Folge 11: Die Ferienbande bricht in See (Live)
#1
[Bild: fbsee.jpg]



Wortartisten Gmbh (Tonpool)
Live-Mitschnitt aud dem Gloria-Theater, Köln
Doppel-CD mit 138 Minuten Laufzeit



Endlich! Nach ihrer Welttournee durch ausverkaufte Stadien auf allen Kontinenten hat die Ferienbande ihr neuestes Live-Abenteuer jetzt auch auf Tonträger geschrien. Das Publikum ist hautnah dabei, wenn aus der vergnüglichen Seereise, die Bernd früher genannte Beate, Baul, Bröckchen, Babsi und Bambi, der Hund auf der MS Europa verleben wollen, ratzfatz ein blutiges Spektakel wird. Schneller, als Bröckchen das Buffet leerfuttern kann, stolpern unsere Helden schon über die ersten grausigen Verbrechen an Bord! Und damit ist nicht die Frisur der Baronin gemeint! In Windeseile ist quasi der gesamte Kahn verdächtig! Und so müssen sich unsere Freunde mit einem depressiven Kapitän, einer exzentrischen Geflügelliebhaberin, einem bulimischen Youtube-Star und einem schmierigen Paparazzo herumschlagen noch bevor Babsi alle männlichen Crewmitglieder durch-… ähm, befragen kann. Von nervigen alten Bekannten und gefräßigen Haien sowie überraschend auftauchenden Kraken ganz abgesehen. Können die Freunde die störenden Morde aufklären? Wird Bernd überhaupt Gelegenheit bekommen, den Fitnessraum des Schiffes von innen zu sehen? Wird vielleicht sogar (Oh bitte nicht!) gesungen? Oder kommt doch ein gnädiger Taifun, der all das Elend Richtung Meeresgrund spült? Also gut: Schwimmflügel an, Cocktailschirmchen in die Ohren und Eimer bereitstellen: die Ferienbande bricht in See. Hilft ja nix.


Homepage
Facebook
Amazon
Pop.de


Sprecher:
Sven Buchholz: Bernd, Bröckchen, Baronin, Hans-Josef Wagner, Frau Hitchcock, Jürgen
Kai Schwind: Baul, Onkel Hajo, Erika Stein, Käptn Prochnow, Selina Mylus, Juanita, Frou-Frou, Koch
Chris Peters: Babsi, Jens Wawrczeck / Ansage
Matthias Keller: Erzähler, Kommissar Tappert
Andreas Fröhlich: Ansage


Das elfte Abenteuer der Ferienbande steht an und diesmal finden sie sich in einem Möbelhaus wieder und bauen dabei gezielt Werbung ein. Moment. Klingt das nicht selbst für die Ferienbande zu abwegig? Ja, denn zum Glück ist dies nur die Vorgeschichte, die zum eigentlichen Abenteuer führt. Die MS Europa wird Schauplatz einer Mordserie, die auf den ersten Blick keinen Sinn ergibt. Die Freunde der Ferienbande sehen darin natürlich einen neuen Fall, den es zu klären gibt. Doch nicht nur der Fall bereitet ihnen Kopfschmerzen. Auch die anderen Reisegäste machen das Leben nicht viel leichter. Kommissar Tappert könnte eigentlich nützlich sein, aber er lehnt jede Hilfe ab, schließlich hat er Urlaub. Frau Hitchcock, die Sekretärin der Ferienbande, ist auch auf dem Schiff und unnützlich wie immer. Babsis sexuelle Gewohnheiten sind vor allem für Bernd ärgerlich, sorgen aber immerhin für einige Informationen und Vorteile. Während die Ferienbande weiter Licht ins Dunkel bringen möchte, geraten sie immer wieder in gefährliche und zugleich sehr komische Situationen, die mit einem Zitat von Bernd am besten beschrieben werden können: "Unerwartet!" Im großen Finale ertönt auch noch ein "Eisberg voraus!" und zum Ende gibt es noch eine musikalische Einlage, bei der auch das Livepublikum mitsingen darf.

Mein Fazit: Die Ferienbande bietet auch in ihrem elften Abenteuer ein Feuerwerk an Witzen, die nicht nur an Hörspiele angelehnt sind. Die Seefahrt bietet viele Gelegenheiten um Anspielungen auf berühmten Filmen und Büchern einzubauen. Die typischen Eigenarten der einzelnen Ferienbandenmitglieder sorgen für sich allein schon wieder für viele skurrile Situationen. Neben Kommissar Tappert gesellen sich noch andere Figuren, die man aus anderen Folgen kennt und jede vergrößert das Chaos auf dem Schiff auf seine ganz persönliche Art und Weise. Immer wenn man denkt es kann nicht merkwürdiger werden, greift man sich wieder an den Kopf und lacht los. Neben den Witzen und der gelungenen und auch spannenden Geschichte, fällt die aufwändige Produktion auf. Die Szenen werden mit passenden Geräuschen untermalt und auch die Musik ist sehr gut eingesetzt worden, um die richtige Stimmung zu erzeugen. Wenn man die Absicht bedenkt, dass Die Ferienbande alte Jugendbandenhörspiele parodieren möchte, ist es schon fast ein eigener Gag, dass man den zum Teil stark angestaubten Vorbildern zeigt, wie man die Serien mit etwas Humor auffrischen könnte. Das dieses Abenteuer eine Liveaufnahme ist, unterstreicht noch die Professionalität der gesamtem Produktion. Die Kombination aus allen aufgezählten Faktoren sorgt dafür, dass nicht nur Fans der Serie hier über zwei Stunden bestens unterhalten werden und wer wirklich alle Witze und Wortspiele finden und verstehen will, der kommt nicht darum es mehrmals zu hören.

[Bild: bewertung5.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste