[Neue Deutsche Härte] Eisbrecher - Liebe Macht Monster (2021)
#1
[Bild: liebemachtmonster.jpg]


Release: 12. März 2021
Label: Sony Music RCA


Tracklist:
01 Es lohnt sich nicht ein Mensch zu sein
02 FAKK
03 Nein danke
04 Im Guten im Bösen
05 Frommer Mann
06 Dagegen feat. Dero Goi
07 Liebe macht Monster
08 Systemsprenger
09 Wer bin ich
10 Himmel
11 Kontrollverlust
12 Leiserdrehen
13 High Society
14 Es lebe der Tod


Mehr als nur einmal hätte man in den zurückliegenden Monaten den Eindruck gewinnen können, die Welt sei stehengeblieben. Doch sie dreht sich noch. Für einige vielleicht – gefühlt – etwas langsamer als erwartet, für andere jedoch in gewohntem Tempo. Bei Eisbrecher allerdings rotiert die Erde derzeit noch schneller als jemals zuvor: Im Oktober 2020 ist das Cover-Album Schicksalsmelodien erschienen und hat sich postwendend auf Rang 4 der Albumcharts platziert. Und während der letzte Ton dieser in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten Scheibe noch nicht einmal ganz verhallt ist, folgt bereits am 12. März 2021 das neue reguläre, insgesamt achte Studioalbum Liebe Macht Monster. Mit mehr als ein Dutzend neuer Eisbrecher-Hymnen bietet die kommende Scheibe viele faszinierende, facettenreiche und überaus kraftvoll produzierte Songs, die Sänger Alex Wesselsky zutreffend als „ewige eisbrecherische Blutgrätsche zwischen Rock/Metal und Elektro-Industrial-Pop“ beschreibt, und die einmal mehr den glänzenden Ruf der Band als innovative und zukunftsweisende Formation bestätigen. (Quelle: Pressetext)


Homepage
Facebook
Shop
Amazon*


Eisbrecher sind:
Alexander Wesselsky: Gesang
Noel Pix: Leadgitarre & Keyboard
Jürgen Plangger: Gitarre
Achim Färber: Schlagzeug
Rupert Keplinger: E-Bass & Gitarre


Nachdem "Sturmfahrt" das erste Nummer 1 Album von Eisbrecher war, stellte man sich natürlich die Frage was als nächstes ansteht. "Liebe Macht Monster" beantwortet diese Frage, in dem es ebenfalls auf Platz 1 eingestiegen ist und zeigt, dass Eisbrecher sich nicht ausruhen und man weiter mit voller Kraft voraus arbeitet. Dies zeigt sich auch in der Qualität der insgesamt 14 Lieder, die das neue Album bietet. Lückenfüller gibt es nicht und auf ein Intro hat man auch verzichtet, da man die Zeit lieber sinnvoll einsetzen will. Beim Stil ist sich die Band treu geblieben und vermischt Neue Deutsche Härte mit Elektro-Sound und ein wenig 80er Jahre Sound. Nicht jedes Lied ist straight forward, wie zum Beispiel "Kontrollverlust". Ab und zu sind Lieder im Aufbau etwas ungewöhnlich, was man zum Beispiel bei "Nein Danke" bemerkt. Das alles wirkt aber nicht störend, sondern gestaltet das Anhören so zu einer Entdeckungsreise, die beim Erreichen des Endes nicht vorbei ist. "Liebe Macht Monster" lässt den Hörer nicht so einfach los, sondern verführt zum wiederholten Anhören, bis die Texte sich festgesetzt haben und man laut mitsingen muss. Als Gast hat man sich dann noch Dero Goi (Oomph!) eingeladen, der bei "Dagegen" mitsingt. Anstatt auf billige oder betont sexuelle Themen zurückzugreifen, setzten Eisbrecher lieber auf Themen, die teilweise unangenehm sein können, aber dennoch am Puls der Zeit sind. Ganz im Gegenteil, denn die Texte sind ein großer Pluspunkt, der "Liebe Macht Monster" zur vollen Punktzahl verhilft.

Die limitierte Fanbox enthält neben dem Album im Digipack eine ganze Menge Extras, die alle perfekt zum Artwork des Albums passen. Die Box an sich ist schon ein echter Hingucker, die bewusst so gestaltet wurde, als ob sie jahrelang in einem Bunker auf ihre Entdeckung gewartet hat, weshalb man auch Rostflecken und Kratzer auf der Box findet. Der Schlauchschal, die Mütze und der Gym Bag sehen als Modestatement wirklich genial aus. Die Flagge und der Sticker sind ebenfalls großartig, auf der Postkarte ist die Band in Schutzanzügen abgebildet und zum eigenen Schutz gibt es auch noch ein Kondom. Der Preis für die Box ist auf jeden Fall gerechtfertigt und das Gesamtpaket sollte jeden Fan glücklich machen.

Mein Fazit: Eisbrecher haben mit "Liebe Macht Monster" verdient Platz 1 der offiziellen deutschen Albumcharts erobert. Von Anfang an geben sie Vollgas und verbinden grandiose Texte mit einer ordentlichen Portion Härte, dazu elektronische Klänge und Alexander Wesselskys Stimme. Fans wissen schon lange, dass diese Kombination für den Erfolg der Band verantwortlich ist. Mit "Liebe Macht Monster" gehen Eisbrecher auch keine Kompromisse ein. Die Band nimmt kein Blatt vor den Mund und ein weicherer Sound kommt ebenfalls nicht in Frage, selbst wenn man damit noch mehr Menschen an Bord holen könnte. Die knapp 56 Minuten Spielzeit fliegen beim Hören nur so vorüber und das Album hat das Potential, sich sehr lange in den Playlisten zu halten, während andere Bands damit kämpfen, dass ein Album zwar gut angenommen, aber auch sehr schnell vergessen wird. Die limitierte Fanbox ist für Fans eindeutig ein Pflichtkauf und auch ich habe sie mir ins Regal gestellt, weil es allein optisch schon Gewinn für meine Sammlung ist. Mein Tipp ist in dem Fall, mal eine Stunde lang die Welt abzuschalten und das Album komplett zu hören. Wer lieber vorher reinhören mag, kann die Lieder auch einfach in meinen Sendungen wünschen. Sobald Eisbrecher damit auf Tour gehen, werde ich mir das Album auch live gönnen.

[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
[Neue Deutsche Härte] Eisbrecher - Liebe Macht Monster (2021) - von Tommy2Rock - 21.03.2021, 15:38

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste