[Mittelaltermetal / Folkrock]] Feuerschwanz - Memento Mori (2021)
#1
[Bild: mementomori.jpg]


Release: 30. Dezember 2021
Label: Napalm Records


Tracklist CD 1 - Memento Mori:
01. Memento Mori
02. Untot im Drachenboot
03. Ultima Nocte
04. Rausch der Barbarei
05. Krampus
06. Feuer & Schwert
07. Das Herz eines Drachen
08. Rohirrim
09. Am Galgen
10. Hannibal
11. Skaldenmet
Tracklist CD 2 - Die glorreichen Sieben:
01. Blinding Lights (The Weeknd)
02. Warriors Of The World United (Manowar)
03. Twilight Of The Thundergod (Amon Amarth)
04. The Bad Touch (The Bloodhound Gang)
05. Dragostea Din Tei (O-Zone)
06. Square Hammer (Ghost)
07. Der Graf (Die Ärzte)
Tracklist CD 3 - Memento Mori Instrumental (Earbook):
01. Memento Mori
02. Untot im Drachenboot
03. Ultima Nocte
04. Rausch der Barbarei
05. Krampus
06. Feuer & Schwert
07. Das Herz eines Drachen
08. Rohirrim
09. Am Galgen
10. Hannibal
11. Skaldenmet


Memento Mori heißt das neue Album der Mittelalter-Folk-Rocker Feuerschwanz, welches inhaltlich und musikalisch direkt an Das Elfte Gebot anknüpft. Der Albumtitel ruft zur Selbstreflexion über die eigene Existenz auf und konfrontiert mit menschlicher Vergänglichkeit. Auf Memento Mori vollbringen Feuerschwanz endgültig den Schritt weg vom simpleren Humor früherer Tage, hin zu einer der bedeutendsten Bands im Deutschen Folk-Rock. Memento Mori besingt in typischer Feuerschwanzmanier große Abenteuer, vergangene Schlachten und herausragende Heldentaten. Dabei schaffen es Feuerschwanz, ihren Trademarks treu zu bleiben und sich gleichzeitig musikalisch in neue Gefilde vorzuwagen. Fans der Band dürfen sich auf eine ausgiebige Deluxe Edition des Albums freuen, welche die Laufzeit von Memento Mori um die fast doppelte Spielzeit verlängert! Auf zwei zusätzlichen CDs finden sich Instrumentalversionen aller elf Tracks sowie die Cover-CD Die Glorreichen Sieben, welche sieben epische Neuauflagen von Amon Amarth über Die Ärzte bis hin zu The Weeknd beinhaltet.

Feuerschwanz zum neuen Album:
„Du nimmst nichts mit ins Grab, bis auf deinen Sarg... Memento Mori ist die direkte Fortsetzung von Das Elfte Gebot! Die Welt von Hauptmann Feuerschwanz steht in Flammen, wird überrannt von lebenden Toten und gegeißelt von religiösen Eiferern... Das alles klingt auch Anno Domini 2021 erschreckend real, darum gilt es ein weiteres Mal dem Sturm zu trotzen und das Leben zu zelebrieren. Leben wir hier, leben wir jetzt - bis der Tod die Messer wetzt!“ (Quelle: Pressetext)


Homepage
Facebook
Instagram
Shop
Amazon


Feuerschwanz sind:
Hauptmann: Gesang, Akustikgitarre & Irish Bouzouki
Hodi: Gesang, Pipes, Akustikgitarre & Irish Bouzouki
Johanna: Geige & Drehleier
Rollo: Drums
Hans: E-Gitarre & Akustikgitarre
Jarne: Bass
Myu: Tanz & Performance
Musch-Musch: Tanz & Performance
Gastmusiker:innen:
Simon Michael (Subway to Sally): Drums
Alea, der Bescheidene (Saltatio Mortis): Gesang (Warriors Of The World United)
Melissa Bonny (The Dark Side Of The Moon): Gesang (Warriors Of The World United)
Angus McFife (Ex-Gloryhammer): Gesang (Warriors Of The World)
Nord (Hämatom): Gesang (Rausch der Barbarei)


Kann man am 30. Dezember das Album des Jahres für das Folgejahr veröffentlichen? Diese Frage muss man sich stellen, wenn man sich das neue Werk "Memento Mori" von Feuerschwanz anhört. Energiegeladen, Metal as Fuck und gleichzeitig so melodisch, dass man sich kaum vom Album losreißen kann - so präsentieren sich Feuerschwanz nach knapp zwei Jahren unter Coronabedingungen und nach ihrem Streamingevent "Die letzte Schlacht". Die Band scheint an ihrem musikalischen Ziel angekommen zu sein und hat hörbar viel Spaß und Freude daran. Schon bei "Das Elfte Gebot" war klar, dass die früheren Punkelemente durch einen härteren Sound ausgetauscht werden. Bei "Ultima Nocte" und "Krampus" geht es sogar ein wenig in Richtung Powerwolf, was keinesfalls als Kritik zu verstehen ist. Mit "Rohirrim" begeben sich Feuerschwanz nach Mittelerde und haben damit eine von mehreren Livehymnen im Gepäck. Die große Stärke des Albums ist eindeutig der gelungene Spagat zwischen harten Gitarren und Drums und den Melodien, die durch Geige, Drehleier und Dudelsack in die Lieder gebracht werden. Dazu kommen dann noch die Texte, die zum Mitsingen auffordern. Das Gefühl, vor einer entscheidenden Schlacht zu stehen, wird man beim Hören irgendwie nicht los, da es oft um Kämpfe und den Tod geht. Damit keiner sagen kann, die Band hätte ihre Wurzeln vergessen, gibt es bei "Im Galgen" noch eine traditionelle Melodie zu hören, denn dort wurde "Stella Splendens" eingebaut, was Marktbesucher bestimmt sofort heraushören werden. Die Bonus CD "Die Glorreichen Sieben" zeigt, dass Feuerschwanz Spaß am Covern gefunden haben und diesmal wurden sieben Lieblingslieder der Bandmitglieder:innen ausgewählt. Auf den ersten Blick schreckt die Liste der Coversongs ein wenig ab, denn "Blinding Lights" hat man durch Radios totgehört und "Dragostea Din Tei" hat man verzweifelt verdrängt. Die Mischung der sieben Lieder ist aber so gut gewählt worden, dass auch die Bonus CD auf ganzer Linie überzeugt. An das Cover von "I See Fire" kommt meiner Meinung nach zwar keines der Lieder heran, "Warriors Of The World United" und "Twilight Of The Thunder God" kommen aber sehr nah dran. Wer sich das Earbook gegönnt hat, kann sich dank der dritten Bonus CD "Memento Mori Instrumental" außerdem überzeugen, mit wie viel Feingefühl das Album abgemischt worden ist. Viele kleine Details sind dort erst so richtig zu hören. Grüße und ein großes Lob gehen raus an Simon Michael, der das Album nicht nur produziert und abgemischt hat, sondern auch die Drums auf dem Album selbst eingespielt hat, sowie an Christoph Beyerlein, der für das Mastering verantwortlich gewesen ist.

Das Earbook punktet neben seinem sehr edlen Aussehen und der Größe vor allem durch die exklusive CD, die das komplette Album noch einmal als Instrumentalversionen beinhaltet. So wird noch deutlicher, wie viele Tonspuren und Details in die Lieder eingeflossen sind. Die Seiten des Earbooks entsprechen dem Deluxe Mediabook und sind eine Mischung aus Bandfotos, Texten und Ausschnitten des Coverdesigns. Bei den meisten Fans wird die dritte CD der Kaufgrund sein, trotzdem ist so ein gebundenes Buch, das nur wenig kleiner als die Vinyl Edition ist, einfach ein wunderschönes Sammel- und Deko-Objekt.

