[Rock] Antiheld - Goldener Schuss (VÖ: 30.08.)
#1
[Bild: ahgs.jpg]


Tracklist:
01. Introduktion
02. Ma petite belle
03. Präsidenten
04. Goldener Schuss
05. Interlude I
06. Herz
07. Find what u love
08. VII
09. Interlude II
10. Mach mirn Kind
11. Interlude III
12. 99 Luftballons 2019
13. Nie wieder lieben
14. Gott
15. Babylon
16. Sonnenkind
17. Vollrausch
18. Ma petite belle - Akustik Version
19. Mach mirn Kind - Akustik Version
20. Mama - Akustik Version
21. Goldener Schuss - Akustik Version


Was macht eine junge Band nach dem Debüt-Album, zwei Deutschland-Tourneen mit ausverkauften Shows und einem Heimspiel vor 1500 Menschen? Eine Weile Netflix und "Ficken für den Weltfrieden" oder vielleicht nach "Berlin am Meer" ziehen? Natürlich nichts dergleichen, denn die fünf Stuttgarter Jungs von ANTIHELD bleiben sich und ihrer schwäbischen Dorfmetropole treu, verziehen sich lieber in den Proberaum und schreiben an neuem Material. Schnell wird klar, wohin die Reise geht, der Sound wird dreckiger und die immer persönlicheren Texte bringen die Stimmung der beziehungsunfähigen, politisch brüchigen Generation auf den Punkt. Jeder Song ist dabei wie ein Schlag ins Gesicht mit Zungenkuss und jede Zeile eine Umarmung mit Messer im Rücken. Folgerichtig und konsequent beschreibt nichts diese kaputte, berauschende Vergänglichkeit besser, als der neue Albumtitel "Goldener Schuss". (Quelle: Gordeon Music)


Website
Facebook
Shop
Amazon
iTunes


Antiheld sind:
Luca Opifanti: Gesang & Gitarre
André Zweifel: Gitarre
Matze Balbig: Bass
Arne Brien: Schlagzeug
Henry Kasper: Akkordeon & Piano


Antiheld sind in einer Situation, die sowohl Fluch als auch Segen sein kann. Das Debütalbum war sehr erfolgreich und ist als Kapitel abgeschlossen, dafür steht "Goldener Schuss" in den Startlöchern und die Erwartungshaltung von Fans und Kritikern ist unglaublich hoch. Eins kann ich vorweg nehmen, die Stuttgarter Jungs haben nicht nur ordentlich abgeliefert, sondern auch ein persönliches und sehr emotionales Album erschaffen. Schon die "Introduktion" stimmt ordentlich auf das Album ein und ist dabei alles andere als ein seelenloses 30 Sekunden Intro, wie man es von anderen Bands kennt. Zur Single "Ma Petite Belle" muss man eigentlich nichts mehr sagen, denn Fans feiern dieses Lied schon seit Wochen, genau wie das Titellied "Goldener Schuss". Mit "Präsidenten" kommt ein alter Bekannter wieder, der als Bonustrack auf "Keine Legenden" vorhanden war und der noch nichts an Aktualität verloren hat, da der Rechtsruck weiterhin vorhanden ist. "Herz" wurde im Vorfeld von Henning Wehland als Lucas persönliche Lebenshymne bezeichnet und wenn man sich den Text anhört, erkennt man auch woher diese Ansicht kommt. Man könnte nun zum Schluss kommen, dass "Goldener Schuss" eine Art Seelenstriptease der musikalischen Art ist. Bei einigen Liedern ist dies durchaus der Fall, doch dann kommt ein Lied wie "99 Luftballons", das im ersten Moment vielleicht merkwürdig erscheint. Hört man sich den Text dann genauer an, erkennt man auch hier die von Antiheld hinterlassene Signatur. Man könnte jetzt noch immer weiter schreiben und das Album sowohl bewerten als auch analysieren.  "Goldener Schuss" ist aber so konzipiert, dass jeder Hörer für sich Dinge entdecken und interpretieren kann. Deshalb empfehle ich bis zum Release weiter die Videos zum Album zu genießen und ab dem 30. August selbst auf Entdeckungsreise zu gehen.


Mein Fazit: Wer das Debütalbum "Keine Legenden" kennt, wird sofort merken, dass Antiheld keinen Moment daran gedacht haben, den Erfolg durch eine Kopie dieses Albums zu wiederholen. "Goldener Schuss" geht musikalisch andere Wege und auch in den Texten erkennt man die Weiterentwicklung der Band sofort. "Ma Petite Belle" und "Goldener Schuss" als Singleauskopplungen zeigen deutlich, wie persönlich die Lieder geworden sind. Auch wenn das Album auf den ersten Blick einen sehr melancholischen Eindruck macht, haben Antiheld die Leichtigkeit des ersten Albums nicht verloren. "Mach Mirn Kind" macht durch seinen groovigen Rock 'n' Roll Still sofort gute Laune und der Text bringt den Hörer zum Schmunzeln. "Sonnenkind" werden Besucher der Konzerte schon kennen und die Emotionen in diesem Lied sind einfach überwältigend. Die Mischung aus Trauer und Schmerz, gepaart mit Hoffnung und dem Rückblick auf schöne Erinnerungen wird jeder kennen, der schon einen wichtigen Menschen verloren hat, wodurch man auf einer sehr persönlichen Ebene mit dem Lied verbunden ist. "Goldener Schuss" ist somit nicht nur ein würdiger Nachfolger zum Debütalbum, sondern ein großer Schritt nach vorn, mit dem Antiheld weiter auf Erfolgskurs bleiben werden. Lieder als Anspieltipps herauszusuchen erspare ich mir dieses Mal, da sich "Goldener Schuss" insgesamt als Soundtrack für den kommenden Herbst anbietet, der für jeden etwas zu bieten hat.


[Bild: bewertung5.png]
Aktuell könnt ihr für die Hörercharts abstimmen. (Keine Anmeldung nötig)

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste