[ Punk / Rock] Wiens No.1 - Herz aus Stein (2020)
#1
[Bild: herzausstein.jpg]




Release: 15. Mai 2020
Label: Rookies & Kings / Soulfood


Tracklist:
01. Ruf der Freiheit
02. Herz aus Stein
03. Diese Tage
04. Geliebtes Monster
05. Geist der Vergangenheit
06. Niemals wie du
07. Voda
08. Herrscher oder Knecht
09. Verlorene Zeit
10. Party in der Rehaklinik
11. Für immer
12. Nie auf Knien
13. Es war früher
14. Mein Herz für Austria Wien



Die sympathischen Jungs rund um das Wiener Urgestein und Frontmann Stefan sind wieder da und stehen im Frühjahr 2020 mit ihrem bereits sechsten Studioalbum in den Startlöchern. Wiens No.1 hat als Band bereits eine lange Geschichte mit Ursprung in Oi! und Punkrock. Während Stefan seit Anbeginn wie ein Fels in der Brandung hinter der Band steht, kamen und gingen mit der Zeit mehrere Musiker, die Wiens No.1 stilistisch immer wieder in neue Richtungen leiteten. Mit Kruno an der Gitarre, Gerwin am Bass und Michi an den Drums bilden die vier Wiener heute auf der Bühne eine energetisch geladene Einheit, die jeden Auftritt gierig erwartet. Perfekte Aussichten für eine Band, die bereit ist, die großen Bühnen dieser Welt zum Beben zu bringen. (Quelle: Pressetext)


Website
Facebook
Amazon


Wiens No. 1 sind:
Stefan: Gesang
Kruno: Gitarre
Gerwin: Bass
Michi: Schlagzeug

Eigentlich sollte "Herz aus Stein" schon im April erscheinen, doch wie in vielen anderen Bereichen gab es hier Probleme durch das Covid-19 Virus. Deshalb ist das Erscheinungsdatum auf dem 15. Mai verschoben worden. Fans wissen aber schon jetzt, dass sich das Warten lohnen wird, denn Wiens No. 1 haben mit den Videoreleases vorab schon gezeigt, dass die neuen Lieder großes Potential haben. Dass die Band einen so großen Wiedererkennungswert hat, liegt  dabei an zwei Dingen. Zum Einen wäre da die Stimme von Sänger Stefan Putnik. Diese unterscheidet sich stark von anderen Deutschrockstimmen und es ist durchaus möglich, dass man eine gewisse Eingewöhnungszeit braucht, bis man so richtig warm mit ihr wird. Der zweite Punkt ist die Musik an sich, denn Wiens No. 1 halten sich bewusst an keine Genregrenzen und vermischen verschiedene Stile ohne Hemmungen. Harte Gitarrenriffs stehen aber klar im Vordergrund und sorgen dafür, dass sich jeder Deutschrockfan sofort wohl fühlt. Die Texte behandeln dafür auch Themen, an die sich andere Bands nicht rantrauen. Oft gibt es ja eher eine Mischung aus Selbstbeweihräucherung und politischen Texten, die dann sehr nach Klischee klingen, doch bei "Herz aus Stein" sieht es anders aus. "Geliebtes Monster" erzählt die Geschichte einer Frau, die in ihrer Beziehung misshandelt wird. "Voda" handelt von einem Vater, der nie da war und schafft es trotz der emotionalen Dichte immer noch ordentlich Druck im Sound aufzubauen. Wer musikalisch einfach nur ein wenig was "Auf's Maul" kriegen möchte, findet natürlich auch genug Material für sich. "Ruf der Freiheit" und "Herz aus Stein" geben nämlich direkt zu Beginn des Albums richtig Gas. "Niemals wie Du" schreit förmlich danach, vor Publikum gespielt zu werden, denn der Refrain eignet sich hervorragend dafür, von Fanchören begleitet zu werden. Mehr möchte ich nicht verraten, denn das Album lebt auch davon, dass die Überraschungsmomente richtig wirken können. Durch die große Abwechslung in den Stilelementen und Themen wird auf jeden Fall dafür gesorgt, dass das Album nicht so schnell weggelegt wird. 

Mein Fazit: Wie wichtig die Zusammenarbeit mit guten Promotern ist, hat mir Gordeon Music mit der Bemusterung des Albums wieder einmal bewiesen. "Herz aus Stein" ist das sechste Album der Band, die mir selbst bisher nicht bekannt war. Deshalb konnte ich die Musik völlig unvoreingenommen auf mich wirken lassen. Neben der hervorragenden Musik an sich sind es auch die Texte, die mich sofort begeistert haben. Wer das Album nur so nebenbei laufen lässt, verpasst eine ganze Menge. Dabei verdienen Lieder wie "Geliebtes Monster" und "Voda" die volle Aufmerksamkeit des Hörers. Für gute Laune und Tanzbarkeit sorgen die immer wieder auftauchenden Ska-Einflüsse in verschiedenen Liedern, die auch dafür sorgen, dass es immer mal wieder Momente gibt, in denen man ein wenig entspannen kann, um für die nächste Pogorunde Luft zu holen. Auch im Vergleich mit anderen Alben, die dieses Jahr schon erschienen sind, schneidet das Album sehr gut ab und kann sich einen Platz in den oberen Rängen sichern, da es durch den hohen Wiedererkennungswert stark aus der Masse heraus sticht. Aufgrund aller genannten Punkte, ist "Herz aus Stein" ein Album, dass nicht nur für Deutschrockfans geeignet ist. Wer allgemein auf einen rockigen Sound steht, bei dem man die Nackenmuskulatur mal ordentlich arbeiten lassen kann, der sollte sich das Album auf gar keinen Fall entgehen lassen. Meine Anspieltipps sind "Ruf der Freiheit", "Herz aus Stein", "Geliebtes Monster", "Party in der Rehaklinik" und "Niemals wie Du". 

[Bild: bewertung5.png]
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
[ Punk / Rock] Wiens No.1 - Herz aus Stein (2020) - von Tommy2Rock - 26.04.2020, 18:18

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste