12: Dan Shocker - Larry Brent - Atomgespenster
#1
[Bild: atomgespenster.jpg]



Eine Studio EUROPA-Produktion
Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Dan Shocker, erschienen beim Zauberkreis-Verlag
Laufzeit ca. 48 Minuten
Buch: Charly Graul
Musik und Effekte: Phil Moss
Produktionsjahr: 1984

Um ein verlassenes Atomkraftwerk in Mealburg ranken sich seltsame Geschichten. Dort soll es umgehen, heißt es. Und der kleine Tom Sullivan, der mit seinen Eltern in der Nähe von Mealburg wohnt, ist völlig verändert: Er entwickelt übersinnliche Fähigkeiten, mit denen er ein Inferno entfesseln kann. Was weiß er von den seltsamen Wesen, die in den verlassenen, radioaktiv verseuchten Hallen hausen? Steht er mit ihnen in geistiger Verbindung? Die Atomgespenster ziehen Larry Brent und seinen kauzigen Freund Iwan Kunaritschew in ihren Bann..


Kapitel:
01. Radioaktiver Wasserdampf
02. Morphium
03. Geisteskrank
04. Mord-Anschlag
05. Blutwäsche
06. Strahleneinwirkung
07. Mutation
08. Von Krämpfen geschüttelt


Sprecher:
Erzähler: Günter König
Zeitansager: Michael Harck
Larry Brent alias X-Ray 3: Rainer Schmitt
David Gullen alias X-Ray 1: Rüdiger Schulzki
Iwan Kunaritschew alias X-Ray 7: Henry König
Wachmann Jim Barnes: F.-J. Steffens
Wachmann Cliff Morton: Edgar Bessen
Chef, ein Gangster: Michael Harck
Blacky, ein Gangster: Edgar Bessen
Jerome: Günther Flesch
Mandy Gorling: Katja Brügger
Schwester Martha: Brigitte Kollecker
Chefarzt Dr. James Funner: Günter Pfitzmann
Mrs. Sullivan: Renate Pichler
Tom Sullivan: Wanja Mues
Passant: Richard Lauffen
Wachmann Bob: Horst Stark
Bobs Kollege: Günther Flesch


Warnung: Dieser Absatz der Rezension enthält Spoiler! - Da der Rückklappentext der Hörspiele nur an die eigentliche Handlung angelehnt ist, gebe ich hier eine genauere, wenn auch nur grobe Zusammenfassung, um nicht zu viel zu verraten. Verbrecher versuchen das vor sieben Jahren havarierte Atomkraftwerk in Mealburg City zu besetzen, um die Freilassung eines inhaftierten Gangsterbosses zu erpressen. Beim Versuch, Uran-235 ins Atomkraftwerk zu bringen, geschehen unheimliche Dinge. Die PSA beginnt zu ermitteln und Larry Brent alias X-Ray 3 wird zum Ort des Geschehens geschickt. Dabei erfährt er nicht nur die tragische Geschichte von Mandy Gorling, die zum Zeitpunkt des Unglücks hochschwanger war. Ebenso lernt er Tom Sullivan kennen, der als Baby im Bauch seiner Mutter verstrahlt wurde. Doch welche Rolle spielt Dr. Funner, der für ein Geheimnis um die Katastrophe über Leichen geht? Larry Brent steckt mitten in einem Fall, bei dem es nicht nur um sein eigenes Leben geht. Zusammen mit seinem Kollegen Iwan Kunaritschew alias X-RAY 7 versucht er alles, um eine weltweite Gefahr zu verhindern und stößt dabei auf das Geheimnis hinter den Atomgespenstern.


Mein Fazit: Folge 12 der klassischen Larry Brent Reihe behandelt ein Thema, das auch ohne Geister oder unheimliche Vorkommnisse für eine unangenehme Gänsehaut sorgt - ein Super-GAU in einem Atomkraftwerk. Auch wenn es hier nur um das Gelände in unmittelbarer Nähe sowie die nächstgelegene Stadt handelt, können Assoziationen mit Tschernobyl nicht vermieden werden. Dabei ist es erstaunlich, dass die Aufnahme knapp 2 Jahre vor der realen Katastrope erschienen ist. Neben der Geschichte erschafft vor allem der Soundtrack eine Atmosphäre, die auch heute noch ihre Wirkung zeigt. Die Geschichte fängt mit der Idee an, dass man ein havariertes Atomkraftwerk als Waffe gegen die Welt einsetzen könnte. Allein diese Vorstellung macht mir seit meiner Kindheit Angst und daran ist dieses Hörspiel mitverantwortlich. Dass Strahlung auf das menschliche Erbgut Auswirkungen hat, ist auch bekannt und wird hier an Kindern vorgeführt, die genetische Mutationen entwickelt haben. Zu dieser Mischung kommt noch ein wahnsinniger Arzt, der am Tag der Katastrophe im Dienst war und eine psychisch belastete Frau, die den strahlenbedingten Verlust ihrer Tochter nicht glauben will. Spannung, Drama und hervorragende Sprecher machen dieses Hörspiel zu einem wahren Klassiker, der sich vor keinem modernen Hörspiel verstecken muss. Wie eine moderne Umsetzung klingt, kann man ab dem 23. September 2022 hören und dann einen direkten Vergleich ziehen. Denn diese Folge erhält eine Neuauflage in der laufenden Larry Brent Serie bei der R&B Company. Wer Horrorhörspiele aus dem Hause EUROPA mag, kommt um die "Atomgespenster" nicht herum.

[Bild: bewertung5.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste