Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 27
» Neuestes Mitglied: Fiedler Knauf
» Foren-Themen: 416
» Foren-Beiträge: 773

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 18 Benutzer online
» 1 Mitglieder
» 17 Gäste
Tommy2Rock

Aktive Themen
September 2021
Forum: Durchgehört Charts Vorschläge
Letzter Beitrag: Gast
07.09.2021, 06:34
» Antworten: 5
» Ansichten: 245
[Liedermacher] Dymala - ....
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
06.09.2021, 09:44
» Antworten: 0
» Ansichten: 43
August
Forum: 2021
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
31.08.2021, 19:03
» Antworten: 0
» Ansichten: 91
August 2021
Forum: Durchgehört Charts Vorschläge
Letzter Beitrag: Gast
10.08.2021, 20:52
» Antworten: 5
» Ansichten: 654
Juli 2021
Forum: Durchgehört Charts Vorschläge
Letzter Beitrag: Branwen
06.07.2021, 17:34
» Antworten: 1
» Ansichten: 438
Juni
Forum: 2021
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
28.06.2021, 06:34
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.113
[Mittelalterrock / Folkme...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
05.06.2021, 14:09
» Antworten: 0
» Ansichten: 739
[Mittelalterrock] Tanzwut...
Forum: Musik
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
04.06.2021, 18:18
» Antworten: 0
» Ansichten: 605
Juni 2021
Forum: Durchgehört Charts Vorschläge
Letzter Beitrag: Paddy
04.06.2021, 07:41
» Antworten: 5
» Ansichten: 1.322
Mai
Forum: 2021
Letzter Beitrag: Tommy2Rock
31.05.2021, 06:03
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.292

 
  April 2021
Geschrieben von: Tommy2Rock - 01.04.2021, 18:07 - Forum: Durchgehört Charts Vorschläge - Antworten (10)

Hallo Freunde,


Bis Sonntag um 16 Uhr läuft die Zeit, um wieder Vorschläge für eure Hörercharts zu machen.


Wie immer gelten diese Punkte für Vorschläge:

- Jeder User darf einmalig im Monat von bis zu 5 verschiedenen Bands je einen Song vorschlagen. IPs und Sessions werden gespeichert und wer mehr als einmal postet,  findet seine Vorschläge nicht in den Charts. Jede Band wird nur einmal ins Voting aufgenommen, Ausnahme sind Features bei anderen Bands, deshalb macht es keinen Sinn mehrere Lieder der gleichen Band vorzuschlagen. Sollten die 60 Bands für das Voting nicht erreicht werden, kann es auch zu Ausnahmen kommen, wenn mehrere User die gleiche Band in den Vorschlägen gelistet haben.

- Die Vorschläge sind in folgender Weise zu machen: Band - Song (Beispiel: dArtagnan - Griechischer Wein). Sollte der Vorschlag nicht erkennbar sein, zum Beispiel weil einfach ein Textausschnitt als Titel angegeben wird, wird er ignoriert.

- Die Songs müssen bereits im Programm von Durchgehört gespielt werden. Neuvorstellungen werden von Durchgehört selbst gewählt. Falls euch etwas im Programm fehlt, könnt ihr dies über die Wunschbox ins Programm einbringen, solange die Bands nicht auf der internen Sperrliste stehen oder die Lieder nicht jugendfrei sind.

- Songs, die es nur als Youtube Video gibt, exklusiv zu einem Streamingdienst gehören usw., werden nicht ins Voting aufgenommen.

- Wird kein neuer Song vorgeschlagen, kann die Songauswahl für das anstehende Voting von Durchgehört getroffen werden und kann im Folgemonat wieder durch Vorschläge verändert werden.

Sollten Vorschläge nicht aufgenommen werden, waren sie entweder gegen die genannten Regeln, es sind von der gleichen Band auch andere Lieder genannt worden, oder sind von Durchgehört als unpassend eingestuft worden.

Die Bands der letzten Charts und die Neuvorschläge findet ihr hier: März Charts

- Tommy -

Drucke diesen Beitrag

  [Deutschrock / Alternative] Stunde Null - Wie laut die Stille schreit 2021
Geschrieben von: Tommy2Rock - 31.03.2021, 18:19 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: stundenull.jpg]


Release: 29. Januar 2021
Label: Drakkar Entertainment GmbH (Soulfood)


Tracklist:
CD 1:
01. Alte Lasten Liegen Schwer
02. Uneinig Einig
03. Bring Mich Zurück
04. Willkommen In Deutschland
05. Alles Gute Kommt Zurück
06. Halt Mich Fest
07. Wende.Punkt
08. Besser Als Mein Vorbild
09. Phönix Aus Der Asche
10. Ohne Herz Kein Verstand
11. Mein Denkmal
12. Leben Ist Gefährlich
Bonus CD der Fanbox:
01. Dieses Leben Schreibt Geschichte
02. Blumen Im Traum
03. Bring Mich Zurück


Stunde Null sind die Senkrechtstarter der deutschen Rocklandschaft und auf "Wie laut die Stille schreit" beweisen sie, dass sie sich von nichts - auch nicht von einer globalen Krise - aufhalten lassen. Im Gegenteil, Stunde Null scheinen stärker aus der Krise hervorzugehen, denn die Hitdichte unter den zwölf Songs ist verdammt hoch. Das mag nach großen Worten klingen, doch "Wie laut die Stille schreit" hält den Erwartungen mühelos stand. Dieses Album bietet alles, wofür die Fans Stunde Null lieben: Bombastische Rock-Hymnen, gefühlvolle Balladen sowie moderne Elektronik-Einflüsse. Und die Stimmen, die sich über die fehlende Härte auf "Alles voller Welt" beschwerten, verstummen spätestens beim ersten der vielen Double-Bass-Gewitter. (Quelle: Pressetext)


Facebook
Homepage
Amazon*
Fanbox Video


Stunde Null sind:
Aaron Puntajer: Gesang
Jonas Rabensteiner: Gitarre
Markus "Fuss" Aichner: Gitarre
Michael "Schweiky" Schweigkofler: Bass
Stefan Gantinoler: Schlagzeug
Gastmusiker:
Tobias Psaier: Piano
Chor: Andrea, Daniel, Frank, Jennifer, Lisa, Matthias, Mara, Michael, Michel, Volker & Wolfgang


Deutschrock aus Südtirol ist mittlerweile schon ein eigenes Gütesiegel, bei dem man bereits vor dem Anhören ahnt, was musikalisch zu erwarten ist. Bei Stunde Null stimmt dies jedoch nur bedingt, denn die Band klingt eben nicht wie viele andere Genrekollegen, da sie sich durch den Einsatz von elektronischen Elementen abgrenzen, die das Ganze schon in Richtung Alternative rückt. Schon bei der Singleauskopplung von "Halt Mich Fest" war dies sehr gut zu hören. Auffällig ist auch, dass man deutlich vom Gas gegangen ist und eher auf melodische Nummern gesetzt hat. Dadurch kann sich die Wirkung der Lieder wunderbar entfalten, es könnte für den ein oder anderen Fan der Band aber dazu führen, dass er die älteren Alben der Band als kraftvoller empfinden könnte. Die Kraft sitzt bei "Wie Laut die Stille Schreit" auch nur zum Teil in den Instrumenten, denn die Texte sind das eigentliche Highlight des Albums. Von tiefgründig bis provokativ präsentieren sich Stunde Null und wirken dabei immer authentisch. Sich mit den Texten zu identifizieren fällt auch nicht besonders schwer, denn erzählt werden Geschichten, die man auch selbst erlebt oder gefühlt haben kann. Ein Danke an die Fans ist mit "Mehr Als Nur 5" auch zu finden. Diese Liebeserklärung hat auf jeden Fall das Potential zur Hymne zu werden. Dass die Band auch richtig Druck machen kann, hört man bei "Besser als Mein Vorbild". Wenn Aaron so richtig loslegt, ist es schon beeindruckend, wie er seine Stimme kontrollieren kann und wie schnell er aus einem Schrei in den klaren Gesang wechseln kann. Mit Platz 11 in den Deutschen Albumcharts haben die Fans gezeigt, dass sie die Arbeit, die in diesem Album steckt, anerkennen und dass für Stunde Null der Weg an die Spitze offen steht und realisierbar sein kann. Wie so oft in den letzten Monaten kann man auch Stunde Null nur die Daumen drücken, damit sie schnell auf eine Bühne dürfen und zeigen können, dass in den Liedern noch viel mehr Energie steckt, wenn sie von den Fans gefeiert werden können.a

Zum Album gibt es auch eine mittlerweile ausverkaufte Fanbox. Auf dem Deckel ist das Albumcover zu sehen, das nicht einfach nur aufgemalt ist. Der Stacheldraht und auch der Ballon sind auf dem Deckel spürbar, was einen sehr coolen Tiefeneffekt beim Betrachten der Box bewirkt. Auf dem ersten Blickt wirkt die Metallbox nicht besonders groß, dafür ist sie randvoll gefüllt. Neben dem Album im Digipack gibt es eine Bonus CD mit drei weiteren Liedern. Ein Armband und ein Luftballon spiegeln das Cover des Albums wider, denn das Armband hat ein sehr geniales Stacheldrahtdesign. Die schwarze Stofftragetasche mit dem Bandlogo sieht ebenfalls gut aus und die zwei gestickten Patches sowie der Sticker sind für Fans tolle Sammelobjekte. Abgerundet wird die Box mit einer handsignierten Autogrammkarte, auf der das Bandfoto aus dem Booklet zu sehen ist. Mit knapp 45 Euro ist die Box nicht unbedingt günstig gewesen, hält man den Inhalt dagegen, hat man aber einen sehr guten Gegenwert dafür bekommen, der diesen Preis durchaus berechtigt.

Mein Fazit: Mit "Wie laut die Stille schreit" haben Stunde Null die Messlatte für deutschsprachige Rockalben schon sehr hoch angesetzt und es bleibt spannend, ob andere Alben diesen Standard erreichen können. Die Band hat etwas Härte aus ihrem Sound herausgenommen und überzeugt dafür mit tollen Melodien und sehr starken Texten. Dem Vorwurf, sich auf diese Weise massentauglicher zu präsentieren, sind so erstmal alle Türen geöffnet. Wenn man sich das Album dann genauer anhört, wird deutlich, dass dies am hervorragenden Songwriting liegt. Da haben die Jungs nämlich alles richtig gemacht und ihre zum Teil sehr tiefgründigen Texte eben sehr passend in ein Gewand aus melodischen Gitarrenklängen und auch experimentellen elektronischen Elementen verpackt. Weichere Texte sind aber nicht zu befürchten, da die Jungs frei heraus singen, was sie auch denken. "Willkommen In Deutschland" ist ein gutes Beispiel dafür, denn dort machen sie mit Textpassagen wie "Sind keine Nazis, keine Anarchisten, dennoch urteilt jeder blind und weiß viel besser, wer wir sind“ und "die Musik dieser Band ist nicht braun oder rot“, dass sie sich in keine Schublade stecken lassen. Deutschrock-Fans können meiner Meinung nach bedenkenlos zugreifen. Wer vorab hineinhören möchte, dem empfehle ich "Alte Lasten Liegen Schwer", "Phönix Aus Der Asche" und "Leben Ist Gefährlich" als Anspieltipp.


[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  März
Geschrieben von: Tommy2Rock - 29.03.2021, 07:42 - Forum: 2021 - Keine Antworten

01. Eisbrecher - Im Guten Im Bösen
02. Tanzwut - Bis zum Meer
03. Santiano & Nathan Evans  - Wellerman

04. Stunde Null - Phönix aus der Asche
05. State of Mine, No Resolve & Brandon Davis - The Thunder Rolls
06. Haggefugg - Winternacht
07. Alles mit Stil – Atme den Regen
08. Amaranthe - Adrinaline
09. dArtagnan - Pesnya Mushketerov (Das Lied der Musketiere)
10. From Ashes To New - Bulletproof

11. Versengold - Thekenmädchen
12. Annie Hurdy Gurdy - Bosun Bill
13. ASP – Prometheus
14. Five Finger Death Punch - Wrong Side of Heaven (Acoustic)
15. BRDigung - Ob du behindert bist
16. Engst - Der Moment
17. Mr. Hurley & Die Pulveraffen - Mann über Bord
18. Willkuer - Willkuer
19. SDP - Wenn ich groß bin
20. Arne Heger & Verstärkung - Die eigene Beerdigung

21. dArtagnan - C'est la vie
22. Kilkenny Band - Every River
23. Diztord - The Mainstream
24. dEMOTIONAL - Bärsärk
25. Evanescence - Use My Voice
26. Die Habenichtse - Ode an die Unterhose
27. Hollywood Undead - Heart of a Champion feat. Ice Nine Kills & Papa Roach
28. Onlap – Running out of Time
29. Antiheld – irgendwo stirbt grad ein kind
30. Artefuckt - Schwerelos

Neuvorstellungen
Local Bastards – Steh auf
Kupfergold – Zum goldenen Rammler
Epica – Seal of Solomon
Satyrias – Wilde rose
Manntra – Voices of the Sea
Kärbholz – Niemals fallen

Übersicht mit allen Stimmen

Drucke diesen Beitrag

  [Musketier- / Folkrock] dArtagnan - Feuer & Flamme (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 26.03.2021, 17:11 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: feuerundflamme.jpg]


Release: 26. März 2021
Label: Sony Music



Tracklist:
CD 1:
01. C'est la vie
02. Feuer & Flamme
03. Farewell (feat. Patty Gurdy)
04. Feste feiern
05. Scharlatan
06. Glücksritter
07. Solang dein Blut
08. Ja, ich will
09. Drei Brüder
10. Auf uns're Frauen
11. Mein Leben lang
12. Völkerschlacht
CD 2 (Fanbox & Helden-Edition):
01. Helden
02. An der Tafelrunde
03. Pesnya Mushketerov (Das Lied der Musketiere)
04. Griechischer Wein
05. Wenn Helden tanzen
06. Kaufmann & Maid (mit Sasha, Saltatio Mortis, Subway to Sally, Tanzwut & Patty Gurdy)
07. Ode an die Freude
08. Heroes


Auf "Feuer & Flamme" zeigen sich dArtagnan rockiger als zuvor - natürlich weiter mit Degen, Geige und Dudelsack, aber bereichert um viel E-Gitarre, Bass und Schlagzeug. Das Album enthält in der Helden-Edition eine erste CD mit 12 brandneuen Songs (u.a. Cest la vie, Farewell feat. Patty Gurdy und den Titelsong Feuer & Flamme) sowie 8 weitere Songs auf CD2 wie An der Tafelrunde (feat. Schandmaul), Kaufmann und Maid (feat. Sasha, Saltatio Mortis, Subway To Sally uvm), Pesnya Mushketerov und Griechischer Wein in einer wilden Musketierrockversion.


Facebook
Homepage
Amazon*
Feuer und Flamme Unboxing Video


dArtagnan sind:
Ben Metzner: Gesang, Tin Whistle, Dudelsack, Uilleann Pipe, Irish Bouzouki, Mandoline, Geyerleyer, Renaissance-Laute, Piano und Akustik-Gitarre
Tim Bernard: Gesang, Akustik-Gitarre, Mandola & Irish Bouzouki
Gustavo Strauß: Geige & Gesang
Matthias Böhm: Schlagzeug
Haiko Heinz: E-Gitarre & Gesang
Sebastian Baumann: Bass
Gastmusiker:
Patty Gurdy (Farewell): Drehleier & Gesang
Schandmaul (An der Tafelrunde)
Sasha, Saltatio Mortis, Feuerschwanz, Subway to Sally, Tanzwut & Patty Gurdy (Kaufmann & Maid)



Wer bei dArtagnan immer noch das Trugbild vor Augen hat, hier würde eine Schlager-Folkband am Werk sein, der wird sich schon bei den ersten Tönen fragen, ob er die falsche CD eingelegt hat. Die Band präsentiert sich rockiger denn je, zeigt dabei aber auch jede Menge Gefühl. Mit den vorab veröffentlichen Singles "C'est la vie", "Farewell", "Feuer & Flamme" und "Pesnya Mushketerov (Das Lied der Musketiere)" wurden die Fans schon ordentlich auf das Album eingestimmt und der Rest des Albums steht diesen Liedern in nichts nach. Wirklich ruhig wird es nur bei "Solang dein Blut". Das Lied hat Ben seiner verstorbenen Mutter gewidmet und jeder, der schon einen ähnlichen Verlust erlebt hat, wird nicht nur einmal schlucken müssen. Dass dArtagnan nicht mehr nur als drei Musketiere in Erscheinung treten, sondern als sechsköpfige Band, sorgt auch im Sound für einige Veränderungen. Die Gitarren klingen härter, das Tempo ist enorm hoch auf "Feuer & Flamme" und man hört heraus, wie viel Spaß alle bei den Aufnahmen hatten. Patty Gurdy für "Farewell" mit ins Studio zu holen hat viele Fans sehr gefreut. Ihr Leierspiel und ihr Gesang haben unter anderem schon bei ASP viele Hörer begeistert und auch bei "Farewell" und "Kaufmann & Maid" zeigt sie ihr Talent. Mit "Wenn Helden tanzen" gibt es auf der zweiten CD auch noch einen instrumentalen Song, der live durchaus ein sehr grandioses Intro wäre. Insgesamt gibt es keine schwachen Lieder, die vielleicht als Lückenfüller für mehr Inhalt sorgen sollen, ganz im Gegenteil. Jedes Lied sorgt für gute Laune, erzählt seine eigene Geschichte und wird sich sehr lange in den Playlisten der Fans halten. Der Kurs auf die Spitze der Charts ist gesetzt und ich bin gespannt, auf welchem Platz es einsteigen wird.

Die limitierte Fanbox präsentiert sich in einem sehr schönen Hochglanzkarton, den man seitlich aufklappen kann. Dadurch fühlt es sich schon sehr hochwertig an, was sich auch bei den enthaltenen Extras fortsetzt. Das Benzinfeuerzeug ist schlicht, aber sehr chic mit dem Schriftzug und Logo der Band versehen. Der geprägte Gürtel, auf dem man über die gesamte Länge den Bandnamen lesen kann, ist ebenfalls sehr schön, genau wie die Schnalle, die das Logo der Band darstellt. Beides ist hochwertig verarbeitet und als Accessoire für jeden Fan ein Gewinn. Die neun Foto-Karten haben nicht nur tolle Motive, sondern sind abgesehen von den Gruppenfotos auch noch von jedem abgebildeten Bandmitglied handsigniert. Wer die knapp 35 € investiert hat, hat auf jeden Fall eine Menge für sein Geld erhalten.

Mein Fazit: dArtagnan haben mit "Feuer & Flamme" ihr bisher rockigstes Album veröffentlicht und liefern dabei reihenweise Lieder ab, die alle sofort ins Ohr gehen. "C'est la vie" an den Start zu setzen ist eine großartige Wahl gewesen, denn so geht es sofort energiegeladen los. Etwas langsamer wird es erst bei "Scharlatan", der dafür mit ordentlich Druck in den Gitarren für gute Laune sorgt. "Solange dein Blut" ist eine dieser Balladen, die sofort eine Gänsehaut verursachen und das durch den sehr persönlichen Text auch tief unter die Haut geht. Mit "Glücksritter" beschreibt sich die Band quasi selbst und "Auf uns're Frauen" könnte schon fast eine Feuerschwanz Nummer sein, wäre da nicht der typische dArtagnan Sound. Auf CD 2 warten mit "Helden" und "Heroes" direkt zwei Verneigungen vor David Bowie auf die Hörer, "Kaufmann & Maid" ist dort zum ersten Mal auf einer CD zu hören und auch die anderen Lieder sind tolle Ergänzungen zum eigentlichen Album. Zusammen mit dem Inhalt der Fanbox ergibt sich so ein rundum Wohlfühlpaket für alle Fans und die, die es werden wollen. Einen Anspieltipp kann ich hier nicht geben, hört euch das Album einfach auf den üblichen Streamingportalen und in meinem Radiostream an und kauft es anschließend, wenn es euch gefällt. Von mir gibt es die volle Punktzahl und die Hoffnung, die Jungs demnächst dann endlich wirklich live zu sehen und mit ihnen auf dieses Album anstoßen zu können.

[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  [Mittelalter / Folk] Spielleute Skadefryd - Pest off! (2020)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 25.03.2021, 13:07 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: pestoff.jpg]


Release: 20. August 2020


Trackllist:
01 Skadelied - Nine Gees Polka
02 Sto mi e Milo
03 Wein, Weib und Gesang
04 Die schwarze Witwe
05 Drunken Sailor - The Blair Athol
06 Nimm Sie Dir
07 Santyano
08 Tavernenlied
09 Ritter Ludwig Drachenschreck
10 Spielmannslos
11 Blau wie das Meer
12 Geh doch
13 Halleluja
14 Der Wanderer von Liechtenstein


Nach "Cantus Vagus" und "Westwind" ist mit "Pest off!" das dritte Album der Spielleute Skadefryd erschienen. Auch wenn die Spielleute gern unverstärkt als Walking Act unterwegs sind, zeigen sie erneut, dass es problemlos möglich wäre, auch auf einer großen Bühne aufzutreten. Mit einer folkig-mittelalterlichen Mischung sorgen sie für gute Laune, die bei Ritterfesten, aber auch privaten Anlässen die passende Begleitung bietet. Mit "Pest off!" singen und spielen sie nicht nur gegen die Pest, sondern auch die Frustration an, die seit etwas über einem Jahr schon immer stärker zu spüren ist.


Website
Facebook
Shop


Spielleute Skadefryd sind:
Günter Butz / Gunnar, der Trobador: Gesang & Percussion
Andrea Griesser / Nephilim, das Goldkehlchen; Gesang, Flöte &Percussion
Thomas Reinacher / Gevatter, der schwarze Barde: Gitarre, Cister, Dulcister & Gesang
Nine Gees / Yelva, die Klangvolle: Fiddle*
Markus Schlienger / Graf Markus, der Fähnrich: Bannerträger
*Hat die Band nach Fertigstellung des Albums verlassen



"Pest off!" heißt der dritte Streich der Spielleute Skadefryd, mit dem sie 2020 gegen den schon vorhandenen Frust wegen der Corona Pandemie angetreten sind. Die bekannte Mischung aus traditionellen Stücken, Coversongs und eigenen Liedern wurde beibehalten und so gibt es auch für alle, die bisher nichts von der Formatio gehört haben, Lieder, die man mit großer Sicherheit trotzdem sofort mitsingen kann. Der musikalische Stil liegt irgendwo zwischen Die Streuner, Metusa (vor der punkigen Zeit) und Versengold. Für Tavernen, gemütliche Runden am Lagerfeuer oder auch Rollenspielabende bietet sich das Album als musikalische Begleitung geradezu an. Die Liebe zum Meer ist auch dieses Mal wieder hörbar, denn mit "Drunken Sailor - The Blair Athol", "Santyano" und "Blau wie das Meer" ist das Thema gleich in drei Liedern vorhanden. Der Spaß an Tavernengängen und der typische Humor der Band sind ebenfalls wieder Themen, die fröhlich besungen werden und bei "Ritter Ludwig Drachenschreck" zeigen die Spielleute auch noch ihr Talent als Geschichtenerzähler. Insgesamt ist "Pest off!" ein sehr schönes Album, mit dem man viel Spaß haben kann und das Lust auf einen Konzertbesuch macht, sobald dies wieder möglich ist.

Mein Fazit: Weiterentwicklung und mehr Mut zu eigenen Liedern stehen beim dritten Album der Spielleute Skadefryd an erster Stelle. Traditionelle Lieder und Cover bekannter Lieder gibt es zwar immer noch, aber die Anzahl der eigenen Lieder ist deutlich gestiegen. Auch musikalisch hat sich einiges getan, denn das Album klingt insgesamt sehr gut und macht Lust zu tanzen und feiern. Der eigene hohe Anspruch der Band an sich selbst verhindert aber erneut, dass die Musik ein lockeres Gefühl vermittelt, wie man es bei solchen Liedern erwarten würde. Das Beste aus seiner Musik herauszuholen ist auf jeden Fall eine gute Sache, doch ab und zu sollte der Spaß vor dem eigenen Perfektionismus gestellt werden. Vielleicht fehlt auch einfach das Zusammenspiel mit dem Publikum. "Pest off!" ist trotzdem eine tolle Ergänzung für jede CD Sammlung, da sie für gute Laune sorgt. "Ritter Ludwig Drachenschreck", "Spielmannslos" und "Der Wanderer von Liechtenstein" sind meine Anspieltipps und werden auch gerne von mir in Sendungen gespielt.

[Bild: bewertung4.png]

Drucke diesen Beitrag

  [Mittelalter / Folk] Kupfergold - Heiliger Bimbatz (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 22.03.2021, 18:55 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: heiligerbimbatz.jpg]


Release: 17. März 2021
Label: Eigenvertrieb


Tracklist:
01. Seelenschrei
02. Brennen
03. Zum Goldenen Rammler
04. Heiliger Bimbatz
05. Das Drossellied
06. Dornenkönigin
07. Arm und Reich
08. Nachtgesang
09. Am Galgen Meiner Sinne
10. Wohlbekannt im Auenland


Kupfergold sind Tina, Arne und Basti – Gesang, Laute und Percussion. Mit den Wurzeln im Mittelalterlager und einem Hang zum irischen Folk verfasste das junge Trio in den vergangenen Jahren eine Vielzahl deutschsprachiger Stücke. Jedes davon erzählt eine andere Geschichte, lädt zum Tanzen ein, fesselt mit dramatischen Texten oder regt zum Lachen an. Auf Veranstaltungen überraschen Kupfergold mit abwechslungsreichem Repertoire und einer Stimmgewalt, die auch unverstärkt schnell zum “Ohrfang” wird. Ihre Musik macht einen Abend am Lagerfeuer oder in einer Taverne zu einem Erlebnis, denn die Band bindet das Publikum schnell und ungezwungen an sich. Nachdem 2018 ihre erste EP “Zum Goldenen Rammler” produziert wurde, folgte 2019 das erste Full-Length Album “Koboldkeile”, mit den Interpretationen 13 irischer und schottischer Folksongs. Mit "Heiliger Bimbatz" ist nun das erste Album erschienen, auf dem Kupfergold komplett eigene Lieder präsentieren. (Quelle: Kupfergold)


Homepage
Facebook
Shop


Kupfergold sind:
Tina: Gesang
Arne: Laute & Backing Vocals
Basti: Percussion & Backing Vocals


Kupfergold präsentieren mit "Heiliger Bimbatz" ihr zweites Album, auf dem sie zehn eigene Lieder präsentieren. Lieder ist eigentlich das falsche Wort, denn im Grunde sind es zehn Geschichten, die Kupfergold auf ihre eigene Art erzählen. Dabei kommt nicht nur viel Humor zum Einsatz, sondern auch viel Gefühl. Schon das erste Lied "Seelenschrei" handelt von der Sehnsucht und dem Kampf um Freiheit. "Brennen" scheint zuerst nur die Androhung einer Rache zu sein, ist gleichzeitig aber sehr sozialkritisch. Der Wunsch nach Rache entsteht daraus, dass die Menschen keinen Blick für Armut und Not haben und das hat sich bis heute nicht geändert. Damit es nicht zu ernst wird, haben Kupfergold auch noch sehr viel Humor im Gepäck. Den "Nachtgesang" kennt wohl jeder, der in Lagern oder privat in Zelten übernachtet. Die Taverne "Zum goldenen Rammler" möchte man nach dem Hören gerne selbst besuchen und nach diesen Geschichten wundert sich auch keiner mehr über die Entwicklung, die der "Heilige Bimbatz" durchlebt hat. "Am Galgen meiner Sinne" ist eine wunderschön-traurige Ballade, die das Potential hat, bei Konzerten zu einer Bandhymne zu werden. Zum Abschluss gibt es mit "Wohlbekannt im Auenland" noch eine Reise nach Mittelerde, bei der man etwas über die Gastfreundschaft und Esskultur der Hobbits lernt. Dass die Geschichten so gut wirken, dafür sorgen Tina, Arne und Basti mit ihrem Gesang und ihren Instrumenten. Tinas Stimme ist fesselnd und durch ihren Klang erkennt man die Lieder von Kupfergold schon beim ersten gesungenen Wort. Arnes Lautenspiel ist schon virtuos zu nennen, was auch für Bastis Leistung zählt, denn die Rhythmen, die er auf seinen Instrumenten erzeugt, sorgen für den richtigen Schwung in den Liedern. Auch auf der technischen Seite gibt es nichts zu beanstanden. Die Lieder klingen alle sehr gut und in der Abmischung geht keine Instrument und keine Stimme unter. Dem Hörgenuss steht also nichts im Wege.

Mein Fazit: Das Album ist zu kurz! - Was zuerst nach meckern klingt, ist in diesem Fall als großes Lob gemeint. Die Lieder auf "Heiliger Bimbatz" machen so viel Spaß, dass man gar nicht merkt, wie die knapp 38 Minuten Spieldauer vergehen. Ein Grund ist die charismatische Stimme von Sängerin Tina. Der Gesang geht sofort unter die Haut und sorgt immer wieder für eine Gänsehaut. Wenn sie von ihren männlichen Kollegen beim Gesang begleitet wird, klingt dies unglaublich harmonisch und man weiß nicht, ob man einfach nur genießen oder mitsingen soll. Ähnlich ist es bei den Instrumenten, denn Arne und Basti sorgen für wunderschöne Melodien und mitreißende Takte, die zum Tanzen und Klatschen einladen. Egal ob am Lagerfeuer, in einer Taverne oder auf einer großen Bühne, Kupfergold werden mit "Heiliger Bimbatz" jeden Zuhörer in ihren Bann ziehen. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, dem empfehle ich als Anspieltipp "Brennen", "Zum Goldenen Rammler", "Das Drossellied" und "Am Galgen meiner Sinne". Wenn man Freude an handgemachter Musik hat und Sehnsucht nach Mittelaltermärkten verspürt, kommt man an diesem Album allerdings nicht vorbei.

[Bild: bewertung5.png]

Drucke diesen Beitrag

  [Neue Deutsche Härte] Eisbrecher - Liebe Macht Monster (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 21.03.2021, 15:38 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: liebemachtmonster.jpg]


Release: 12. März 2021
Label: Sony Music RCA


Tracklist:
01 Es lohnt sich nicht ein Mensch zu sein
02 FAKK
03 Nein danke
04 Im Guten im Bösen
05 Frommer Mann
06 Dagegen feat. Dero Goi
07 Liebe macht Monster
08 Systemsprenger
09 Wer bin ich
10 Himmel
11 Kontrollverlust
12 Leiserdrehen
13 High Society
14 Es lebe der Tod


Mehr als nur einmal hätte man in den zurückliegenden Monaten den Eindruck gewinnen können, die Welt sei stehengeblieben. Doch sie dreht sich noch. Für einige vielleicht – gefühlt – etwas langsamer als erwartet, für andere jedoch in gewohntem Tempo. Bei Eisbrecher allerdings rotiert die Erde derzeit noch schneller als jemals zuvor: Im Oktober 2020 ist das Cover-Album Schicksalsmelodien erschienen und hat sich postwendend auf Rang 4 der Albumcharts platziert. Und während der letzte Ton dieser in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten Scheibe noch nicht einmal ganz verhallt ist, folgt bereits am 12. März 2021 das neue reguläre, insgesamt achte Studioalbum Liebe Macht Monster. Mit mehr als ein Dutzend neuer Eisbrecher-Hymnen bietet die kommende Scheibe viele faszinierende, facettenreiche und überaus kraftvoll produzierte Songs, die Sänger Alex Wesselsky zutreffend als „ewige eisbrecherische Blutgrätsche zwischen Rock/Metal und Elektro-Industrial-Pop“ beschreibt, und die einmal mehr den glänzenden Ruf der Band als innovative und zukunftsweisende Formation bestätigen. (Quelle: Pressetext)


Homepage
Facebook
Shop
Amazon*


Eisbrecher sind:
Alexander Wesselsky: Gesang
Noel Pix: Leadgitarre & Keyboard
Jürgen Plangger: Gitarre
Achim Färber: Schlagzeug
Rupert Keplinger: E-Bass & Gitarre


Nachdem "Sturmfahrt" das erste Nummer 1 Album von Eisbrecher war, stellte man sich natürlich die Frage was als nächstes ansteht. "Liebe Macht Monster" beantwortet diese Frage, in dem es ebenfalls auf Platz 1 eingestiegen ist und zeigt, dass Eisbrecher sich nicht ausruhen und man weiter mit voller Kraft voraus arbeitet. Dies zeigt sich auch in der Qualität der insgesamt 14 Lieder, die das neue Album bietet. Lückenfüller gibt es nicht und auf ein Intro hat man auch verzichtet, da man die Zeit lieber sinnvoll einsetzen will. Beim Stil ist sich die Band treu geblieben und vermischt Neue Deutsche Härte mit Elektro-Sound und ein wenig 80er Jahre Sound. Nicht jedes Lied ist straight forward, wie zum Beispiel "Kontrollverlust". Ab und zu sind Lieder im Aufbau etwas ungewöhnlich, was man zum Beispiel bei "Nein Danke" bemerkt. Das alles wirkt aber nicht störend, sondern gestaltet das Anhören so zu einer Entdeckungsreise, die beim Erreichen des Endes nicht vorbei ist. "Liebe Macht Monster" lässt den Hörer nicht so einfach los, sondern verführt zum wiederholten Anhören, bis die Texte sich festgesetzt haben und man laut mitsingen muss. Als Gast hat man sich dann noch Dero Goi (Oomph!) eingeladen, der bei "Dagegen" mitsingt. Anstatt auf billige oder betont sexuelle Themen zurückzugreifen, setzten Eisbrecher lieber auf Themen, die teilweise unangenehm sein können, aber dennoch am Puls der Zeit sind. Ganz im Gegenteil, denn die Texte sind ein großer Pluspunkt, der "Liebe Macht Monster" zur vollen Punktzahl verhilft.

Die limitierte Fanbox enthält neben dem Album im Digipack eine ganze Menge Extras, die alle perfekt zum Artwork des Albums passen. Die Box an sich ist schon ein echter Hingucker, die bewusst so gestaltet wurde, als ob sie jahrelang in einem Bunker auf ihre Entdeckung gewartet hat, weshalb man auch Rostflecken und Kratzer auf der Box findet. Der Schlauchschal, die Mütze und der Gym Bag sehen als Modestatement wirklich genial aus. Die Flagge und der Sticker sind ebenfalls großartig, auf der Postkarte ist die Band in Schutzanzügen abgebildet und zum eigenen Schutz gibt es auch noch ein Kondom. Der Preis für die Box ist auf jeden Fall gerechtfertigt und das Gesamtpaket sollte jeden Fan glücklich machen.

Mein Fazit: Eisbrecher haben mit "Liebe Macht Monster" verdient Platz 1 der offiziellen deutschen Albumcharts erobert. Von Anfang an geben sie Vollgas und verbinden grandiose Texte mit einer ordentlichen Portion Härte, dazu elektronische Klänge und Alexander Wesselskys Stimme. Fans wissen schon lange, dass diese Kombination für den Erfolg der Band verantwortlich ist. Mit "Liebe Macht Monster" gehen Eisbrecher auch keine Kompromisse ein. Die Band nimmt kein Blatt vor den Mund und ein weicherer Sound kommt ebenfalls nicht in Frage, selbst wenn man damit noch mehr Menschen an Bord holen könnte. Die knapp 56 Minuten Spielzeit fliegen beim Hören nur so vorüber und das Album hat das Potential, sich sehr lange in den Playlisten zu halten, während andere Bands damit kämpfen, dass ein Album zwar gut angenommen, aber auch sehr schnell vergessen wird. Die limitierte Fanbox ist für Fans eindeutig ein Pflichtkauf und auch ich habe sie mir ins Regal gestellt, weil es allein optisch schon Gewinn für meine Sammlung ist. Mein Tipp ist in dem Fall, mal eine Stunde lang die Welt abzuschalten und das Album komplett zu hören. Wer lieber vorher reinhören mag, kann die Lieder auch einfach in meinen Sendungen wünschen. Sobald Eisbrecher damit auf Tour gehen, werde ich mir das Album auch live gönnen.

[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  [Liedermacher] Raphael Steber - Weitergehen (2020)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 13.03.2021, 20:16 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: weitergehen.jpg]


Release: 06. November 2020
Label: Prosodia


Tracklist:
01. Am Leben
02. Kompass
03. Weitergehen
04. Glücklich
05. Federico
06. Ich mag
07. Hier und dort und da
08. Tonis Reise
09. Leinen los
10. Schloss aus Sand
11. Im Herbstgewand
12. Verjagte Friedentauben
13. Irgendwo daneben
14. Weit
15. Wenn die kleinen Fische


Homepage
Shop
Amazon*


Raphael Steber: Musik & Gesang


Wenn man Musik mag, die sich auch tiefgründiger mit Themen beschäftigt und viel zu erzählen hat, dann findet man mit Raphael Steber einen Liedermacher, der genau diesen Anspruch an sich und seine Musik gestellt hat. Schon beim Opener von "Weitergehen" hört man, dass er sich viele Gedanken über seine Mitmenschen und seine Umgebung macht. "Am Leben" ist eine Ansammlung von Fragen, die sich jeder schon selbst gefragt hat, die er im Chorus mit dem Leben selbst beantwortet und dass jeder ein Teil davon ist. Seine Art, die Dinge um sich herum zu beobachten, hat trotz einiger ernsteren und kritischeren Texten keine negative Aura. Neben seiner Gitarre werden andere Instrumente nur sehr wenig, aber dafür gezielt eingesetzt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Piano in "Kompass", das die Melodie verträumt begleitet und die Stimmung des Liedes noch verstärkt. Vom Stil her bewegt Raphael Steber sich irgendwo zwischen Liedermacher, Balladen und Pop und bringt so die richtige Abwechslung ins Spiel. Sein Gesang hat einen sofort wiedererkennbaren Stil. Man hört sein Lächeln beim Singen richtig raus und selbst wenn nicht jeder Ton hundertprozentig sitzt, macht er dies durch seine Spielfreude wieder wett. Diese wenigen Momente sorgen allerdings dafür, dass man das Gefühl hat, Raphael Steber würde die Lieder gerade live vorführen, was beim derzeitigen Mangel an echter Livemusik einen sehr angenehmen Nebeneffekt hat.

Mein Fazit: Raphael Steber erzählt als Liedermacher in seinen Texten Geschichten, stellt sich stellvertretend für uns alle wichtige Fragen und zeigt Dinge auf, die aus seiner Sicht wichtig oder interessant sind. Hauptbegleiter ist seine Gitarre, die von Bass, Schlagzeug und auch Klavier unterstützt wird. Die Lieder sind alle sehr schön arrangiert und haben typisch für einen Liedermacher nur die eigenen Grenzen, wenn es um stilistische Einflüsse in den Liedern geht. Beim Gesang werden sich die Geister wahrscheinlich scheiden. Während die Einen die unkonventionelle Art, in der Steber seine Geschichten singt, feiern werden, wird es Andere geben, die sich genau daran stören. Vor allem wohl dann, wenn er unerwartet in die Höhe geht oder die Melodie einen unerwarteten Verlauf nimmt, ein Stilmittel, an das man sich beim Hören immer mehr gewöhnt. Wer damit keine Probleme hat, wird viel Freude an "Weitergehen" haben. Der durchweg positive Unterton in allen Liedern hat eine motivierende Wirkung, die einen schlechten Tag besser machen kann. Meine Anspieltipps sind "Glücklich", "Irgendwo daneben" und "Leinen los".

[Bild: bewertung4.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  [Grog'n'Roll] Mr. Hurley & Die Pulveraffen - Seemannsgrab (2021)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 07.03.2021, 16:35 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: seemannsgrab.jpg]


Release: 05. März 2021
Label: Affeninsel


Tracklist - Seemannsgarn:
01. Seemannsgrab (40 Faden tief)
02. Hals über Kopf
03. Kaboom
04. Blakes Exitus I
05. Grogstar
06. Mann über Bord
07. Mit'n Hut
08. Dich und das Meer
09. Blakes Exitus II
10. Schattenschwarze Segel
11. Schotten dicht
12. Menschen haben auch Gefühle
13. Blakes Exitus III
14. Brand an Bord
15. Klabautermann
16. Schiff System
17. Wellenbrecher (Ihr seid der Wind)
18. Blakes Exitus IV
Tracklist - Golden Age(Bonus EP):
01. The Mermaid
02. Captain Matheson + Tongs by the Fire
03. The Dreadnought
04. Flower of Edinburgh
05. John Kanaka


Manchmal braucht es keine Helden, um die Welt zu retten. Manchmal braucht es eine Bande verwegener Piraten. Und wenn die nicht können, müssen halt die Pulveraffen ran.
Mit ihrer Reise ins "Seemannsgrab" wagen die Pulveraffen den Schritt über den letzten Horizont und legen ihr bislang emotionalstes Studioalbum vor. Liebe, Wut, Hoffnung und unbändige Lebensfreude werden in wortwitzige Piratengeschichten und mitreißenden Folkrock verpackt und gehen direkt in Herz, Hirn und Beine. (Quelle: Pressetext)


Homepage
Facebook
Amazon*
Videovorstellung zur Captain's Editon


Mr. Hurley & Die Pulveraffen sind:
Mr. Hurley (Simon Erichsen): Gitarre & Gesang
Pegleg Peggy (Esther Erichsen): Bass & Gesang
Buckteeth Bannock (Christoph Erichsen): Akkordeon, Piano & Gesang
Der einäugige Morgan (Johannes Erichsen): Schlagzeug, Percussion & Gesang
Gastmusiker:
Tobi Schneider: Piano, Programmings uvm.
Jonathan Fisher: Trompete & Flügelhorn
Eike "Purple" Otten (Versengold): E-Gitarre & Gesang
Ingo Hampf (Subway to Sally): E-Gitarre
Sprecher im Hörspiel:
Captain Blake als er selbst
Mirco Lehmann als Der Tod
Henning Hammoor als Baron Samedi
Cornelia Erichsen als Thorsten der Papagei
Ben Metzner als Odin


Mit dem Titel "Seemannsgrab" sprechen Mr. Hurley & Die Pulveraffen wahrscheinlich genau an, wie sich viele Fans der Band und auch die Band selbst durch die Coronabeschränkungen fühlen dürften. Zum Glück haben sie dieses Gefühl vor der Studiotür gelassen und stattdessen ihren Grog'n'Roll wirken lassen. Das mittlerweile sechste Studioalbum klingt im ersten Moment sehr vertraut und Fans sind sofort an Bord. Mit jedem gehörten Lied fällt aber auf, dass die Band, zusammen mit ihren Gästen, jedem Song sehr viel Tiefe verpasst haben. "Grogstar" zum Beispiel hat schon was von einer Stadionhymne mit E-Gitarren und Chören. "Schiff System" ist sehr jazzig und "Dich und das Meer" ist eine wunderschön klingende Ballade. Pegleg Peggy bringt die nötige Frauenpower ins Spiel und zeigt bei "Mann über Bord" auch deutlich, dass man sie nicht in eine Schublade stecken oder nur als hübsches Beiwerk abstempeln sollte. Für den Mix des Albums ist Tobi Schneider vom DocMaKlang in Osnabrück verantwortlich gewesen, während sich Alex Kloos von den Maarweg Studios in Köln ums Mastering gekümmert hat. Beide haben eine hervorragende Leistung vollbracht, die das Hörvergnügen noch erhöht. Die Wartezeit bis zum nächsten Konzert kann man zwar sehr gut mit dem Album überbrücken, doch auch das "Seemannsgrab" ist für das gemeinsame Abfeiern mit einem Livepublikum gedacht. Immerhin kann so schon fleißig die Texte üben und nach dem Ende laut mitsingen. Gespannt sein dürfen wir darauf, welchen Chartsplatz das Album beim Einstieg entern wird, denn das Potential ganz oben mitzumischen, hat das Album auf jeden Fall.

Captain's Editon: Wer das Glück hatte eine der limitierten Fanboxen zu ergattern, hat neben dem Album auch noch eine Menge Extras bekommen. Zum einen die "Golden Age" EP, bei der Mr. Hurley & Die Pulveraffen auch noch zu ihren Anfängen zurückgekehrt sind, als sie noch hauptsächlich traditionelle Lieder gespielt haben. Dazu kommt ein "KABOOM" Feuerzeug, eine Sanduhr, ein Kopftuch und handsignierte Autogrammkarten. Das Design ist so gestaltet, dass es insgesamt sehr gut zusammenpasst und gerade das Kopftuch und das Feuerzeug dürften auch in der praktischen Anwendung sehr beliebt sein. Das Preis-Leistungsverhältnis war auf jedem Fall sehr gut und die Box für sich allein ist optisch ein Gewinn für jedes Regal und jede Vitrine. Wer sich den Inhalt einmal genauer anschauen möchte, findet oben einen Videolink zur Boxvorstellung.


Mein Fazit: Gute Laune, ahoi! Wer bei "Seemannsgrab" an eine Trauerfeier denkt, der wird schon zu Beginn des Albums sehr schnell merken, dass hier alles andere als Trübsal geblasen wird. 14 neue Lieder und ein vierteiliges Hörspiel sind auf dem Album zu finden, in der Captain's Edition ist außerdem noch eine Bonus EP mit fünf traditionellen Liedern zu finden. Auch wenn der Spaß eindeutig  im Vordergrund steht, wäre "Seemannsgrab" kein Album von Mr. Hurley & Die Pulveraffen, wenn sie nicht geschickt und ohne aufdringlich zu wirken auch sozialkritische Themen ansprechen würden. "Mann über Bord" ist ein Aufruf gegen Sexismus und wer bisher nicht wusste, was für tolle Frauen in der Folk- und Mittelalterszene unterwegs sind, der sollte sich dringend das Video zum Lied anschauen. Wenn man sich das musikalische Werk der Band noch einmal anhört, wird deutlich, wie weit sich der Klang und das Arrangement der Lieder weiterentwickelt hat. Die Vielzahl der Instrumente, die sehr gute Abmischung und die Spielfreunde verleihen dem Album einen sehr satten und abwechslungsreichen Sound. Die Texte sind voll mit Wortspielen, Witzen und Charme. Ich persönlich bräuchte die Hörspielsequenzen nicht, aber sie sind ebenfalls sehr liebevoll gemacht und auch dort sind die Wortwitze und Anspielungen immer für einen Lacher gut. Einen Anspieltipp mag ich diesmal nicht geben. Wer aktuell genug von Bedrückung und Sorgen hat, sollte sich das Album einfach anhören und für knapp 56 Minuten die Welt vergessen. Eine Warnung muss ich aber aussprechen. Das Album verstärkt die Sehnsucht nach Mittelaltermärkten und Konzerten enorm und wenn es endlich wieder erlaubt ist, macht euch besser bereit für eine totale Eskalation.

[Bild: bewertung5.png]
Affiliate Link bei Amazon* Danke für eure Unterstützung!
Die Angebote bei Amazon stammen nicht von mir, ich erhalte aber durch den Verweis auf diese Produkte eine Provision, wenn ihr dort etwas kauft, jedoch ohne dass Euch zusätzliche Kosten entstehen.

Drucke diesen Beitrag

  [Celtic / Folkrock] Tir Nan Og - Sing, Ye Bastards! (2020)
Geschrieben von: Tommy2Rock - 04.03.2021, 09:46 - Forum: Musik - Keine Antworten

[Bild: syb.jpg]


Release: 11.12.2020
Label: Prosodia


Tracklist:
01. Fear Gorta
02. Last Order
03. Maelstrom
04. The Wanderings of Oisin
05. Green Pill
06. We’ve been everywhere
07. Sláinte
08. I Sold my Soul
09. Stone Cold Heart
10. Sea of Sorrow
11. The Song Remains
12. O’Hanlan’s Last Words (Harmony Glen)
13. The Firestorm (The O'Reilly's and the Paddyhats)


Tir nan Og besingen auf ihrem sechsten Album die Liebe, das Leben, den Tod und reichlich Alkohol – alles traditionelle, irische Themen und doch ist Sing, Ye Bastards! alles andere als ein traditionelles Irish-Folk-Album. Das Sextett aus Bayern hat im Lauf der letzten Jahre einen ganz eigenen Sound entwickelt, der mal zum Mitsingen und Tanzen einlädt, mal rockig und düster daherkommt und mal zum Nachdenken anregt. Das neue Album ist die konsequente Weiterentwicklung dieses Sounds und zeigt, dass die Band reifer, aber keinen Deut langweiliger geworden ist. Von bierseliger Leichtigkeit in Sláinte bis hin zu Angst und Verzweiflung, die Fear Gorta prägen, zeigen Tir Nan Og auch auf dem neuen Album ein erstaunliches emotionales und musikalisches Spektrum. Sing, Ye Bastards! Ist moderner, rockiger Irish Folk, der begeistert. (Quelle: Prosodia)


Homepage
Facebook
Shop
Amazon


Tir Nan Og sind:
Matze: Fiddle & Nyckelharpa
Sarah: Querflöte & Gesang
Joggl: Bass
Robert: Gitarre & Gesang
Andi: Whistles & Dudelsack
Volker: Schlagzeug & Bodrhán


Dass es in der deutschen Folkszene viele unterbewertete Bands gibt, die mehr Aufmerksamkeit verdienen, ist unbestreitbar. Tir Nan Og gehören in diese Gruppe und zeigen mit ihrem sechsten Studioalbum, dass sie locker mit den Szenegrößen mithalten können. "Sing, Ye Bastards!" ist vollgepackt mit Liedern, die alle Stärken der Band aufzeigen und keinen Raum für Lückenfüller gelassen haben. Die Lieder wechseln zwischen erzählten Geschichten (Fear Gorta), Partysongs (Sláinte) und Balladen (Sea of Sorrow) hin und her. Traditionelle Melodien sind geschickt eingebaut worden und fügen sich problemlos in den modernen Folkrocksound der Band ein. Man merkt einfach, dass Tir Nan Og leidenschaftliche Musiker sind und Folk im Blut haben. Die Freude am Musizieren ist den Liedern auch deutlich anzuhören, was dem ganzen Sound des Albums zugute kommt und so automatisch für gute Laune sorgt. Bei der Abmischung des Albums wurde ebenfalls hervorragend gearbeitet, denn der Klang ist sauber und wenn man gezielt zuhört, kann man die vielen kleinen Details wunderbar raushören und es ist genug Druck vorhanden, damit gerade die tanzbaren Nummern die richtige Wirkung erzielen. Als Bonus gibt es noch zwei Lieder, die von Harmony Glen und The O'Reilly's and the Paddyhats stammen. Beides ebenfalls exzellente Bands, die auf ihre Art zwei Lieder des letzten Albums "From the Gallows" eingespielt haben. Beide Lieder sind wunderschöne Versionen, die sich nahtlos ins Gesamtbild einfügen und den Hörern die Möglichkeit geben, auch diese Bands kennenzulernen. Die insgesamt 13 Lieder des Albums, das eine Laufzeit von knapp 48 Minuten hat, sind für jeden Pub und für jede private Musiksammlung ein Gewinn.

Mein Fazit: Wer beim sechsten Studioalbum immer noch überraschen kann und mit hörbarer Freude an der eigenen Musik Vollgas gibt, der hat als Band alles richtig gemacht. Dies ist bei "Sing, Ye Bastards!" absolut der Fall. Die Lieder machen Spaß und still sitzen bleiben ist beim Hören nicht möglich. Sarah und Robert singen die Geschichten der Lieder fesselnd und mit viel Wiedererkennungswert. Matze und Andi sorgen immer wieder für wunderschöne Melodien, während Volker und Joggl für den nötigen Druck im Sound sorgen, damit auch der letzte Tanzmuffel endlich die Füße bewegt. Das Arrangement der Lieder ist verspielt, abwechslungsreich und virtuos. Wer handgemachten Folk mag, sollte sich dieses Album auf keinen Fall entgehen lassen und sobald es wieder erlaubt ist ein Konzert besuchen. Die Lieder klingen aus dem Studio schon sehr gut, aber die potentielle Energie, die in Verbindung mit einem Publikum noch in den Liedern steckt, ist merkbar vorhanden. Meine Anspieltipps sind "Fear Gorta", "Sea of Sorrow", "Sláinte" und "I sold my Soul".

[Bild: bewertung5.png]

Drucke diesen Beitrag