Die "Drachenboot Edition" (CD Fanbox) habe ich mir ebenfalls gekauft. Das Artwork auf der Box ist wie bei "Das Elfte Gebot" nicht das der CD und ist ebenfalls auf der enthaltenen Flagge zu sehen. Als CD ist das Mediabook mit der Bonus CD "Die glorreichen Sieben" enthalten. Während ich bei "Das Elfte Gebot" noch das Gefühl hatte, dass die Extras den Preis nicht ganz gerechtfertigt haben, bekommen Fans dieses Mal ein großartiges Fanpaket. Ein Kalender für 2022 mit Fotos aller Bandmitglieder:innen, ein Flachmann mit Schriftzug und Logo, eine schwarze Stofftragetasche mit Bandlogo  und die acht Karten mit Fotos aller Bandmitglieder:innen sind allesamt sehr hochwertig und es ist sogar ein kleiner Trichter für den Flachmann vorhanden. Aus meiner Sicht sind die fehlenden Ösen zum Aufhängen der einzige Minuspunkt, den ich auch schon bei "Das Elfte Gebot" abgezogen habe. Dies ist allerdings Geschmackssache und wenn man sie z.B. mit doppelseitigem Klebeband befestig, sieht es natürlich besser ohne Ösen aus.

Mein Fazit: Es fällt mir sehr schwer, das Album nicht nur mit Superlativen zu beschreiben. Also machen wir es kurz - Feuerschwanz haben mit "Memento Mori" wahrscheinlich ihr Meisterwerk geschaffen, das die Messlatte für die Genre Mittelalterrock und Mittelaltermetal ab jetzt sehr viel weiter nach oben setzt. Das Album überzeugt von der ersten Sekunde an, der metallastige Sound hat schon bei "Das Elfte Gebot" super funktioniert und wurde noch einmal weiterentwickelt und verfeinert. Hauptmann Feuerschwanz und Hodi ergänzen sich so gut wie nie zuvor und die Chöre klingen ebenfalls episch und kraftvoll. Durch die Lieder, die vorab veröffentlich worden sind, dachte ich schon dass es schwer wird, dieses vorgegebene Niveau zu halten. Zum Glück habe ich mich getäuscht, denn keins der elf Lieder ist ein Lückenfüller und "Das Herz eines Drachen" ist genau richtig platziert worden, damit man einmal Luft holen kann, um danach wieder laut mitzugröhlen. Ich hoffe, es erreicht in der ersten Woche genug Leute, denn Feuerschwanz haben mit "Memento Mori" schon fast einen festen Anspruch auf Platz 1 in den Albumcharts. Wie gesagt gibt es für mich keinen schwachen Song, aber ich persönlich bin an "Rohirrim" hängen geblieben. Feuerschwanz und Tolkien funktionieren so gut zusammen, dass ich gern ein Themenalbum rund um Mittelerde hören würde. Der einzige Punkt, der bei einigen für Kritik sorgen könnte, ist die Tatsache, dass Feuerschwanz nicht mehr wie die feucht-fröhliche Band klingen, wie man sie vor Jahren kennengelernt hat. Der Sound ist härter, die Themen gehen in andere Richtungen, aber live wird man weiterhin die Klassiker hören, da muss sich kein Fan Sorgen machen, dessen bin ich mir ganz sicher. Außerdem zeigt die  Band durch die Auswahl der ebenfalls großartigen Coversongs, dass sie sich niemals zu ernst nehmen werden.  Als Anspieltipp kann ich nur sagen, dass ihr das Album einfach komplett, sehr laut und immer wieder hören  solltet.

[Bild: bewertung5.png]
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
[Mittelaltermetal / Folkrock]] Feuerschwanz - Memento Mori (2021) - von Tommy2Rock - 02.01.2022, 17:47

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste