wunsch nach Rache entsteht daraus, dass die Menschen keinen Blick für Armut und Not haben und das hat sich bis heute nicht geändert. Damit es nicht zu ernst wird, haben Kupfergold auch noch sehr viel Humor im Gepäck. Den "Nachtgesang" kennt wohl jeder, der in Lagern oder privat in Zelten übernachtet. Die Taverne "Zum goldenen Rammler" möchte man nach dem Hören gerne selbst besuchen und nach diesen Geschichten wundert sich auch keiner mehr über die Entwicklung, die der "Heilige Bimbatz" durchlebt hat. "Am Galgen meiner Sinne" ist eine wunderschön-traurige Ballade, die das Potential hat, bei Konzerten zu einer Bandhymne zu werden. Zum Abschluss gibt es mit "Wohlbekannt im Auenland" noch eine Reise nach Mittelerde, bei der man etwas über die Gastfreundschaft und Esskultur der Hobbits lernt. Dass die Geschichten so gut wirken, dafür sorgen Tina, Arne und Basti mit ihrem Gesang und ihren Instrumenten. Tinas Stimme ist fesselnd und durch ihren Klang erkennt man die Lieder von Kupfergold schon beim ersten gesungenen Wort. Arnes Lautenspiel ist schon virtuos zu nennen, was auch für Bastis Leistung zählt, denn die Rhythmen, die er auf seinen Instrumenten erzeugt, sorgen für den richtigen Schwung in den Liedern. Auch auf der technischen Seite gibt es nichts zu beanstanden. Die Lieder klingen alle sehr gut und in der Abmischung geht keine Instrument und keine Stimme unter. Dem Hörgenuss steht also nichts im Wege.

Mein Fazit: Das Album ist zu kurz! - Was zuerst nach meckern klingt, ist in diesem Fall als großes Lob gemeint. Die Lieder auf "Heiliger Bimbatz" machen so viel Spaß, dass man gar nicht merkt, wie die knapp 38 Minuten Spieldauer vergehen. Ein Grund ist die charismatische Stimme von Sängerin Tina. Der Gesang geht sofort unter die Haut und sorgt immer wieder für eine Gänsehaut. Wenn sie von ihren männlichen Kollegen beim Gesang begleitet wird, klingt dies unglaublich harmonisch und man weiß nicht, ob man einfach nur genießen oder mitsingen soll. Ähnlich ist es bei den Instrumenten, denn Arne und Basti sorgen für wunderschöne Melodien und mitreißende Takte, die zum Tanzen und Klatschen einladen. Egal ob am Lagerfeuer, in einer Taverne oder auf einer großen Bühne, Kupfergold werden mit "Heiliger Bimbatz" jeden Zuhörer in ihren Bann ziehen. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, dem empfehle ich als Anspieltipp "Brennen", "Zum Goldenen Rammler", "Das Drossellied" und "Am Galgen meiner Sinne". Wenn man Freude an handgemachter Musik hat und Sehnsucht nach Mittelaltermärkten verspürt, kommt man an diesem Album allerdings nicht vorbei.

[Bild: bewertung5.png]

Drucke diesen Beitrag

  [Neue Deutsche Härte] Eisbrecher - Liebe Macht Monster (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 21.03.2021, 15:38 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: liebemachtmonster.jpg]


Release: 12. März 2021
Label: Sony Music RCA


Tracklist:
01 Es lohnt sich nicht ein Mensch zu sein
02 FAKK
03 Nein danke
04 Im Guten im Bösen
05 Frommer Mann
06 Dagegen feat. Dero Goi
07 Liebe macht Monster
08 Systemsprenger
09 Wer bin ich
10 Himmel
11 Kontrollverlust
12 Leiserdrehen
13 High Society
14 Es lebe der Tod


Mehr als nur einmal hätte man in den zurückliegenden Monaten den Eindruck gewinnen können, die Welt sei stehengeblieben. Doch sie dreht sich noch. Für einige vielleicht – gefühlt – etwas langsamer als erwartet, für andere jedoch in gewohntem Tempo. Bei Eisbrecher allerdings rotiert die Erde derzeit noch schneller als jemals zuvor: Im Oktober 2020 ist das Cover-Album Schicksalsmelodien erschienen und hat sich postwendend auf Rang 4 der Albumcharts platziert. Und während der letzte Ton dieser in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten Scheibe noch nicht einmal ganz verhallt ist, folgt bereits am 12. März 2021 das neue reguläre, insgesamt achte Studioalbum Liebe Macht Monster. Mit mehr als ein Dutzend neuer Eisbrecher-Hymnen bietet die kommende Scheibe viele faszinierende, facettenreiche und überaus kraftvoll produzierte Songs, die Sänger Alex Wesselsky zutreffend als „ewige eisbrecherische Blutgrätsche zwischen Rock/Metal und Elektro-Industrial-Pop“ beschreibt, und die einmal mehr den glänzenden Ruf der Band als innovative und zukunftsweisende Formation bestätigen. (Quelle: Pressetext)


Homepage
Facebook
Shop
Amazon*


Eisbrecher sind:
Alexander Wesselsky: Gesang
Noel Pix: Leadgitarre & Keyboard
Jürgen Plangger: Gitarre
Achim Färber: Schlagzeug
Rupert Keplinger: E-Bass & Gitarre


Nachdem "Sturmfahrt" das erste Nummer 1 Album von Eisbrecher war, stellte man sich natürlich die Frage was als nächstes ansteht. "Liebe Macht Monster" beantwortet diese Frage, in dem es ebenfalls auf Platz 1 eingestiegen ist und zeigt, dass Eisbrecher sich nicht ausruhen und man weiter mit voller Kraft voraus arbeitet. Dies zeigt sich auch in der Qualität der insgesamt 14 Lieder, die das neue Album bietet. Lückenfüller gibt es nicht und auf ein Intro hat man auch verzichtet, da man die Zeit lieber sinnvoll einsetzen will. Beim Stil ist sich die Band treu geblieben und vermischt Neue Deutsche Härte mit Elektro-Sound und ein wenig 80er Jahre Sound. Nicht jedes Lied ist straight forward, wie zum Beispiel "Kontrollverlust". Ab und zu sind Lieder im Aufbau etwas ungewöhnlich, was man zum Beispiel bei "Nein Danke" bemerkt. Das alles wirkt aber nicht störend, sondern gestaltet das Anhören so zu einer Entdeckungsreise, die beim Erreichen des Endes nicht vorbei ist. "Liebe Macht Monster" lässt den Hörer nicht so einfach los, sondern verführt zum wiederholten Anhören, bis die Texte sich festgesetzt haben und man laut mitsingen muss. Als Gast hat man sich dann noch Dero Goi (Oomph!) eingeladen, der bei "Dagegen" mitsingt. Anstatt auf billige oder betont sexuelle Themen zurückzugreifen, setzten Eisbrecher lieber auf Themen, die teilweise unangenehm sein können, aber dennoch am Puls der Zeit sind. Ganz im Gegenteil, denn die Texte sind ein großer Pluspunkt, der "Liebe Macht Monster" zur vollen Punktzahl verhilft.

Die limitierte Fanbox enthält neben dem Album im Digipack eine ganze Menge Extras, die alle perfekt zum Artwork des Albums passen. Die Box an sich ist schon ein echter Hingucker, die bewusst so gestaltet wurde, als ob sie jahrelang in einem Bunker auf ihre Entdeckung gewartet hat, weshalb man auch Rostflecken und Kratzer auf der Box findet. Der Schlauchschal, die Mütze und der Gym Bag sehen als Modestatement wirklich genial aus. Die Flagge und der Sticker sind ebenfalls großartig, auf der Postkarte ist die Band in Schutzanzügen abgebildet und zum eigenen Schutz gibt es auch noch ein Kondom. Der Preis für die Box ist auf jeden Fall gerechtfertigt und das Gesamtpaket sollte jeden Fan glücklich machen.

Mein Fazit: Eisbrecher haben mit "Liebe Macht Monster" verdient Platz 1 der offiziellen deutschen Albumcharts erobert. Von Anfang an geben sie Vollgas und verbinden grandiose Texte mit einer ordentlichen Portion Härte, dazu elektronische Klänge und Alexander Wesselskys Stimme. Fans wissen schon lange, dass diese Kombination für den Erfolg der Band verantwortlich ist. Mit "Liebe Macht Monster" gehen Eisbrecher auch keine Kompromisse ein. Die Band nimmt kein Blatt vor den Mund und ein weicherer Sound kommt ebenfalls nicht in Frage, selbst wenn man damit noch mehr Menschen an Bord holen könnte. Die knapp 56 Minuten Spielzeit fliegen beim Hören nur so vorüber und das Album hat das Potential, sich sehr lange in den Playlisten zu halten, während andere Bands damit kämpfen, dass ein Album zwar gut angenommen, aber auch sehr schnell vergessen wird. Die limitierte Fanbox ist für Fans eindeutig ein Pflichtkauf und auch ich habe sie mir ins Regal gestellt, weil es allein optisch schon Gewinn für meine Sammlung ist. Mein Tipp ist in dem Fall, mal eine Stunde lang die Welt abzuschalten und das Album komplett zu hören. Wer lieber vorher reinhören mag, kann die Lieder auch einfach in meinen Sendungen wünschen. Sobald Eisbrecher damit auf Tour gehen, werde ich mir das Album auch live gönnen.

[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  [Liedermacher] Raphael Steber - Weitergehen (2020)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 13.03.2021, 20:16 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: weitergehen.jpg]


Release: 06. November 2020
Label: Prosodia


Tracklist:
01. Am Leben
02. Kompass
03. Weitergehen
04. Glücklich
05. Federico
06. Ich mag
07. Hier und dort und da
08. Tonis Reise
09. Leinen los
10. Schloss aus Sand
11. Im Herbstgewand
12. Verjagte Friedentauben
13. Irgendwo daneben
14. Weit
15. Wenn die kleinen Fische


Homepage
Shop
Amazon*


Raphael Steber: Musik & Gesang


Wenn man Musik mag, die sich auch tiefgründiger mit Themen beschäftigt und viel zu erzählen hat, dann findet man mit Raphael Steber einen Liedermacher, der genau diesen Anspruch an sich und seine Musik gestellt hat. Schon beim Opener von "Weitergehen" hört man, dass er sich viele Gedanken über seine Mitmenschen und seine Umgebung macht. "Am Leben" ist eine Ansammlung von Fragen, die sich jeder schon selbst gefragt hat, die er im Chorus mit dem Leben selbst beantwortet und dass jeder ein Teil davon ist. Seine Art, die Dinge um sich herum zu beobachten, hat trotz einiger ernsteren und kritischeren Texten keine negative Aura. Neben seiner Gitarre werden andere Instrumente nur sehr wenig, aber dafür gezielt eingesetzt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Piano in "Kompass", das die Melodie verträumt begleitet und die Stimmung des Liedes noch verstärkt. Vom Stil her bewegt Raphael Steber sich irgendwo zwischen Liedermacher, Balladen und Pop und bringt so die richtige Abwechslung ins Spiel. Sein Gesang hat einen sofort wiedererkennbaren Stil. Man hört sein Lächeln beim Singen richtig raus und selbst wenn nicht jeder Ton hundertprozentig sitzt, macht er dies durch seine Spielfreude wieder wett. Diese wenigen Momente sorgen allerdings dafür, dass man das Gefühl hat, Raphael Steber würde die Lieder gerade live vorführen, was beim derzeitigen Mangel an echter Livemusik einen sehr angenehmen Nebeneffekt hat.

Mein Fazit: Raphael Steber erzählt als Liedermacher in seinen Texten Geschichten, stellt sich stellvertretend für uns alle wichtige Fragen und zeigt Dinge auf, die aus seiner Sicht wichtig oder interessant sind. Hauptbegleiter ist seine Gitarre, die von Bass, Schlagzeug und auch Klavier unterstützt wird. Die Lieder sind alle sehr schön arrangiert und haben typisch für einen Liedermacher nur die eigenen Grenzen, wenn es um stilistische Einflüsse in den Liedern geht. Beim Gesang werden sich die Geister wahrscheinlich scheiden. Während die Einen die unkonventionelle Art, in der Steber seine Geschichten singt, feiern werden, wird es Andere geben, die sich genau daran stören. Vor allem wohl dann, wenn er unerwartet in die Höhe geht oder die Melodie einen unerwarteten Verlauf nimmt, ein Stilmittel, an das man sich beim Hören immer mehr gewöhnt. Wer damit keine Probleme hat, wird viel Freude an "Weitergehen" haben. Der durchweg positive Unterton in allen Liedern hat eine motivierende Wirkung, die einen schlechten Tag besser machen kann. Meine Anspieltipps sind "Glücklich", "Irgendwo daneben" und "Leinen los".

[Bild: bewertung4.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag